plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

73 User im System
Rekord: 181
(08.03.2018, 04:00 Uhr)

 
 
 Backen mit Freude
  Suche:

 Hefezöpfe 22.08.2001 (13:39 Uhr) Marcel
Hallo
kann mir jeman erklären wie man ein 4er,5er und 6er Zopf flechtet.
> Kann mir jemand erklären wie man ein 4er,5er und 6er Zopf
> flechtet?

Hallo Marcel,

mit der Frage stellst Du mir aber eine Aufgabe die sich gewaschen hat!  :-)
Flechten ist übrigens ein Steckenpferd von mir und muß, an der Arbeit, heufig herhalten wenn es um irgendwelche aussergewöhnlichen Flechtmethoden geht!
Es gibt für jeden Zopft mindestens 3 verschiedene Methoden sie zu Flechten und das zu Erklären, ohne es zeigen zu können, ist leider sehr schwierig und Teilweise unmöglich.  :-(
Aber ich werde es mal versuchen:

Die einfachste (und genau die wirst Du wohl nicht hören wollen) ist, das Du es genauso machst wie bei einem 3´er Zopf. Also die Stränge vor Dich auf den Tisch legen, ca. in der mitte Teilen und dann abwechselnd (von beiden Seiten, angefangen auf der Seite wo evtl. ein Strang mehr liegt) den Äusseren Strang in die Mitte, mit Tendenz zur anderen Seite, legen. Bei einem 5´er Zopf würdest Du also immer den äusseren von 3 Strängen über 2 hinweg legen, so das danach auf der anderen Seite 3 Stück liegen.

Die zweite Methode ist schon etwas schwieriger, aber im Grunde immer noch einfach!
Du legst die Stränge wieder vor Dich auf den Tisch.  ;-)
Jetzt nimmst Du einen äusseren Strang. Es ist egal von welcher Seite, es muß aber immer von der gleichen sein. Diesen Strang legst ihn über seinen Nachbarn, dann unter dessen Nachbarn und wieder über den nächsten.
Also immer drüber, drunter, drüber, drunter, drüber, ...!
Du merkst das kann man mit beliebig vielen Strängen machen. Das Ergebnis ist ein flaches Geflecht, das aussieht wie ein Freundschaftsarmband!
Wenn Du etwas Übung hast. Kannst Du irgendwann dazu übergehen, einfach immer zwei Nebeneinander liegende Stränge miteinander zu verdrehen (immer abwechselnd linksrum & rechtsrum). Das hat den Vorteil das der Zopf nicht über den Tisch wandert, sondern immer brav an der gleichen Stelle liegen bleibt!

Die dritte Methode ist sehr schwer!
Das Ergebnis sieht aber dafür auch sehr gut aus!
Das Beispiel gebe ich jetzt an einem 5´Zopf, es geht aber auch mit 4 oder 6 Strängen.
Leg die Stränge vor Dich auf den Tisch und teil sie, wie bei der ersten Methode, so das recht 3 Stränge liegen und links nur 2.
Jetzt nimmst Du mit der linken Hand den rechten äusseren Strang, führst ihn zur Mitte und hälst ihn Fest.
Nun greifst Du mit der rechten Hand unter der linken durch, nimmst den äussersten Strang von links, führst ihn auch zur Mitte (unter der linken Hand hindurch) und hälst auch diesen fest!
Du hast jetzt in der rechten Hand einen linken und in der linken Hand einen rechten Strang. Diese beiden Stränge müßen nun gekreuzt sein!
Als nächstes legst Du den Strang aus Deiner linken Hand in der Mitte neben die 2 rechts liegenden Stränge, nimmst Dir dafür den äusseren weg und führst diesen zurück zur Mitte (fest halten). Du wirst dafür unter Deiner rechten Hand durchgreifen müssen.
Jetzt legst Du den Strang aus Deiner rechten Hand, in der Mitte neben den links liegenden Strang und nimmst Dir den anderen wieder mit zurück!
Nun ist die linke wieder dran.....
Das ganze hört sich etwas verwirrend an und sieht auch so aus.
Eigentlich müsste Dir diese Methode mal gezeigt werden!
Am besten sogar mit verschiedenfarbigen Strängen!
Ganz wichtig ist, das Du immer einen Strang in der Hand hälst!!! Wenn Du beide ablegst oder sie Dir aus der Hand fallen, wirst Du nichtmehr nachvollziehen können welcher denn nun welcher ist und kannst von vorne Anfangen!

Ich hoffe diese Erklärung ist einigermaßen verständlich und kann nachvollzogen werden!!!
Flechten ist eine sehr Interessante und vielseitige Arbeit.
Es gibt Hunderte von Flechtmethoden und man kann damit wahnsinnig tolle Sachen machen!
Es gibt auch eine ganze Reihe von Büchern die, anhand von Bildern mit farbigen Strängen, sehr gut und verständlich die Unterschiedlichen Flechtarten beschreiben.

Ich wünsche Dir nun viel Spaß und Erfolg beim Flechten und würde mich sehr über einen kleinen Erfolgsbericht freuen!

MfG, Markus
gott-sei-dank hast du als erster geantwortet markus :)))
ich bin schon ziemlich ins schwitzen geraten bei der frage...........
ich hab ja zwei mädels, denen ich sämtliche zöpfe flechte, die es gibt, aber das ganze so im 'trockenen' zu erklären, ist doch ziemlich schwierig.....
im internet habe ich verzweifelt nach einer bebilderten anleitung gesucht.............und nix gefunden.
was macht das kochforum¿
i c h   w a r t e .............

liebe grüße von
mamje, die jetzt wieder die sonne genießen kann ;-)
Hallo Mamje,

ich muste auch ein paar mal Schlucken als die Mail mit der Frage kam!
Zum Glück muß ich das regelmäßig unseren Lehrlingen erklären, wodurch ich etwas Übung habe.  :-)

Das im Internet nichts zu finden ist habe ich mir bereits gedacht. Ich werde das mal auf meine, verdammt lange, Todo-Liste setzen. Versprechen kann ich aber nichts!
Ihr könnt also vorerst nur hoffen!  ;-)

Was das Kochforum betrift, so muste ich es leider ein wenig verschieben. Meine Rechner machen mir wahnsinnigen Ärger, wodurch ich nicht richtig Surfen kann!  :-(
Ich werde gleich mal versuchen es zu Starten  damit ihr Euch schonmal austoben könnt  ;-)  aber ich kann momentan keine Werbung dafür machen, geschweige denn mich einigermaßen darum kümmern!  :-(
Ich kann auch noch nicht vorhersagen wann ich wieder voll einsatzfähig bin.  :-(  Denn es sieht so aus als bräuchte ich eine neue Festplatte und das ist aus Finanzieler Sicht mehr als ungünstig!  :-((

Mal schaun was wird...

Ich wünsche Dir und natürlich auch allen anderen hier ein schönes Wochende!!!

Gruß, Markus

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Backen mit Freude". Die Überschrift des Forums ist "Backen mit Freude".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Backen mit Freude | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.