plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

66 User im System
Rekord: 181
(08.03.2018, 04:00 Uhr)

 
 
 Backen mit Freude
  Suche:

 Brot für die Rohkostzeit 09.03.2005 (08:20 Uhr) marble_moqui
Hallo,
vielleicht könntet ihr mir ein Rezept empfehlen.
Ich benötige ein Brot das nur getrocknet wird, habt ihr ein Rezept?
Jetzt schon rechtherzlichen Dank im voraus.
Mit freundlichen Gruß
Andrea
 Re: Brot für die Rohkostzeit 13.03.2005 (13:46 Uhr) mamje
Das Essener Brot

Zutaten:
200 g Getreidekoerner; Weizen Roggen oder Dinkel
200 ml Wasser
30 g Buchweizenmehl
Meersalz; oder
Brotgewuerz; nach Geschmack Anis- oder Fenchelsamen
3 El. Leinsamen


Zubereitung:
Das Fladenbrot, urspruenglich aus gekeimten Weizenkoernern und ohne
Lockerungsmittel, wird bei schwacher Hitze ausgebacken. Namensgeber
ist nicht die Stadt Essen, sondern eine juedische Gemeinde, die im 2
Jh. v. Chr. entstand.

Die Getreidekoerner 2 Tage ankeimen lassen. Mit dem Wasser im Mixer
zerkleinern, absieben.

Die knetfaehige Teigmasse mit dem Buchweizenmehl mischen, nach
Geschmack wuerzen mit den o.g. Gewuerzen 30 Minuten quellen lassen;
dann den Leinsamen unterruehren.

Den Teig auf einem mit Olivenoel bestrichenen Backblech zu Fladen
ausstreichen. Im vorgewaermten Ofen bei 50 oC (fuenfzig) ca. 10
Stunden (zehn) backen.

Das Brot haelt ungefaehr eine Woche.

Quelle: Reformhauszeitschrift "Reformhaus Kurier"

hab ich auch schon gebacken.
schmeckt echt lecker.
aber halt ganz anders....

grüssle
mamje
 Re: Brot für die Rohkostzeit 14.03.2005 (09:39 Uhr) marble_moqui
Hallo Mamje!
Herzlichen Dank für das Rezept, werde es gleich ausprobieren.
Grüssle
Andrea

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Backen mit Freude". Die Überschrift des Forums ist "Backen mit Freude".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Backen mit Freude | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.