plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

75 User im System
Rekord: 140
(29.03.2020, 15:52 Uhr)

 
 
 Backen mit Freude
  Suche:

 dinkel und co 27.05.2003 (20:34 Uhr) mamje
 Re: dinkel und co 27.05.2003 (21:00 Uhr) Gisela Hammerschmid
 Re: dinkel und co 28.05.2003 (15:22 Uhr) mamje
 Re: dinkel und co 28.05.2003 (21:34 Uhr) Gisela Hammerschmid
 Re: dinkel und co 28.05.2003 (22:46 Uhr) Mona
 Re: dinkel und co 28.05.2003 (23:13 Uhr) Mona
Hallo mamje!

Ich hab jetzt noch was gefunden, diesesmal mit Sauerteig!

Zutaten: 500 g Dinkelmehl ½ l lauwarmes Wasser 1 Päckchen Hefe (Trockenhefe) 50 g Sonnenblumenkerne 50 g Leinsamen 50 g Sesam 2 Teelöffel Salz 2 Eßlöffel Obstessig Zubereitung: Alle Zutaten einige Minuten lang mit den Knethaken des Handrührgeräts oder mit der Küchenmaschine (mittelalterlich mit den Händen) kneten. Anschließend den Teig in eine ausreichend große Kastenform (Max. 30 cm), oder eine Brotbackform füllen und in den kalten Backofen auf die mittlere Schiene stellen. Bei 160 Grad ca. 75 Minuten backen. Aus der Form nehmen und im ausgeschalteten Ofen einige Zeit auskühlen lassen. Glaubt mir, es schmeckt einfach köstlich - für Brot

Das war noch ohne, aber es hört sich lecker an!

Dinkelbrot

Zutaten für 1 Brot a 750 g:

500 g Dinkel-Vollkornmehl ·
50 g Roggen-Vollkornmehl ·
250 g Dinkelschrot ·
1 Würfel frische Hefe ·
1 EL Zucker ·
500 ml Buttermilch ·
150 g flüssiger Sauerteig ·
1 El. Salz

Rezeptbeschreibung

Das Dinkelmehl, das Roggenmehl und den Dinkelschrot in einer groben Schussel mischen. In der Mitte eine Vertiefung formen. Die Hefe hineinbröckeln oder -streuen. Den Zucker darüber geben. Die Buttermilch in einem Topf lauwarm erhitzen. Knapp ein Viertel davon über die Hefe gießen. Mit einer Gabel mit etwas Mehl vom Rand zu einem dickflüssigen Brei verrühren, bis sich die Hefe aufgelost hat. Den Vorteig zugedeckt etwa 15 Minuten gehen lassen. Die restliche Buttermilch, den Sauerteig und das Salz zum Teig geben. Alles mit den Knethaken des Handrührgeräts oder mit den Händen so lange kneten, bis der Teig sich von Schusselrand lost und schon geschmeidig ist. Dabei gegebenenfalls esslöffelweise Wasser hinzufugen. Den Brotteig zugedeckt mindestens eine Stunde gehen lassen, bis er sein Volumen verdoppelt hat.Dann aus dem Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsflache einen groben runden Laib formen. Das Backblech gründlich fetten oder mit Backpapier auslegen. Den Brotlaib drauflegen und zugedeckt noch einmal etwa 30 Minuten gehen lassen.Den Backofen auf 200 Grad vorheizen.Den Brotlaib mit Wasser bestreichen und in den heißen Ofen schieben.In etwa einer Stunde gar backen. Das Brot ist gar, wenn beim Klopfen gegen die Unterseite ein hohler Ton erklingt.


Dinkelbrot mit Haselnüssen

Rezept für Dinkelbrot mit Haselnüssen

150 g Haselnusskerne,
750 g Dinkelmehl,
250 g Roggenvollkornmehl,
1 Würfel Hefe,
1/2 lt. lauwarme Dickmilch,
1 Prise Salz,
150 g Sauerteig (siehe Grundrezept),
1 EL Meersalz,
2 TL frischen gemahlenen Koriander,
0,1 l. Wasser,
1 EL Vollkornhaferflocken,
Butter für das Backblech

Die Haselnüsse grob hacken. Das Dinkel- und Roggenmehl in einer großen Schüssel mischen, in die Mitte eine Mulde drücken, die Hefe hineinbröckeln, mit etwas Dickmilch, wenig Mehl und Zucker verrühren und mit Mehl bestäuben. Den Hefe-Vorteig ca. 15 Minuten an einem warmen Platz so lange gehen lassen, bis das Mehl auf der Oberfläche feine Risse zeigt. Die restliche Dickmilch, Haselnüsse, Sauerteig, Salz, Koriander und so viel Wasser unterkneten, dass ein feuchter Teig entsteht, der sich vom Schüsselrand löst. Bei Bedarf noch etwas Wasser oder Mehl unter den Teig kneten. Den Teig zugedeckt an einem warmen Platz ca. 15 Minuten gehen lassen. Sein Volumen soll sich während dieser Zeit verdoppeln. Ein Backblech mit Butter bestreichen. Den Teig nochmals kräftig durchkneten, zu einem Laib formen und auf das Backblech legen. Den Laib zugedeckt weitere 30 Minuten gehen lassen. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Den Brotlaib mit kaltem Wasser bestreichen, mit den Haferflocken bestreuen und diese etwas andrücken. Das Brot auf der unteren Schiene in den Backofen schieben und 45 Minuten backen. Danach die Temperatur auf ca. 180 Grad reduzieren und weitere 20 Minuten backen.


Dinkelbrot mit Sauerteigansatz aus Dinkelschrot
SAUERTEIG
100 g Dinkelschrot; (1)
1 ts Kuemmel
150 ml ;Warmes Wasser;(1)
100 g Dinkelschrot; (2)
100 ml ;Warmes Wasser;(2)
200 g Dinkelschrot; (3)
200 ml ;Warmes Wasser;(3)

DINKELBROT

300 ml Wasser; (4)
625 g Dinkelschrot; (4)
1 tb Kuemmel, gemahlen
1 tb ;Salz

Sauerteigansatz
Dinkelschrot (1) und Kuemmel mit warmem Wasser (1) zu einem Brei
verruehren. Die Schuessel mit einem Kuechentuch abdecken und an einem
warem Platz (Backofen mit eingeschaltetem Licht) 2 bis 3 Tages stehen
lassen.
Als der Brei locker und voller Blaeschen war und ausserdem fein
saeuerlich roch, Dinkelschrot (2) und warmes Wasser (2) dazugeben.
Einen Tag stehen lassen.
Dinkelschrot (3) und warmes Wasser (3) dazuruehren, eine Nacht stehen
lassen - und fertig war der Sauerteig.
Brot
Sauerteig-Ansatz wird mit Wasser (4) verruehrt. Hinzu kommen
Dinkelschrot (4), gemahlener Kuemmel und Salz.
Alles miteinander verknetet wird das Brot mit 250 Grad 15 Min. und
mit 200 Grad noch 50-60 Min. gebacken.
Ich muss dazu sagen, dass mir der Sauerteig wohl auf Anhieb gelungen
ist. Auch ist mir bekannt, dass Dinkel leicht kruemmelig wird,
weshalb ich den Teig zunaechst ca 1/2 Std. mit der Kuechenmaschine
und nochmal ca 10 Min. mit der Hand geknetet habe. Auch habe ich ihn
entsprechend dem Rezept 2 Stunden gehen lassen. Trotzdem ist das Brot
doch sehr hart geworden.
Ich habe mir ueberlegt, dass es vielleicht etwas zur Lockerung
beitraegt, wenn ich statt normalem Wasser Sprudelwasser verwende.

Ich hoffe, das vielleicht jetzt was für Dich dabei ist! Wenn nicht, dann hilft nur weitersuchen!

Tschüß Mona

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Backen mit Freude". Die Überschrift des Forums ist "Backen mit Freude".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Backen mit Freude | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.