plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

18 User im System
Rekord: 181
(08.03.2018, 04:00 Uhr)

 
 
 Backen mit Freude
  Suche:

 Hermann auch mit Vollkornmehl? 14.07.2001 (13:52 Uhr) balu
Hallo, hallo,
da gibt es ja noch ein super nettes Forum mit so vielen tollen Rezepten! Ich bin ja hin und weg!
Endlich ein Hermann-rezept! ich kann mich nur noch an meine Schulzeit erinnern, da war Hermann gerade in, seitdem habe ich nie wieder was von ihm gehört! Super
Jetzt gleich mal eine Frage: hat schon mal jemand von Euch versucht, Hermann mit frisch gemahlenem Vollkornmehl zu machen? Klappt das? Muß man dann das Rezept irgendwie verändern?
Ich hoffe auf Eure Tipps!
Gruß Uta
 aber ja doch.............. 14.07.2001 (22:38 Uhr) mamje
huhu uta,

ich mache alles nur noch mit selbstgemahlenem mehl.........
und es klappt auch.
bei der flüßigkeitsmenge solltest du allerdings etwas variieren.
ansonsten funktioniert es bestens.
habe gerade einen robert-teig angesetzt - genau nach rezept - und es klappt auch bestens mit selbstgemahlenem vollkornmehl.
wenn ich den robert-teig verbacken habe, werde ich weiterEs berichten.

liebe grüße von
mamje, die sich freut, dass es auch noch andre menschen gibt, die genauso 'verrückt' sind, wie sie*lachwech*
 Re: aber ja doch.............. 17.02.2002 (13:45 Uhr) ingo keim
Frage: Was ist denn ein Robert-Teig ?
Gleich noch eine: Wir haben seit kurzer Zeit eine Getreidemühle, und ich versuche auch, komplett von gekauften Mehlen wegzukommen. Wie machst Du das, wenn im Rezept z.B. 405 oder 550 gefordert wird ?
 Re: aber ja doch.............. 17.02.2002 (20:58 Uhr) karolus
Liebe Freunde,

die Geduld, die Ihr jetzt mit mir habt wird sich vielleicht einmal in Freude wandeln, wenn ich in ein paar Jahren auch Dinge weiß, die ich an Euch weitergeben kann.
Aber zunächst die Frage:
Ich kenne Robert auch nicht. Dafür weiß ich aber nicht was Hermann ist. Vielleicht könnt Ihr beides erklären.

Vielen Dank und liebe Grüße

Karolus
 an ingo und carolus 19.02.2002 (07:57 Uhr) mamje
huhu ihr zwei,

ich hab mir mal die mühe gemacht und habe zu hermann, robert und siegfried ansatzrezepte und backrezepte gesammelt und sortiert.
das ganze ist fürs forum zu lange.
wenn ihr die rezepte haben wollt, mailt mich einfach an.
mamje@gibts.net

schönen tach noch ;-)
mamje
 Re: an ingo und carolus 19.02.2002 (18:18 Uhr) karolus
Liebe Mamje,

zunächst vielen Dank. Ich habe eine E-Mail geschickt und bin schon gespannt auf Deine Antwort.

Liebe Grüße Karolus
 Re: aber ja doch.............. 19.02.2002 (07:53 Uhr) mamje
R O B E R T

Ansatz

Zutaten:
6 Eßl. / 60 g         Weizenmehl Type 550
1 ½ Eßl. / 20 g Zucker
20 ml Buttermilch
100 ml Milch 3,5 %


Zubereitung:
Robert verträgt genau wie sein Bruder Hermann (Kuchen) keine Metallgegenstände, also eine Plastik- oder Glasschüssel (2,5 l Inhalt) und einen Holz- oder Plastiklöffel verwenden!

Mehl und Zucker in eine Schüssel mit Deckel (Tupperware) geben und mit der Milch, einschließlich Buttermilch zu einem glatten Teig schlagen.

Diesen Ansatz lassen Sie nun so lange in der Küche stehen bis der Teig zu gären beginnt - d.h. Blasen wirft. Je nach Wärme 1-2 Tage.

Danach können Sie den Teig im geschlossenen Behälter im Kühlschrank aufbewahren und wie nachfolgend im Robert-Brief füttern.

Diesen Weizensauerteig kann man auch mit Weizenmehl Type 812 ansetzen und füttern.


Robert-Brief                      für Ansatz Robert zum Brot backen

Ich bin Robert, der Bruder von Hermann der für Kuchen zuständig ist. Dein neues Familienmitglied für die Dauer von 10 Tagen, oder länger!
Wenn du mich pfleglich behandelst und regelmäßig fütterst, schenke ich dir 2 Kinder. Bitte bewahre mich nur in Glas- oder Plastikschüsseln auf. Ich mag absolut kein Metall. Ursprünglich wollte ich auch keinen Kühlschrank, aber das hat mir meine neue Erzeugerin abgewöhnt.

1. Tag Heute brauchst du dich nicht um mich kümmern, wir müssen uns erst aneinander gewöhnen!
2. - 4. Tag An diesen Tagen hätte ich gerne etwas Bewegung. Bitte rühre mich einmal am Tag mit einem Holz- oder Plastiklöffel um.
5. Tag Heute habe ich großen Hunger, deshalb füttere mich mit:
100 g Weizenmehl Type 550 oder 812,  je nach Ansatz
200 ml Milch 3,5% und 20 g Zucker
(Falls die Schüssel nicht groß genug ist (2,5 l Inhalt) den Robert in eine größere Schüssel umfüllen, damit ich mich nicht selbstständig machen kann.
6. - 9. Tag Zur Verdauung einen Spaziergang, das heißt wieder täglich umrühren.
10. Tag Füttere mich wieder mit:
100 g Weizenmehl Type 550 oder 812, je nach Ansatz
200 ml Milch 3,5 % und 20 g Zucker.

Nachdem Sie Robert nun nochmals gefüttert haben, können Sie ihn in 4 Portionen teilen, oder je
nach Rezept verwenden.

Nehmen Sie aber zunächst immer 200 g für den neuen Ansatz weg, zum füttern, damit Sie in 10
Tagen wieder Brot backen können.

Nach alter Sitte schenkt man nun einen Teil - 200g - einer Freundin mit diesem Robert-Brief.

Mit den anderen Teilen können Sie nun leckere Rezepte ausprobieren, sie werden feststellen, dass
Ihre Brote noch viel lockerer und weicher werden.

Falls Sie gerade kein Brot backen möchten und der "Robert" steht im Kühlschrank bereit, gibt es
auch ein Kuchenrezept.

Viel Spaß bei der Zubereitung!

Bemerkung:
"Robert" ist gar nicht so empfindlich! Er nimmt es Ihnen auch nicht krumm, sollten Sie am 10.
Tag nicht backen können. Umrühren ist wichtig, dann hält er es auch noch aus bis am nächsten
oder übernächsten Tag. Benötigen Sie mehr Sauerteig? Füttern Sie ihn einfach mit 1 ½ fachen
Menge.


"Robert"   als Kuchen

Dieses Rezept bitte nur mit dem Weizensauerteig "Robert" backen, da hier die Zuckermenge darauf abgestimmt ist.



Zutaten:
3 große /198 g Eier
160 g Zucker + echte Vanille
oder 150 g Zucker + 1 P. Vanillezucker
500 g Weizensauerteig "Robert"
200 g Weizenmehl Type 550
100 g Haselnüsse
1 P. Backpulver
150 g Mazola-Keimöl
100 g Rosinen
50 g Schokolade Halbbitter



Zubereitung:
Haselnüsse reiben, Schokolade in kleine Stücke schneiden.
Eier und Zucker schaumig schlagen, den Weizensauerteig und das Öl unterrühren.
Mehl, Backpulver, Haselnüsse, Rosinen und Schokolade unterziehen.

Sie brauchen keine Angst zu haben, wenn der Teig recht dünnflüssig ist, dann wird er auch sehr locker.

Den Teig in eine ausgefettete, mit Mehl ausgestäubte Kastenform oder andere Form einfüllen und backen.



Backen:
Ofen vorheizen!
180°C   Normalherd       60 Minuten
160°C   Heißluftherd



Sechskornkernbrot mit Weizensauerteig "Robert", Mehl Type 812 angesetzt




Zutaten:
1 Pfd. / 500 g Roggenvollkornmehl
400 g Weizenvollkornmehl
400 g Dinkelvollkornmehl
500 g Weizensauerteig "Robert" mit Mehl Type 812 angesetzt
1 ¼ Würfel / 50 g Hefe
0,9 l Wasser
5-6 TL / 24 g Salz
60 g Sonnenblumenkerne
60 g Sojabohnenkerne getoastet
60 g Kürbiskerne



Zubereitung:
Sauerteig, Mehle, Hefe, Wasser, Kerne kommen in die Mulde, Salz an den Rand. Kneten, hefen lassen und dann den Teig zu kleine Laibe (500 g) formen und vor dem Backen mit Wasser bepinseln und mit Sonnenblumenkernen bestreuen.



Backen:
Ofen auf 250°C vorheizen
20 Minuten auf höchster Hitzleistung, danach noch ca. 10-15 Minuten auf Normaltemperatur.



so, das zu robert.........
und nun zum mehl.
wenn in einem rezept 405 mehl gefordert wird, ignoriere ich das einfach*ggg*
ich mahle mein mehl und nehme es zum backen.
der teig wird etwas dunkler und wie gesagt, kann sich die flüßigkeitsmenge erhöhen.
da mußt du ein bißchen experimentieren, aber mit der zeit bekommst du das schon raus.
egal, wozu ich mehl brauche, ich nehme nur noch selbstgemahlenes.
und bis jetzt hat es geklappt.

liebe grüße
mamje :)))

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Backen mit Freude". Die Überschrift des Forums ist "Backen mit Freude".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Backen mit Freude | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.