plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

85 User im System
Rekord: 181
(08.03.2018, 04:00 Uhr)

 
 
 Backen mit Freude
  Suche:

 Brot 06.10.2002 (02:46 Uhr) Penny
Wenn ich den Teig knete klebt und klebt er. Wenn ich mehr Mehl dran tue wird er zu trocken? Was mache ich falsch??? Penny
 Re: Brot 06.10.2002 (13:08 Uhr) Anne
Hallo Penny!
Was für ein Brot ist es denn? Mit Hefe oder mit Sauerteig? Oder Backferment?
Grundsätzlich weist ein klebriger Teig darauf hin, daß er zu feucht ist. Mehr Mehl wäre eigentlich schon der richtige Weg. Vielleicht fehlt das "goldene Mittelmaß"? Probiere es doch einfach mal mit folgendem Brot. Ist eines meiner Lieblingsrezepte, gelingt immer, geht schnell und schmeckt auch noch ausgesprochen lecker:

Dinkel-Buchweizen-Brot

400 g Dinkelvollkornmehl
100 g Buchweizen (ganz)
80 g Leinsaat
80 g Sesam
80 g Sonnenblumenkerne
2-3 EL Kürbiskerne
2 EL Obstessig
2 TL Salz
1 Würfel Hefe
1/2 l warmes Wasser
Hefe in Wasser verrühren, dann mit anderen Zutaten gut mischen und in eine gefettete mit Sesam ausgestreute Kastenform geben. Teig braucht NICHT! zu gehen. Im kalten Backofen auf der unteren Schiene bei 220°C 1 Stunde backen.

Laß es Dir schmecken!
Anne.
 Re: Brot 08.10.2002 (14:05 Uhr) Markus
Hallo Penny!

Dem Beitrag von anne kann ich eigentlich nicht mehr viel zufügen! Ausser das Du, hier im Forum, jede menge gute Rezepte finden kannst die bereits erprobt sind und was noch wichtiger ist: Üben, üben, üben!!!
Jeder hat mal angefangen und dabei unheimlich am Teig festgeklebt! Je öfter Du einen Teig gemacht hast, je weniger Probleme wirst Du haben.
Das Geheimnis, wie man nicht an dem Teig klebt, ist einfach nur Geschwindigkeit und ein Gefühlvolles anfassen!
Das hört sich jetzt etwas blöd an, ist aber Tatsache!
Beides entwickelt man mit der Zeit!!!!

Lieben Gruß und viel Erfolg, Markus
 Re: Brot 08.10.2002 (17:39 Uhr) Karolus
Liebe Penny,
machmal hilft es ja wenn einem einer erzählt wie er mit dem Problem umgeht. Du hast keinen spezielle Teigtyp angesprochen. Je nach Bestandteilen reagieren die Teige anders. Was mir beim Mischen der Teige am besten geholfen hat ist die Verwendung eines kräftigen Handrührgerätes. Ich habe damit mehr Kontrolle als in einer Rührmaschine. Ich spüre beim Rühren wie der Teig reagiert, was er braucht und wann ich aufhören kann. Sicherlich ist ein Teig mit hohem Roggenanteil anders zu bewerten als ein heller Teig. Die Back-Ergebnisse mit einem etwas feuchteren Teig waren bei mir besser als mit dem trockeneren Teig. Allerdings klebt der feuchte Teig eher, wie Du ja bemerkt hast. Um beim Kneten die Problematik mit dem Kleben in den Griff zu bekommen habe ich nun zu einem Trick gegriffen. Ich habe das große festliegende Teigbrett bzw. die Marmorplatte durch ein bewegliches rundes Brett ersetzt. Das Brett ist eigentlich ein großes Vesperbrett für Schinken. Groß genug um darauf ein 3 kg Brot zu kneten. Ich bestäube das Brett mit Mehl schabe den Teig aus der Schüssel drauf bestäube den Teig leicht mit Mehl und knete im Uhrzeigersinn relativ schnell den Teig, wobei ich nicht den Teig drehe sondern das Brett auf dem der Teig liegt. Dadurch kommt der negative Aspekt des Klebens am Brett nicht so stark zur Geltung. Beim Roggenteig arbeite ich auch immer mit einem Schaber. Wenn der Teig zu stark klebt schabe ich ihn vom Brett und knete weiter. Bei schneller Arbeitsweise hast Du so kaum Probleme und es macht auch noch richtig viel Spaß.

Liebe Grüße Karolus

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Backen mit Freude". Die Überschrift des Forums ist "Backen mit Freude".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Backen mit Freude | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.