plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

35 User im System
Rekord: 181
(08.03.2018, 04:00 Uhr)

 
 
 Backen mit Freude
  Suche:

 Obstkuchen???? 04.02.2002 (13:03 Uhr) Rebby
Hallo ihrs,

ich bin's mal wieder. Ich suche ein super leckeres Rezept für Obstkuchen.

Mit Ananas oder Äpfeln oder alles gemischt. Oder mit Pfirsich...

Mamja: Hast du da was??

Gibt's da auch welche ohne Biskuitteig? Den mag ich nicht so...

Schonmal vielen Dank für eure Hilfe und viele Grüße
Rebecca
 Re: Obstkuchen???? 04.02.2002 (13:12 Uhr) mamje
Erdbeerkuchen vom Blech

Zutaten
Teig:
6 Eier
6 Eßl. Öl
200 g Zucker
250 g Mehl
2 Teel. Backpulver

Belag:
1 Päckchen Sahnepuddingpulver (ersatzweise Vanillepudding)
2 Eßl. Zucker
1/2 l Milch
250 g Magerquark
1 kg Erdbeeren
evtl. Zucker zum Bestreuen

Zubereitung
Für den Teig: Eier, Öl und Zucker mit den Quirlen des Handrührers schaumig rühren. Mehl und Backpulver unterrühren. Teig auf ein mit Backpapier belegtes Backblech streichen. Im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad, Umluft 150 Grad, Gas Stufe 2 etwa 25 Minuten goldbraun backen. Herausnehmen und abkühlen lassen. Für den Belag: Einen Sahnepudding nach Packungsanweisung mit Zucker und Milch zubereiten. Etwas abkühlen lassen und den Quark unterrühren. Erdbeeren abspülen, putzen und halbieren. Den Obstkuchenboden mit dem Pudding bestreichen und die Erdbeeren darauflegen. Nach Geschmack mit etwas Zucker bestreuen.
pro Stück ca. 240 Kalorien, 8 g Fett

Tipp
Der Kuchen schmeckt auch mit einem Schokoladen-Rührteig als Boden sehr gut.

*hihihi*
echt ein super lecker rezept.
hab's glaub ich mal auf der brigitte-HP gefunden.
und da es jetzt noch keine erdbeeren gibt, hab ich es mit pfirsichen aus der dose probiert.

mfg
mamje ;-)
 Re: Obstkuchen???? 04.02.2002 (13:54 Uhr) Rebby
Hi Mamje,

wußt ich's doch, dass du was auf Lager hast! Das hört sich wirklich total lecker an!! Da läuft mir ja das Wasser im Mund zusammen.....

Den werde ich auf jeden Fall mal ausprobieren!

Viele Grüße
Rebecca
 Re: Obstkuchen???? 19.02.2002 (02:05 Uhr) Inge
Hallo Rebby,

habe erst heute im Forum von Deiner Suche gelesen, hier nun die Rezepte. Apfelkuchenrezepte von mir findest Du in dem Beitrag von Steffi.

Gruß Inge

Ananas Marzipan-Kuchen



                Backofen auf 175 - 200° C (2½  - 3½ bei Gas)vorheizen
Teig:
200 g Marzipan-Rohmasse
175 g Margarine            zu einer geschmeidigen Masse verrühren

175 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
3 Eier                unterrühren

300 g Mehl
2TL Backpulver            mischen und unterrühren

200 g Ananas aus der Dose
         ( ungefähr 3 Scheiben)        in kleine Stücke schneiden und unterheben.
                in Kastenform füllen.

                ca. 60 bis 70 Minuten backen.

100 g Zartbitterkuvertüre    schmelzen und den abgekühlten Kuchen damit überziehen. Evtl. mit Ananasstücken verziehren



Ananas-Becherkuchen

Zutaten für ca. 20 Stücke:
Für den Teig:
1 Becher ( 250g) Schlagsahne
1 Becher ( 200g) Zucker
1 Päckchen Vanillinzucker
3 Eier (Gew.-KI. M)
2 Becher (300 g) Mehl
1 Päckchen Backpulver

Für den Belag:
2 Becher (200g) Kokosraspel
125 g Butter oder Margarine
1 Becher (200g) Zucker
2-3 Eßl. Milch
1 Dose (236 ml) Ananasringe

Zubereitung:
1. Sahne in eine Rührschüssel geben. Den Becher anschließend auswaschen, abtrocknen und zum Abmessen der übrigen Zutaten verwenden. Sahne steif schlagen, dabei Zucker und Vanillinzucker einrieseln lassen. Eier nach und nach unterrühren.  Mehl und Backpulver mischen und in die Sahnemasse rühren.  Teig auf ein gefettetes Backblech streichen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175° /Gasherd: Stufe 2) ca. 15 Minuten vorbacken.
2.Kokosraspel in einer Pfanne ohne Fett unter Rühren goldgelb rösten. Fett, Zucker und Milch aufkochen. Kokosraspel unterheben und den Topf von der Herdplatte nehmen. Ananas abtropfen lassen, fein schneiden und zur Kokosmasse geben. Belag vorsichtig auf den vorgebackenen Teig streichen und weitere 15 bis 20 Minuten bei gleicher Temperatur backen.

Zubereitungszeit ca. 50 Minuten.
Arbeitszeit ca. 30 Minuten.



Ananas-Joghurt Torte

225g Mehl
100g  Butter
1  Eigelb
1 Prise Salz
50 g Zucker
1 Eß. Vanillezucker
alles verkneten und kühl stellen

12 Blatt Gelatine
1/2 l Vollmilchjoghurt
100 g Zucker
Schale von 1 Zitrone
2 Eß. Zitronensaft
2 Sahne
6 Eß. Ananassaft
1 kl. Dose Ananas
1 Pä. Tortenguß

Den Teig ausrollen und in eine Springform füllen, mehrmals ein-
stechen und 20 Min. backen
Den Ananassaft leicht erhitzen und die Gelatine darin auflösen.
Den Joghurt, Zucker Zitronenschale und den Ananassaft gut ver-
rühren. Kurz im Kühlschrank stocken lassen. Die steifgeschlagene
Sahne unterheben und auf den Boden streichen, bis sie fest ist, in
den Kühlschrank stellen. Die kleingeschnittenen Ananas auf der
Torte verteilen und mit Tortenguss überziehen. Mit Ananasstücken
verzieren.






Ananaskuchen mit Guss

1 Dose Ananas,
200 g Butter,
175 g Zucker,
1 Päckchen Vanillinzucker,
4 Eier,
1 Zitrone,
250 g Mehl,
50 g Speisestärke,
½ Päckchen Backpulver

GUSS:
200 g Puderzucker,
4 EL Ananassaft

Ananas abtropfen lassen. Saft auffangen. Fett, Zucker, Vanillezucker
schaumig schlagen. Eier nach und nach unterrühren. Zitrone heiß waschen,
abtrocknen und die Schale in den Teig reiben. Mehl, Speisestärke und
Backpulver zufügen und zu einem glatten Teig verrühren. Ananasstücke
vorsichtig unterheben. Einige zum Verzieren zurückbehalten.
Den Teig in eine KASTENFORM füllen, im vorgeheizten. Ofen auf der untersten
Schiene
bei 175 Grad ca. 60 Minuten backen.
Nach 10 Minuten den Teig in der Mitte einschneiden, damit er gleichmäßig
reißt.
Den fertigen Kuchen mit Ananasguss überziehen.



Ananas-Mascarpone-Torte

Zubereitungszeit: 35 Min.
Backzeit: etwa 45 Min.

Für den Streuselteig:
350 g Weizenmehl
1 gestr. TL Backpulver
150 g Zucker
2 Pck. Vanillin-Zucker
1 Ei
200 g Butter oder Margarine

Für den Belag:
1 Dose Ananasraspel  (Abtropfgewicht 260 g)

Für die Mascarponecreme:
250 g Mascarpone
150 g Magerjoghurt
4 EL Zitronensaft
500 ml (1/2 I) Schlagsahne
2 Pck. Sahnesteif
50 g Zucker
3 EL gehackte Zitronenmelisseblättchen

Zum Garnieren:
Ananasstückchen
Zitronenmelisseblättchen

1.  Für den Streuselteig Mehl in eine Rührschüssel sieben, mit Zucker und Vanillin-Zucker mischen und Ei und Butter oder Margarine hinzufügen. Alle Zutaten mit Handrührgerät mit Knethaken zu feinen Streuseln verarbeiten.

2.  Aus dem Teig 3 Böden backen. Dazu jeweils 1/3 der Streusel auf einem gefetteten Springformboden ( 26 cm) verteilen und zu einem Boden leicht andrücken (darauf achten, daß der Boden am Rand nicht zu dünn ist).

3. Für den Belag Ananasraspel auf einem Sieb gut abtropfen lassen. Jeweils 1/3 der Ananasraspel auf jedem Boden verteilen. Die Böden ohne Springformrand auf dem Rost in den Backofen schieben.

Ober-/Unterhitze: etwa 200 C (vorgeheizt)
Heißluft: etwa 180 °C (nicht vorgeheizt)
Gas: etwa Stufe 4 (vorgeheizt)
Backzeit: etwa 15 Min. pro Boden.

4. Die Böden nach dem Backen mit Hilfe eines Messers lösen, aber auf dem Springformboden erkalten lassen. Einen der Böden in 12 Stücke schneiden.

5. Für die Mascarponecreme  Mascarpone, Joghurt und Zitronensaft zu einer einheitlichen Masse verrühren. Sahne mit Sahnesteif und Zucker steif schlagen und mit den gehackten Zitronenmelisseblättchen unter die Creme heben.

6. Jeweils die Hälfte der Mascarponecreme auf die nicht geschnittenen Böden streichen und die Böden zusammensetzen. Den geschnittenen Boden darauf legen, etwas andrücken und mit Ananastückchen und Zitronenmelisseblättchen garnieren.

Tipp: Anstelle von Mascarpone können Sie auch Magerquark verwenden.



Ananastorte mit Crème fraîche


Zutaten
Für den Mürbeteig:
200 g Mehl
1 Ei
70 g Zucker
1 Pk. Vanillinzucker
100 g Butter

Belag:
1 Ds. Ananas (850 g)
1 Ds. Ananas (580 g)
abgeriebene Schale einer halben
unbehandelten Zitrone
300 g Crème fraîche
80 g Zucker
1 Pk. Vanillinzucker
4 Eigelb
30 g Speisestärke
1 El. Ananas-Konfitüre
Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung
Mehl auf ein Backbrett geben. In die Mitte eine Mulde drücken. Ei, Zucker und Vanillinzucker hinzugeben. Kaltes Fett in Flöckchen darauf verteilen. Alle Zutaten rasch zu einem Teig verkneten. In Folie wickeln und 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen. Pie- oder Tortenform (26 cm Durchmesser) fetten. Mürbeteig auf leicht bemehlter Fläche rund ausrollen und die Form damit auslegen. Teigboden mehrmals mit einer Gabel anstechen. Im vorgeheizten Backofen (200 Grad) ca. 15 Minuten vorbacken. Inzwischen Ananas abtropfen lassen. Zitronenschale, Crème fraîche, Zucker, Vanillinzucker, Eigelb und Speisestärke verrühren. Creme auf dem vorgebackenen Tortenboden verstreichen. Ananasringe halbieren und fächerartig auf die Creme legen. Bei gleicher Temperatur noch ca. 30-35 Minuten backen. Ananaskonfitüre erwärmen, durch ein Sieb streichen und den warmen Kuchen damit glasieren. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben. Zubereitungszeit: ca. 1 Stunde (ohne Wartezeit)





Ananas-Quark-Kuchen


Teig:

150 g Zwieback
150 g Marzipanrohmasse
50 g Butter
1 große Dose Ananas
10 Blatt Gelatine
600 g Quark
150 g Zucker
500 ml Sahne




Zubereitung:

Zwieback zerbröseln, mit Marzipan und Butter verkneten. Eine Springform (Æ 24 cm) mit Backpapier auslegen, die Masse auf den Boden geben und gut festdrücken.

Ananas abtropfen lassen, dabei 125 ml Saft auffangen. Gelatine einweichen, ausdrücken und im Ananassaft auflösen.

Den Quark mit Zucker glattrühren, Sahne steif schlagen. Die Hälfte der Sahne mit dem Ananassaft unter den Quark heben. In die Springform streifen, mindestens 2 Stunden kühlen. Aus der Form lösen. Ananas in Stücke schneiden und auf der Torte verteilen. Restliche Sahne in einen Spritzbeutel geben und die Torte damit garnieren. Nach Wunsch mit Pistazien, Schokospänen und Cocktailkirschen verzieren.




Kokos-Ananas-Torte

Für den Teig:
10 Eier
300 g Zucker
etwas abgeriebene Zitronenschale
1 Päckchen Vanillinzucker
150 g Mehl
50 g Speisestärke
150 g Margarine

Für die Füllung:
250 g Butter
1 Ei
3 Löffel Puderzucker
80 g Kokosraspeln
1 Schuß Rum
3 Teelöffel gesiebter Kakao
2 Eßlöffel Erdbeermarmelade
1 Schuß Kakao-Nuss-Likör
1/2 Tasse Weißwein
3 Ananasscheiben
2 Eßlöffel Aprikosenmarmelade

Für die Garnitur:
Kokosraspeln
Ananasscheiben
Kokoscreme
Zuckermimosen

Eier mit dem Zucker über Wasserdampf dicklich schlagen und
kalt rühren. 1/4 der Eimasse kalt stellen.
Die übrige Eimasse mit Zitronenschale, Vanillinzucker,
Mehl und Speisestärke sowie der zerlassenen Margarine mischen
und in eine mit Pergamentpapier ausgelegte Springform füllen.
Den Kuchen im vorgewärmten Backrohr bei 170 Grad etwa
35 Minuten backen. Auf ein Gitter stürzen und erkalten lassen.

Für die Füllung:
Butter mit Puderzucker schaumig rühren, nacheinander eßlöffelweise
die restliche Eimasse dazugeben und die fertige Butter-
creme halbieren. Einen Teil mit 50 g gerösteten Kokosraspeln
und einem Schuß Rum, den anderen Teil mit gesiebtem Kakao,
Erdbeermarmelade und 1 Schuß Kakao-Nuss-Likör vermischen. Den
erkalteten Kuchen waagrecht dreimal durchschneiden. Die untere
Platte mit Weißwein anfeuchten, mit Ananasstücken, die mit
Aprikosenmarmelade gebunden wurden, bedecken. Die zweite
Platte mit Weißwein beträufeln und mit Kokoscreme bedecken
(3 Eßlöffel Creme zurücklassen).Dritte Platte daraufsetzen,
diese und die Seiten mit Schokoladencreme bestreichen.
Garnieren



Pfirsich Sahne Torte





Zutaten für den Boden ( Rührteig ):

100g weiche Butter
100g Zucker
1 Pckg. Vanillezucker
2 Eier
150g Mehl
1 gestr. TL Backpulver
4-5 EL Milch

Zutaten für den Belag:

1 kg frische Pfirsiche
200g Schoko - Crossies
600ml Sahne
2 Pck. Sahnesteif
2 Pck. Vanillezucker
4 El. Mandelblättchen

Außerdem:

· 1 Springform
· Backpapier


Zubereitung für Boden:


1. Butter, Zucker, Vanillezucker schaumig schlagen, bis sich der Zucker ganz aufgelöst hat. Die Eier einzeln unterrühren.

2. Mehl mit Backpulver mischen. Im Wechsel mit der Milch unterziehen. Ofen auf 175 °C heizen.

3. Die Springform mit Backpapier auskleiden. Den Teig hineingeben, ca. 30 min. backen. Herausnehmen und auf ein Kuchengitter stürzen. Auskühlen lassen.


Zubereitung der Füllung:


1. Die frischen Pfirsiche mit kochendem Wasser überbrühen. 1-2 min. ziehen lassen, dann mit einem kleinen Messer die Haut abziehen. Die Früchte halbieren und die Steine entfernen.

2. Vier Hälften für die Verzierung der Torte beiseite legen. Die restlichen Früchte fein würfeln. Die Schoko - Crossies hacken und 50g davon in einer Schüssel beiseite stellen.







3. 400g Sahne zusammen mit Sahnesteif und Vanillezucker sehr steif schlagen. Die Pfirsichwürfel mit 150g Konfekt unter die Sahne heben.

4. Den Kuchenboden gleichmäßig mit der Schoko-Früchte-Sahne bestreichen. Mindestens 30 min. kühl stellen.

5. Die Mandelblättchen ohne Fett in einer Pfanne rösten. 200g Sahne steif schlagen und dünn auf die Tortenseiten streichen. Den Rest in eine Spritzbeutel füllen. Die Mandelblättchen an die Tortenseite drücken.


6. Je 8 Sahnetupfen und - Linien auf die Tortenoberfläche spritzen. 4 Pfirsichhälften in Spalten schneiden, neben die Sahnelinien legen. 50g Konfekt in die Tortenmitte streuen.




Pfirsich-Schnitten mit Streuseln und
Zitronenguss (Rührteig/4 Eier)


RÜHRTEIG:
150 g Butter,
150 g Zucker,
1 Päckchen Vanillinzucker,
4 Eier,
1 Prise Salz,
etwas Backöl "Zitrone",
250 g Mehl,
3 gestrichene TL Backpulver


STREUSEL:
150 g Mehl,
75 g Zucker,
1 Päckchen Vanillinzucker,
100 g Butter


GUSS:
100 g Puderzucker,
Saft einer Zitrone

ZUBEREITUNG:
RÜHRTEIG auf ein gefettetes BLECH streichen. 1 Dose Pfirsiche gut abtropfen
lassen und in Scheiben schneiden, auf den Teig legen. Streusel darauf
verteilen.
Bei 175 bis 200 Grad ca. 25 Minuten backen.
Den Guss sofort nach dem Backen auf das Gebäck streichen.



Pfirsich-Melba-Torte
Zutaten für ca. 12 Stücke:
2 Eier
175 g Zucker
3 P Vanillezucker
40 g Mehl
1 gestrichener TL Backpulver
20 g Speisestärke
600 g reife Pfirsiche
500 g Himbeeren
1 TL Zitronensaft
100 g gehackte Mandeln
1 kg Magerquark
500 g Mascarpone
Backpapier
nach Belieben Zitronenmelisse
Zubereitung:
Die Eier trennen, Eiweiß steif schlagen, zum Schluß 50 g Zucker und 1 Päckchen Vanillezuckereinrieseln lassen. Eigelb unterrühren. Mehl, Backpulver und Stärke mischen, auf die Eimasse sieben und unterheben. Teig in einer mit Backpapier ausgelegten Springform glatt streichen.
Im vorgeheizten Backofen bei 175°C 15-20 Minuten backen. Auskühlen lassen. Pfirsiche
überbrühen, häuten, halbieren und entsteinen. Die Himbeeren verlesen. 125 g Himbeeren, Zitronensaft und 1 Päckchen Vanillezucker pürieren, durch ein Sieb streichen. Die Mandeln goldgelb rösten. Auskühlen lassen. Den Teigboden waagerecht halbieren. Quark, Mascarpone, restlichen Vanillezucker und Zucker aufschlagen. Böden ganz dünn mit der Creme bestreichen.
Nach Belieben 2-3 Pfirsichhälften zum Verzieren zur Seite legen, die restlichen Pfirsiche
auf den unteren Boden legen. Gut die Hälfte der Creme gleichmäßig darauf verteilen.
Den zweiten Boden darauf setzen. 10 Himbeeren zum Verzieren zur Seite legen. Die restlichen Himbeeren auf die Torte setzen und mit der Hälfte der restlichen Creme einstreichen.
Den Tortenrand mit der übrigen Creme bestreichen. Mandeln an den Tortenrand streuen.
Die Torte mit den zur Seite gelegten Pfirsichen und Himbeeren verzieren. das Himbeerpüree darüber gießen. Nach Belieben mit Zitronenmelisse verzieren.



Pfirsich-Rahm-Kuchen

Boden:
125 g Butter
125 g Zucker
1 P. Vanillezucker
2 Eigelb, 1 Eiweiß
250 g Mehl
1 Teel. Backpulver (Teig kühl stellen).

Belag:
1 Dose abgetropfte Pfirsiche, Saft auf 1/2 Liter mit Milch auffüllen.
1 1/2 P. Vanillepudding mit Milch-Saft-Mischung und 1 Eßl. Zucker aufkochen.
(45 Minuten bei 180 Grad backen).

Rahmguß:
4 Eigelb mit 120 g Zucker schaumig rühren und 1 Becher saure Sahne dazugeben.
4 Eiweiß steif schlagen und unterheben.
Das ganze auf den Kuchen geben und nochmals 30 Min. bei 150 Grad weiterbacken.

Vollständig in der Form auskühlen lassen!





Pfirsich-Wein-Torte

Zutaten:
4Eier
130 g Zucker
70 ml tr. Weißwein
1/2 Pck. Backpulver
100 g gem. Haselnüsse
6 EL Schokostreusel
3 EL Mehl
6 Pfirsiche
3 EL Zitronensaft
2 EL Pfirsichlikör
6 TL Sahnesteif
500 g Sahne

So wird's gemacht:
Eier, 100 g Zucker, Wein und Backpulver verquirlen. Nüsse, 3 EL Schokostreusel, Mehl unterheben. in gefettete Springform streichen, 30 Min. bei 200 Grad backen. Pfirsiche häuten, entkernen. Vier klein schneiden, mit 1 EL Zucker bestreuen. Zwei Früchte in
Spalten teilen, in Wein, Zitronensaft, Likör, 2 EL Zucker 3 Min. köcheln, abtropfen lassen. Sud mit 2 TL Sahnesteif andicken. Sahne mit 4 TL Sahnesteif steif schlagen, 2/3 mit Sud, Pfirsichstückchen mischen. Halbierten Biskuit damit füllen. Rundum mit Sahne bestreichen. Mit Sahnetuffs, Pfirsichen, Schokostreuseln und evtl. Melisse garnieren.
Vorbereitung: ca. 30 Min.
Backzeit: ca. 30 Min.



Schnelle Pfirsichtorte


RÜHRTEIG
    100 g  Butter
     50 g  Zucker
      1 pk Vanillezucker
      3    Eigelb
    120 g  Mehl
      1 ts Backpulver
      3    Eiweiß
    100 g  Zucker

BELAG
    600 g  Pfirsiche

Die Pfirsiche häuten und vierteln.

Für den Rührteig Butter, Zucker, Vanillezucker und Eigelb schaumig
rühren. Mit Backpulver gesiebtes Mehl zugeben. Eiweiß mit Zucker
schnittfest schlagen und unter den Teig ziehen.

In eine gefettete, mit Semmelbröseln ausgestreute Form füllen, die
Pfirsichviertel auf den Teig legen.

Bei 180-200DurchmesserC 60-70 Minuten backen.



Pfirsich-Pistazien-Torte

Zutaten:
8 Eier
325 g Zucker
175 g Mehl
1 kg Pfirsiche
450 g Joghurt
Saft und Schale einer unbeh. Zitrone
12 Blatt Gelatine
250 g Sahne
80 g geh. Pistazien

So wird's gemacht:
6 Eier trennen. Eigelbe, 6 EL Wasser, 100 g Zucker verquirlen. Mehl unterziehen. Eiweiß mit 75 g Zucker steif schlagen, unterheben. In Springform füllen, bei 175 Grad ca. 40 Min. backen. Abkühlen lassen, halbieren. Pfirsiche überbrühen, häuten, entsteinen, die Hälfte in Spalte teilen, die andere pürieren. 2 Eier, 150 g Zucker verquirlen, Püree, Joghurt, Zitronensaft und -schale unterheben, aufgelöste Gelatine unterziehen. Sahne steif schlagen, unterheben. Unteren Boden mit Pfirsichspalten belegen, 1/3 Creme aufstreichen, zweiten Boden auflegen. Torte rundum mit Creme bestreichen, Pistazien an den Rand drücken. Garnieren.
Zubereitung: 40 Min.
Backzeit: ca. 40 Min.



.






 DANKE!!! 19.02.2002 (07:53 Uhr) Rebby
Hallo Inge,

vielen, vielen Dank für die tollen Rezpete! Kannst du mir eines besonders empfehlen??

Viele Grüße
Rebecca
 Re: DANKE!!! 19.02.2002 (07:59 Uhr) Inge
Hallo Rebby,

die  Rezepte die ich Dir ins Forum gepostet habe, habe ich noch nicht probiert. Aber die Apfelkuchen bei dem Beitrag von Steffi schon.

Gruß Inge
 Okay! Werde sie trotzdem probieren! [ohne Text] 22.02.2002 (07:30 Uhr) Rebby

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Backen mit Freude". Die Überschrift des Forums ist "Backen mit Freude".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Backen mit Freude | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.