plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

77 User im System
Rekord: 181
(08.03.2018, 04:00 Uhr)

 
 
 Backen mit Freude
  Suche:

 Dresden: Qualität diverse Brötchensorten 26.06.2005 (11:56 Uhr) Marion
Vielleicht lesen es ja die Dresdner Bäcker:
Die Qualität der meisten Brötchensorten nimmt unserer Meinung nach immer weiter ab. Wir haben bemerkt, dass offensichtlich nur noch "industriell erzeugte Einheitsbackmischungen" im Vertrieb sind, die die verkaufende Backstube vor Ort vorgefertigt bekommt, in den Ofen schiebt und das was herauskommt als "frische Brötchen" bezeichnet.
*
Alle schmecken sie fast gleich Hausbrötchen - Ciabatta-Brötchen - Hörnchen - Mehrkornbrötchen - Croissants =  innen dicht gebacken + dennoch teilweise bröselig u. zerbröselnd + teilweise gummiähnliche Konsistenz.
(Besonders zu erwähnen auch eine "Dresdner Spezialiät": Rosinenbrötchen ohne, bzw. mit 1-2 Rosinen - sind bestimmt zu teuer?)
*
Verschiedene Geschmacksrichtungen? Fehlanzeige - an der Außenseite sehen sie zwar unterschiedlich aus, aber innen drin fast überall das gleiche Großbäckereieinheitsteigpampgemisch. Z. B. Ciabatta-Brötchen: Fehlanzeige hier, falscher Teig, kein Olivenöl dran, kein lockerer großporiger Teig - eben innen genau so wie ein Standardbrötchen. Nur teurer eben. Da muss man sich nicht wundern, wenn man wenig verkauft.
*
Vielleicht sollten die Dresdner Bäcker mal selbst essen was sie da an Brötchen zusammenbacken (Brotsorten hingegen sind im Regelfall gut - sehr gut)und mal Brötchen begutachten, die es in anderen Regionen Deutschlands gibt. Qualitätsverbesserung wäre dringend angesagt. Kunden kommen nur, wenn diese zufrieden sind.

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Backen mit Freude". Die Überschrift des Forums ist "Backen mit Freude".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Backen mit Freude | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.