plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

56 User im System
Rekord: 181
(21.10.2018, 03:28 Uhr)

 
 
 Backen mit Freude
  Suche:

 Buchweizentorte II 22.10.2002 (20:30 Uhr) mamje
 Hirse-Quiche 22.10.2002 (20:35 Uhr) mamje
 Schwarzwälder Kinder-Kirsch 22.10.2002 (20:38 Uhr) mamje
 Buchweizenkipferl (Basisch) 22.10.2002 (20:43 Uhr) mamje
 Hirse-/Maisbroetchen 22.10.2002 (20:47 Uhr) mamje
 Indianisches Maisdessert 22.10.2002 (20:54 Uhr) mamje
Mais-Pfannenbrot nach Art der Zuni-Indianer


      4    Milde gruene Chilischoten
           -- geputzt, entkernt
           -- kleingeschnitten
      1    Fruehlingszwiebel
           -- kleingeschnitten
      6 sl Fruehstueckspeck
    250 g  Maisgriess
      2 ts Backpulver
      1 ts ;Salz
      1 tb ;Zucker
      2 tb Pflanzenoel
      1 ts Chilipulver
    200 ml Buttermilch
      2    Eier

QUELLE
           -- Nach: Werner Waldmann und
           -- Marion Zerbst, Chili,Mais
           -- und Kaktusfeigen, 1995
           -- ISBN 3-88034-824-3
           -- Erfasst von Rene Gagnaux

  Ehe die Spanier den Weizen nach Amerika brachten, kannten die
  Indianer im Suedwesten der USA nur Maismehl und Maisgriess. Die
  Maiskoerner wurden mit Reibsteinen zermahlen, eine muehsame,
  zeitaufwendige Arbeit. Anschliessend wurde das Maismehl in grossen,
  mit Lehm versiegelten Tongefaessen (Ollas) aufbewahrt.

  Knuspriger Speck und Chilischoten verleihen diesem Maisbrot sein
  pikantes Aroma.

  Speck bei kleiner Hitze knusprig anbraten. Dann herausnehmen und auf
  Kuechenvlies abtropfen lassen und zerkleinern.

  Backofen auf 180 Grad vorheizen. Maisgriess, Backpulver, Salz und
  Zucker in eine grosse Ruehrschuessel geben. In einer anderen
  Schuessel die Haelfte vom Oel, Chilipulver, Buttermilch, Eier und
  Speckfett miteinander vermengen.

  Das restliche Oel in eine Pfanne geben, erhitzen, die Pfanne so
  schwenken, dass der Pfannenboden sich mit dem Oel ueberzieht.

  Inzwischen den Inhalt der beiden Schuesseln miteinander vermengen,
  den Speck, die kleingeschnittenen Chilischoten und die
  Fruehlingszwiebel untermischen. Dieser Teig wird nun in die Pfanne
  gegeben und eine halbe Stunde lang im vorgeheizten Backofen gebacken,
  bis das Brot oben goldbraun ist.

  Das Brot wird in Stuecke geschnitten und noch warm, direkt aus der
  Pfanne, serviert. Dazu passt eine milde Chilisauce oder auch ein
  wuerziger Chili-Dip.

 Mais-Wuerz-Brot 22.10.2002 (20:59 Uhr) mamje
 Maiskuchen mit Aepfeln und Rosinen 22.10.2002 (21:01 Uhr) mamje
 die wahl der qual............... 22.10.2002 (21:05 Uhr) mamje

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Backen mit Freude". Die Überschrift des Forums ist "Backen mit Freude".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Backen mit Freude | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.