plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

35 User im System
Rekord: 181
(08.03.2018, 04:00 Uhr)

 
 
 Backen mit Freude
  Suche:

 Muffins 17.04.2002 (10:59 Uhr) steffi
Hallo alle miteinander!!
Wer kann mir sagen, ob man bei Muffins unbedingt das Natron zum backen braucht?
Wozu ist das gut und aus was besteht Natron überhaupt?
Vielen vielen Dank  für eure Antwort und schöne Grüße, steffi
 Re: Muffins 17.04.2002 (11:08 Uhr) mamje
Natron

--------------------------------------------------------------------------------

Definition:

Weißes Pulver mit leicht säuerlichem Geschmack. Die korrekte Bezeichnung lautet Natriumhydrogencarbonat. Kommt gelöst in vielen Mineralwässern vor.

Verwendung:

Bestandteil von Backpulver, Brausepulver. Natrium im Kochwasser verkürzt die Garzeit von Hülsenfrüchten.

Konventionelle Produkte:

Chemisch isolierte Substanz natürlichen Ursprungs.

Biologische Produkte:

Chemisch isolierte Substanz natürlichen Ursprungs.

Tip:

Natron treibt Teig nicht in die Höhe, sondern in die Breite. Es ist deshalb für flaches Gebäck wie Lebkuchen ideal.


liebe steffi,

ich habe noch nie natron in einem muffinsrezept entdeckt :)))
was für ein rezept hast du denn?
guck doch mal dahin :

[Link entfernt, weil Linkziel leider nicht mehr verfügbar]

da gibt's muffinsrezepte bis zum abwinken.

liebe grüße
mamje :)))
 Re: Muffins 17.04.2002 (13:35 Uhr) steffi
Hallo mamje!!!
Erstmal vielen Dank für deine schnelle Antwort.
Das "Muffin-Paradies" kenne ich. Sehr viele Rezepte sind dort aber auch mit Natron. Die Mengenangaben sind meistens
immer gleich (1/2TL) und mich interessiert jetzt eben für was man das Natron braucht, da es eben auch Rezepte ohne
gibt. Viele Güße, steffi
 natron 17.04.2002 (13:46 Uhr) mamje
huhu steffi,

ich backe eher die vollkornigen dinge.......
aber meinem obigen posting hättest du doch entnehmen können, dass natron ein backtriebmittel ist.
in backpulver ist auch natron enthalten.

"Bereits 1853 gab es Backpulver
zu kaufen, die aus Natron, Weinstein und Stärke als Trennmittel" bestanden."

ich könnte dir höchstens noch chemisch gesehen sagen, was natron ist.

natron ist:
Eine natürlich vorkommende Verbindung von Natriumkarbonat und Natriumbikarbonat.

oder habe ich deine frage irgendwie nicht richtig verstanden?

??????
mamje
 Re: natron 17.04.2002 (14:24 Uhr) steffi
Mir ist schon klar was Natron ist.
Ich möchte ja eigentlich auch nur wissen, ob man das Natron weglassen kann und warum in vielen Rezepten Backpulver und
Natron angegeben sind. Reicht da das Backpulver nicht aus?

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Backen mit Freude". Die Überschrift des Forums ist "Backen mit Freude".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Backen mit Freude | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.