plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
AGB
Hilfe

97 User im System
Rekord: 181
(08.03.2018, 04:00 Uhr)

 
 
 Backen mit Freude
  Suche:

 Kuchen für Allergiker 20.02.2003 (18:25 Uhr) Georgia
Hallöle!
Für einen Kindergeburtstag suche ich Rezepte für Kuchen, Waffeln o.ä.für Allergie Kinder.
Es dürffen keine Nüsse, Eier, Kuhmilch, Schokolade und Äpfel enthalten sein. Für mich gar nnicht so leicht da was zu finden. Wer kann man bitte weiterhelfen?
Vielen Dank jetzt schon
Georgia
 Re: Kuchen für Allergiker 20.02.2003 (21:23 Uhr) beuscherl
     Titel: Kuerbiskuchen (Ohne Eier, Ohne Butter)
Kategorien: Backen, Kuchen, Kuerbis, Honig, Weizen
     Menge: 1 Springform

Zutaten:
    800     Gramm  Kuerbis; geschaelt und
                   -- entkernt gewogen
    350     Gramm  Weizen; fein gemahlen
      4      Teel. Backpulver
    100     Gramm  Honig
     50        ml  Oel
     50        ml  ; Wasser
    100     Gramm  Rosinen
                   Zimt
                   Ingwer
                   Macis
      1      Essl. Pfeilwurzelmehl



Quelle:
                   -- H. Walker, Vollwertig
                   -- backen, 1992
                   -- ISBN 3-923176-79-1
                   -- erfasst von Rene Gagnaux


Zubereitung:
Kuerbisfleisch grob wuerfeln, im Gemuesesieb knapp 10 Minuten weich
duensten. Dann durch eine Kartoffelpresse druecken.

Fein gemahlene Weizen mit dem Backpulver mischen. Honig mit Oel und
Wasser gut verruehren, zum Weizenmehl geben. Kuerbis und Rosinen
zugeben. Das Ganze kraeftig mit Zimt, Ingwer und Macis wuerzen und
alles gut vermischen. Pfeilwurzelmehl unterruehren und in eine
gefettete Springform geben, glattstreichen.

Bei 200 oC gut 40 bis 45 Minuten backen, den Ofen ausschalten und
den Kuchen noch 5 Minuten im Ofen lassen. Dann erst herausnehmen und
zunaechst in der Form auskuehlen lassen.

Dieser Kuchen ist saftig und kann daher gut schon einen Tag im
voraus gebacken werden.


     Titel: Karottenkuchen Ohne Eier
Kategorien: Backen, Kuchen, Karotte
     Menge: 1 Rezept

Zutaten:
    1/2   Tasse/n  Geraspelte Karotten
  1 1/4   Tasse/n  Datteln, gehackt
  1 1/3   Tasse/n  Wasser
      1   Tasse/n  Rosinen
    1/4   Tasse/n  Margarine
      1      Teel. Zimt
      1      Teel. Nelken, gemahlen
      1      Teel. Muskatnuß
      2   Tasse/n  Mehl
      1      Teel. Backpulver
      1      Teel. Natron
    1/4      Teel. Salz



Quelle:


Zubereitung:
Datteln, Karotten, Wasser, Rosinen, Margarine und Gewürze zusammen
zum kochen bringen und 5 Minuten köcheln lassen. Abkühlen lassen. In
der Zwischenzeit die trockenen Zutaten mischen und zusammen mit den
. In einer Springform bei 190 Grad
etwa 45-50 Minuten backen.

:Erfasser       : Frank Dingler
:Notizen (*)    : Gepostet: Tanja Stimpel
:               : <Tanja.Stimpel@unibw-muenchen.de> am 04.05.1999
:               : in de.rec.mampf
 Re: Allergiker-Brot 20.02.2003 (21:25 Uhr) beuscherl
     Titel: Allergiker-Brot Ohne Weizenmehl
Kategorien: Brot
     Menge: 1 Brot

Zutaten:
    425        ml  Buttermilch
     25     Gramm  Essig
    300     Gramm  Roggenmehl Type 1150
    100     Gramm  Roggenvollkornschrot
     15     Gramm  Salz
      2   Prise/n  Zucker
      2   Prise/n  Kuemmel,gemahlen
     13     Gramm  Hefe



Quelle:


Zubereitung:
Geben Sie die Zutaten in die Backform: Buttermilch,Fluessigkeiten
zuerst,dann feste Zutaten und die Hefe zum Schluss. Zuckerr und Salz
sollen am aeusseren Rand verstreut werden.Wenn Sie die Hefe beigeben,
formen Sie einen kleinen Krater in die Mitte und geben Sie die Hefe
dort hinein.

normal/dunkel

#NI ** #NO Gepostet von
 Bananenmuffins: 20.02.2003 (22:13 Uhr) Inge
Bananenmuffins:


1 große reife Banane
200 g Mehl
3 TL Backpulver
1 TL Natron
1 TL Zimt
1 Prise Salz
150 g Sojajoghurt
175 ml Sojamilch
50 g brauner Zucker

Banane mit einer Gabel zerdrücken und in einer großen Schüssel mit Sojajoghurt und Sojamilch verquirlen. In einer anderen Schüssel die restlichen Zutaten vermischen und auf einmal zur Flüssigkeit geben, gut verrühren und in vorbereitete Muffinförmchen füllen, bei 190 Grad etwa 25 min. backen.


Gruß Inge
 Einfacher Biskuitkuchen 20.02.2003 (22:14 Uhr) Inge
Einfacher Biskuitkuchen


250g Vollkornmehl (gesiebt)
75-100g Brauner Zucker
125g Pflanzenmargarine
4 Teelöffel Backpulver
275ml Vanille Soja-Dessert
1/4 Teelöffel Mandel Essenz und/oder Vanille Essenz
Prise Meersalz
Sojamilch

Lösen Sie auf niedriger Hitze die Margarine und den Zucker auf und lassen Sie dies dann abkühlen. Mischen Sie in einer separaten Schüssel die trockenen Zutaten zusammen. Geben Sie die Margarine-Zucker Mischung zu den trockenen Zutaten und mischen Sie dies gut. Geben Sie das Sojadessert und die Mandel Essenz dazu. Wenn die Mischung zu trocken erscheint geben Sie etwas Sojamilch hinzu, bis der Teig eine dickfließende Konsistenz hat.
Je nach der Art des verwendeten Mehles, hängt es davon ab, wie viel Sojamilch zur Zubereitung nötig ist. Vollkornmehle absorbieren normalerweise mehr Flüssigkeit.
Gießen Sie den Teig in zwei runde Backformen mit einem Durchmesser von 15-18cm oder einer 1kg-Brotlaibbackform. Backen Sie den Kuchen bei 180°C für etwa 30-40 Minuten. Um zu testen ob der Kuchen durchgebacken ist stechen Sie mit einem warmen Messer in die Mitte des Kuchens. Es sollte nichts daran haften bleiben. Ansonsten sieht man es auch daran, dass sich die Randseiten von der Backform gelöst haben oder der Kuchen sich fest anfühlt wenn man die Oberseite drückt.

Füllungen: Wenn der Biskuitkuchen abgekühlt ist, können Sie ihn mit cremig gerührter Glasur (Mischung aus Margarine, Puderzucker, Vanille-Essenz und einer kleinen Menge von Wasser) oder Marmelade füllen.

Glasuren: Mischen Sie Puderzucker mit einer kleinen Menge kochendem Wasser. Die weiße Glasur kann nun auf den Kuchen aufgetragen werden. Sie wird hart beim abkühlen. Um so mehr Wasser Sie verwenden, um so weicher wird die Glasur. Sie können den Kuchen auch mit Nüssen dekorieren.
Eine Karamellglasur lässt sich zubereiten indem Sie etwa 125g Zucker, 3 Esslöffel Sojamilch, 50g Margarine und einen Teelöffel Vanille-Essenz für einige Minuten kochen. Rühren Sie diese Mixtur fortwährend bis sie fast abgekühlt ist und tragen Sie sie dann auf den Kuchen auf. Zerlassene vegane Schokolade ist eine weitere leckere Glasur-Variante aber schmeckt gewöhnlicherweise besser auf Schokoladenkuchen.






*


 Heidelbeer-Muffins (vegan) 20.02.2003 (22:15 Uhr) Inge
Heidelbeer-Muffins (vegan)


Für ca. 12 Muffins

2 Tassen Mehl
1 EL Backpulver
1/8 TL Salz
3/4 Tassen Zucker
30 g Tofu
1/2 Tasse Wasser
3 EL Öl
1 Tasse Heidelbeeren frisch oder tiefgefroren, aber nicht aufgetaut, da es sonst zu stark pappt

Ofen auf 180 Grad vorwärmen, Muffinsformen ausbuttern.

Mehl, Backpulver, Salz und Zucker miteinander mischen.
Tofu gut zerdrücken, mit Wasser und Öl sorgfältig vermischen (kann auch im Mixer gemacht werden).

1/4 Tasse der Mehlmischung (bezogen auf Menge für 12 Muffins) beiseite legen, restliche Mehlmischung mit der Tofu-Wasser-Öl-Masse vermischen. Heidelbeere mit der beiseite gelegten Mehlmischung gut vermischen, vorsichtig in Teig einrühren.

Muffinsformen zu 2/3 füllen und ca. 20 Minuten in der Mitte des Ofens backen(mit Holznadel prüfen: diese muss nach dem Einstechen sauber herauskommen).

 Honig-Knusper-Muffins 20.02.2003 (22:16 Uhr) Inge
Honig-Knusper-Muffins


Zutaten:
50 g Butter,
1/4 Tasse Honig,
1 1/2 Esslöffel Zucker,
4 Tassen Cornflakes,
80 g ungesalzene, gehackte Erdnüsse

1. Cornflakes und Erdnüsse in eine Schüssel geben
2. Butter, Honig und Zucker in einem Topf erwärmen und durchmischen. 3. Anschließend die Mischung auf die Cornflakes und Erdnüsse geben und durchmischen
4. Die Mischung in Muffinformen verteilen.
5. Im vorgeheizten Backofen bei mittlerer Hitze ca. 7 - 9 Min backen
6. Die Honig-Knusper-Muffins ca. 15 Min. auskühlen lassen

 Streusel-Zwetschgenkuchen 20.02.2003 (22:18 Uhr) Inge
Streusel-Zwetschgenkuchen


400 g Weizen-Vollkornmehl
2 TL Zimt
2 MS Vanille
200 g Butter
200 g Honig

1 Kg Zwetschgen

Butter zerlaufen und abkühlen lassen, mit den Teig-Zutaten gut verrühren und kühl stellen. (Kühlschrank) Die Zwetschgen entkernen und halbieren und den festen gekühlten Teig zur Hälfte in die Form bröckeln. Die Zwetschgenhälften im Kreis schräg auf den Teig legen und den Rest des Teiges darüber bröckeln. Bei 220 Grad ca. 25 Min. backen.



 Orangenkuchen ohne Ei 20.02.2003 (22:37 Uhr) mamje
Orangenkuchen ohne Ei

Zutaten für 8 Portionen:
375 g Mehl
175 g Zucker
1 TL Backsoda (Natron)
1/2 TL Backpulver
250 ml ungesüßter Orangensaft
75 ml Pflanzenöl
1 TL Orangenschale

Zubereitung:
Zwei runde Kuchenformen oder eine Muffinform (20 oder 23 cm) einfetten oder mit Papier auslegen. Ofen auf 180° C vorheizen. In einer mittelgroßen Schüssel das Mehl, den Zucker, Soda und Backpulver gut verrühren. Den Orangensaft, das Öl und die Schale auf einmal zufügen. Rühren, bis alles gerade verbunden ist, dann sofort in die vorbereitete(n) Form(en) füllen. Die Masse nicht zuviel rühren! 35-40 Minuten backen (oder 25-30 Minuten für Muffins). Stäbchenprobe machen. Vollständig abkühlen lassen, bevor man einen Guß darauf gibt, oder mit frischen Früchten garniert. ich mag es mit ein wenig geschmolzener Schokolade, die dann auf den Kuchen geträufelt wird.

Quelle: Jewish Food Mailinglist
 Ausstecherle (Kekse) 20.02.2003 (22:38 Uhr) mamje
Ausstecherle (Kekse)

Zutaten:
300 g Dinkelmehl (oder anderes Mehl, z.B. Weizen)
200 g Margarine (milcheiweißfrei)
60 g Zuckerrübensirup
evtl. etwas Vanille
1 Prise Salz

Zubereitung:


Alle Zutaten zu einem Teig verkneten. Diesen auf bemehlter Unterlage dünn
ausrollen und mit Formen Plätzchen ausstechen. Die Plätzchen werden bei 180
bis 200°C im Backofen für 5 bis 8 Minuten gebacken.

Tip: Die Ausstecherle können mit Glasur bestrichen und zusätzlich mit
Kokosflocken bestreut werden (gut geeignet für die Weihnachtsbäckerei bzw.
Ostern).
 Heidelbeer-Muffins 20.02.2003 (22:40 Uhr) mamje
Heidelbeer-Muffins
   Muffins - ohne Ei und Milch Zubereitung
40 g Tofu
120 ml Wasser
3 Esslöffl neutrales Öl
180 g Zucker
1 Prise Salz
280 g Mehl
2 Teelöffel Backpulver
250 g Heidelbeeren Backofen auf 180 °C vorheizen und Muffinblech gut einfetten.
Tofu zerdrücken und mit Wasser, Öl, Zucker und Salz verquirlen. Mehl und Backpulver dazugeben und unterrühren. Zuletzt vorsichtig die Heidelbeeren unterheben.
Teig in die Förmchen füllen und ca. 20 Minuten backen.

Quelle: http://www.meine-suesse.de/rezepte/suesses/muffins/muffins.htm


 Amaranthwaffeln 20.02.2003 (22:43 Uhr) mamje
Amaranthwaffeln

Für 4 Personen

Zutaten:

100 g Hirse
100 g Reis
150 g Amaranth
100 g Sonnenblumenkerne
50 g Sesam oder Leinsamen
100 g Kichererbsenmehl oder Maismehl
1/2 TL Salz
1/2 TL gem. Vanille
50-100 g Rohrzucker oder Honig oder Agaventhingy
saft
1/2 l Reismilch
4 EL Olivenöl
1 Pckg. Weinsteinbackpulver
Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten

Hirse, Reis, Amaranth, Sonneblumenkerne und Sesam frisch mahlen und vermischen. Mit den restlichen Zutaten gut verrühren. Der Teig muss recht zäh sein. Ist er zu dünn, teilen sich die Waffeln beim Backen. Im Waffelautomaten ausbacken.

Lassen sich gut einfrieren und im Toaster auftauen.

 Haferflocken-Cookies 20.02.2003 (22:44 Uhr) mamje
Haferflocken-Cookies



Zutaten:

250 g Haferflocken, aus vollem Korn
200 g Weizenvollkornmehl
200 g Rohrzucker
300 ml Soja-Milch
2 EL Kakao
1 EL Zimt
1 Msp. Backpulver
Mark von 1/2 Vanilleschote
je nach Geschmack: Rosinen, Bananen (geschnitten), Äpfel (gerieben)

Alle Zutaten miteinander verrühren, auf ein gefettetes Backblech streichen und bei 180°C, 20 -25 Min. backen. Anschließend in beliebig große Stücke schneiden.

Zubereitungszeit: ca. 40 Minuten

Kakao eventuell durch Carob ersetzen.
 Re: Kuchen für Allergiker 02.04.2003 (17:53 Uhr) Unbekannt
Hallöle!
Endlich komme ich dazu, mich für die vielen super Rezepte zu bedanken.
Bis zum nächsten Mal
Georgia
 Re: Kuchen für Allergiker 16.04.2003 (09:43 Uhr) Unbekannt
Gute Ideen Danke

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Backen mit Freude". Die Überschrift des Forums ist "Backen mit Freude".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Backen mit Freude | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.