plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

32 User im System
Rekord: 181
(08.03.2018, 04:00 Uhr)

 
 
 Backen mit Freude
  Suche:

 siegfried rezept :-) 12.06.2001 (17:27 Uhr) mamje
huhu ihr lieben,

da bin ich wieder............
ging ja einiges ab während meiner abwesenheit.
ich werde mal in aller ruhe nachlesen und vielleicht kann ich zu dem ein oder anderen was beitragen.
aber zuerstmal etwas zum thema siegfried:

Siegfried Sauerteigbrot aus Roggen oder Weizenteig
Siegfried (Ansatz)

Man nehme:
1/2 Päckchen Trockenhefe
1 Tasse lauwarmes Wasser oder 1/2 Tasse  Buttermilch
1/2Tasse  Wasser
1 Teelöffel Zucker
1 Tasse Weizenmehl (Type 550 oder 405) oder Roggenmehl

alle Zutaten verrühren. 2 Tage an einem warmen Ort zugedeckt gehen
lassen (dabei mehrmals umrühren).
er muß leicht säuerlich riechen und kleine Bläschen bilden.
Anschließend 24 Stunden in den Kühlschrank stellen. Von nun an so weitermachen, als hätte man Siegfried geschenkt bekommen.
Verarbeitung eines geschenkten Siegfrieds:

1. Tag: ruhen
2. Tag: rühren
3. Tag: rühren
4. Tag: rühren
5. Tag: in ein größeres Gefäß   umfüllen.
Je eine Tasse Mehl, und Milch oder Wasser lauwarm  hinzufügen und  verrühren.
6. Tag: rühren
7. Tag: rühren
8. Tag: rühren
9. Tag: rühren
10. Tag: je eine Tasse Mehl,  und Milch  oder Wasser lauwarm hinzufügen und verrühren.
In vier gleiche Teile teilen (zwei weitergeben, eines einfrieren).
Den vierten Teil verarbeiten mit:

1/2 Tasse Öl
2 Tassen Mehl
je 1 1/2 Tasse  Milch oder lauwarmes Wasser
1 Päckchen Backpulver
10 - 15 g Salz  Prise Salz ( vorsicht nicht zuviel)
zusätzliche Zutaten je nach Geschmack:
ganze geschälte Nüsse, Leinsamen, Sonnenblumenkerne
Den Teig solange verarbeiten bis er schön sämig ist. In eine Kastenform füllen.

Bei 190 Grad etwa 45-60 Minuten backen.
Tip: nur Holzlöffel verwenden

es geht aber auch noch anders :-)))

Zutaten:
600 gr Weizenvollkornmehl
300 gr Roggenvollkornmehl
150 gr Weizenkleber
7 gr Lecithin
3 Teelöffel Zucker
6 gestr. Teelöffel Salz
400 gr sauren Hermann
2 Würfel Hefe in 750ml Wasser aufgelöst

Menge reicht für 2-3 Kastenformen

Hefe im warmem Wasser auflöse, zu den übrigen Zutaten geben,
durchkneten, und bei 50 Grad im Ofen abgedeckt aufgehen lassen.
Danach nochmals durchkneten, in 2-3 gefettete Kastenformen
füllen, abgedeckt nochmals gehen lassen, dann bei 220-250 Grad
ca. eine halbe Stunde backen lassen.


weizenkleber und lecithin sind dazu da, das brot lockerer zu machen.
gibt´s bei spinnradfilialen - soll keine schleichwerbung sein - die ja mittlerweile in fast jeder stadt zu finden sind.

liebe grüße von
mamje, die jetzt mal weiterschmöckern geht :-)


 Re: siegfried rezept :-) - noch eins - 12.06.2001 (17:40 Uhr) mamje
da ich das mit dem beitrag nachträglich ändern immer noch nicht kapiert habe *lachwech* schreib ich es halt so noch dazu:

Brotrezept:
1 Tasse Sauerteig "Hermann" - also siegfried -
700g Roggenmehl (Typ 1050)
400g Weizenmehl
3 TL Salz
2 Päckchen Trockenhefe
3 EL Essig
700ml Wasser

Mehl in eine Schüssel geben. In einer Vertiefung Sauerteig und Hefe mit etwas
angewärmtem Wasser verrühren und ca. 20 Minuten gehen lassen, dann alles
mit den übrigen Zutaten zu einem Teig verarbeiten und ca. 30 Minuten gehen lassen.
Das Brot evtl. in 2 Teile formen ( der Teig ist sehr weich, läßt sich aber mit nassen
Händen gut formen ) und auf dem Blech noch ca. 20 Minuten gehen lassen.
Backofen auf 250° Grad vorheizen.

Brot ca. 2cm tief einschneiden oder mit der Gabel löchern und in den
Backofen schieben. Nach 20 Minuten den Backofen auf 200° Grad
zurückstellen und noch 50 Minuten backen.

Das Brot kann durch Zugabe von gerösteten Zwiebeln, Schinkenstückchen,
Kümmel, Anis, Sonnenblumenkerne (ca. 100g), Leinsamen (ca. 100g)
oder dergleichen abgewandelt werden.

 Beitrag ändern 12.06.2001 (19:44 Uhr) Markus
> da ich das mit dem beitrag nachträglich ändern immer noch
> nicht kapiert habe *lachwech* schreib ich es halt so noch
> dazu:

Ganz einfach Mamje.

Zum ändern eines Beitrages must Du registrierte Userin sein (was Du ja auch bist).
Dann klickst Du Deinen eigenen Beitrag an als wolltest Du ihn Lesen. Unten rechts sind dann folgende 5 Felder:

´Beitragsstrang überwachen´ ´Antworten´ ´Ändern´ ´Löschen´ (hier bin ich mir nicht ganz sicher ob das auch bei Euch erscheint, oder ob mir vorbehalten ist) ´Inhalt´

Du klickst einfach auf ändern, und Dein Text erscheint so als hättest Du ihn gerade erst geschrieben und noch nicht abgeschickt. Du kannst also alles nach belieben ändern und dann speichern.

Gruß, Markus

 Welcome Back Mamje! :-) 12.06.2001 (19:33 Uhr) Markus
Hallo liebe Mamje!

> da bin ich wieder............

Das freut mich sehr!
Wie war der Urlaub?
Ich hoffe Du hast Dich gut erholt und immer schönes Wetter gehabt!!!

> ging ja einiges ab während meiner abwesenheit.

Ich finde es hält sich in Grenzen.
War mir aber ganz recht so, denn meine Zeit hat sich auch in Grenzen gehalten!

> ich werde mal in aller ruhe nachlesen und vielleicht kann
> ich zu dem ein oder anderen was beitragen.
> aber zuerstmal etwas zum thema siegfried:

Ich wuste doch das Du den Siegfried kennst!  :-)
Was würde ich nur ohne Dich mit diesem Forum machen??  :-))

Gruß, Markus
 Re: Welcome Back Mamje! :-) - danke! 12.06.2001 (22:36 Uhr) mamje
> Wie war der Urlaub?

urlaub war klasse

> Ich hoffe Du hast Dich gut erholt und immer schönes
> Wetter gehabt!!!

erholt habe ich mich spitze trotz schlechtem wetter

> Was würde ich nur ohne Dich mit diesem Forum machen??
> :-))

danke für das lob markus...............
> > Wie war der Urlaub?
>
> urlaub war klasse

Das freut mich!!!

> > Ich hoffe Du hast Dich gut erholt und immer schönes
> > Wetter gehabt!!!
>
> erholt habe ich mich spitze trotz schlechtem wetter

Das ist die Hauptsache!

> > Was würde ich nur ohne Dich mit diesem Forum machen??
> > :-))
>
> danke für das lob markus...............

Gern geschehen!
 Re: siegfried rezept :-) 12.06.2001 (22:40 Uhr) Gruenzilla
Hallo mamje,dein Beitrag hat mir endlich die Augen geöffnet für feine Unterschiede.Ich versuche mal zu erklären:der Hermann ist durch Zuckerzugabe eher für süsse Gebäcke geeignet,während der Siegfried für ungesüsste Gebäcke (Brot etc) geeignet ist.Juchhuu,ich habs!Liebe Grüsse von Elke-Gruenzilla(meiner immer noch dicken Schildkröte)
 Re: siegfried rezept :-) 12.06.2001 (23:51 Uhr) mamje
huhu elke,

schick mir mal ein mail............

dann bekommste auch deine links, ja.

liebe grüße von
mamje, die ziemlich müde ist*gähn*

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Backen mit Freude". Die Überschrift des Forums ist "Backen mit Freude".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Backen mit Freude | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.