plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

93 User im System
Rekord: 181
(08.03.2018, 04:00 Uhr)

 
 
 Backen mit Freude
  Suche:

 Pizzabrot 07.02.2003 (08:16 Uhr) mamje
Pizzabrot -
Aus dem Buch Brot backen.
Von Ciabatta bis Vollkornbrot.
Von Dr. Oetker

1/2 Würfel (21 g) Frischhefe
250 ml (1/4 l) lauwarmes Wasser
500 g Weizenmehl (Type 405)
1TL Salz
30 g Margarine
3 EL Olivenöl
gerebelter Oregano gerebelter Thymian
Zubereitungszeit: etwa 60 Minuten


Die Hefe zerbröckeln, in dem Wasser auflösen. Mehl in eine Rührschüssel sieben. Salz, Margarine und die auf gelöste Hefe hinzufügen.

Die Zutaten mit Handrührgerät mit Knethaken zunächst auf niedrigster, dann auf höchster Stufe in etwa 5 Minuten zu einem glatten Teig verarbeiten. Den Teig zugedeckt an einem warmen Ort so lange gehen lassen, bis er sich sichtbar vergrößert hat.

Den Teig mit Mehl bestäuben, aus der Schüssel nehmen, auf der Arbeitsfläche durchkneten und in 12 Stücke teilen. Diese zu ovalen Fladen ausrollen.

Die Fladen auf ein gefettetes Backblech legen. Mit einem Löffelstiel Vertiefungen in die Fladen drücken, Fladen mit Olivenöl bestreichen und mit den Kräutern bestreuen.

Das Backblech in den Backofen schieben und die Fladen goldbraun backen.

Ober-/Unterhitze: etwa 220 °C (vorgeheizt) Heißluft: etwa 200 °C (nicht vorgeheizt) Gas: etwa Stufe 4 (vorgeheizt) Backzeit: 15-20 Minuten.


 Re: Pizzabrot 08.02.2003 (11:49 Uhr) Karolus
Liebe Mamje,

ich bin gerade auch wieder im Lande und kann noch einige Ergänzungen anbringen zum Thema Pizza-Brot. Zu dem normalen Weizenmehl mische ich immer ca 1/3 Weizendunst. Bei uns im Schwäbischen wird es unter dem Namen Spätzlesmehl gehandelt. Es macht den Teig noch etwas lockerer und bringt eine sehr rösche Kruste. Gebacken wird bei uns das Pizzabrot immer bei einer höheren Temperatur ca. 250°oder mehr auf einer Steinplatte die wir in den Ofen legen. Sehr schön wird das Pizzabrot auch wenn man sehr klein geschnittene Würfelchen von getrockneten eingelegten Tomaten in den Teig mischt oder kleine Würfelchen von frischen entkernten und geschälten Tomaten mit dem Olivenöl sehr dünn über das Brot streut und dann bäckt.

Liebe Grüße Karolus
 Re: Pizzabrot 08.02.2003 (19:39 Uhr) mamje
huhu karolus,

klingt ja echt lecker.
weizendunst habe ich noch nie gehört.
muss ich direkt mal nachforschen gehen, ob ich so etwas bei uns bekommen kann.
du weisst doch.....
bin neugierig und muss mal alles probieren *lach*

liebe grüsse aus dem land des tiefen winters
von mamje :)))

p.s. war heute im erzgebirge *wow*
spitze winterwetter

 Weizendunst 09.02.2003 (15:17 Uhr) Markus
Hallo Karolus.

Weizendunst bzw. Späzlesmehl hab ich ja noch nie gehört!
Was ist den das?

Gruß, Markus
 Re: Weizendunst 09.02.2003 (19:43 Uhr) Mona
Hallo Ihr!

Ich bin ja auch Schwäbin, bei uns heißt das nicht Weizendunst, sondern einfach nur griffiges  Mehl, es ist nicht so fein, wie man das von dem 405er Mehl kennt. Wir haben 2 Mühlen im Dorf und die haben das im Angebot, aber sie sagen dazu halt einfach griffiges Mehl, empfehlen es zum
Küchlebacken, ebenso zur Pizza und auch zum Stollenbacken. Meine Freundin hat eine der 2 Mühlen und die nimt für Stollen nur 405 gemischt mit eben diesem griffigen Mehl.
Tschüß Mona
 Re: Weizendunst 09.02.2003 (20:28 Uhr) karolus
Liebe Freunde,

wie Mona schon sagte ist Weizendunst ein griffiges Mehl.
Durch ein spezielles Mahl- und Siebverfahren ist dieses Mehl feinkörnig und besonders griffig - doppelgriffig. Es liegt in seiner Beschaffenheit zwischen Mehl und Grieß. Wie ich schon mal erzählt haben komme ich ja eigentlich vom Kochen zum Backen und habe von dort auch einige Materialien mit herübergerettet die ich versuchsweise in die Backerei mit einfließen ließ. Der Weizendunst oder doppelgriffiges Weizenmehl ist das beste was man zum mehlieren von Fisch, Fleisch oder Gemüse verwenden kann. Es nimmt mehr Flüssigkeit auf als normales Mehl und wird nicht so schnell klebrig. Das heißt man kann sich mit der Verarbeitung länger Zeit lassen. Versucht es mal ihr werdet sicherlich auch begeistert sein. Für Ciabatta, Pizza, Nudeln u.v.a. Inzwischen stellen viele Mühlen dieses Produkt her.

Viel Freude und liebe Grüße Karolus
 wiener Griessler oder Spätzlemehl 09.02.2003 (20:09 Uhr) Emilia
Hallo Ihr,

Schaut mal auf der Seite von Rosenmehl nach, da gibts beides

Wiener Griessler doppelgriffig (nehm ich immer für Strudel) und Spätzlemehl.

die url ist: http://www.rosenmuehle.de/rosenmehl/produkte/index.html

LG

Emilia

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Backen mit Freude". Die Überschrift des Forums ist "Backen mit Freude".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Backen mit Freude | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.