plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

59 User im System
Rekord: 113
(21.03.2020, 17:21 Uhr)

 
 
 Backen mit Freude
  Suche:

 frage??? 22.01.2007 (13:49 Uhr) Unbekannt
sagt mal bitte ein paar tipps wieso man bäcker werden will
 Re: frage??? 14.02.2007 (19:22 Uhr) Nicolas
Natürlich wegen den geilen Arbeitszeiten ca. Nachts bis morgens ;-) sowie den meist gut gelaunten und stets Hilfsbereiten Kollegen die einen die ohnehin schon entspandende Arbeit am 200C heissen Offen noch einmal versüßen, deshalb willst du Bäcker werden und deshalb sind auch alle Bäcker, Bäcker geworden und keine Menschen.
Was ich meine es gibt nicht viele andere Arbeiten die dich Körperlich und Geistig (Konzentration obwohl du sau müde bist)mehr beanspruchen können, und ich hab schon wirklich viel scheiss Arbeit gemacht.
PS:Ich bin Konditor(soft bäcker)
 Re: frage??? 15.02.2007 (08:58 Uhr) Klaus
Natürlich wegen der schlechten Bezahlung wird man Bäcker. Du bist immer Müde und verdienst im Grunde genommen viel zu wenig.
Du bekommst sau wenig Weinachts Geld und Urlaubs Geld. Musst je nach dem was bestellt wird noch überstunden machen, und wirst vom Chef noch rum gejagt.Musst betteln wie ein kleines Kind damit du mal 50 Euro mehr bekommst.
Die schlechte Laune deines Chefs musst du ertragen, und so machen wie er es möchte.
Du arbeitest 200 Stunden pro Monat für gute 1000-1100 Euro. Ist ein Witz oder?
Darum musst du Bäcker lernen.

Wenn du glück hast, und in einem klein Betrieb arbeitest, sagt dein Chef von dort bis dort machen wir Urlaub. Dir bleiben dann noch 5-6 Tage übrig an den du deinen Urlaubs WUNSCH machen kannst.
Heute kenne ich eine Menge Bäcker Gesellen. Die meinen doch wirklich dass sie gut verdienen. Wenn ich den erzähle was ich heute arbeite, und was ich für meine 152 Stunden verdiene, fangen die fast an zu weinen.

Bäcker ist ein schöner Beruf, aber nicht wenn es ums Gehalt geht. Darin ist es ein scheiß Beruf. Über 60% von alten Freunden, haben mit dem Bäcker Job aufgehört.
Weil sie so gerne früh aufgestanden sind, und viel arbeiten mussten.
Ist kein Witz. An Weinachten hatte ich drei mal so viel Geld raus bekommen, als mein Kumpel welcher in der Bäckerei arbeitet.

Genau darum bin ich sau froh jetzt kein Bäcker mehr zu sein.

Also ich hoffe du wirst jetzt Bäcker.

LG Klaus
 Re: frage??? 15.02.2007 (09:30 Uhr) Klaus
Hallo ich noch mal. Der Beruf Bäcker ist geil, ich selber bin gelernter Bäcker. Von 1987- September 2000 hatte ich diesen Beruf gemacht.
Ich war nur in klein Betrieben. Ich hatte schöne Zeiten durch gemacht, aber auch schlechte.
Im Jahr 1995 war ich in einen Vater Sohn Betrieb gekommen. War eine sau schöne Zeit dort.Einmal eine halbe Stunde zu spät gekommen in 13 Jahren.
Ich hatte in den 5 Jahren 1 Krankenschein von 5 Tagen. Also ich danach wieder in den Betrieb kam, sagte mein Chef folgendes.
Klaus ich kann mir nicht erlauben, krank zu werden. Stelle dir vor wer macht denn meine arbeit wenn ich krank bin.
So eine scheiße sagte der zu mir. Der Witz dabei war aber dieser. Dein Herr Sohn war dauernd krank, und darüber verlor er kein Wort.

Ich sage es mal so. Heute kannst du froh sein arbeit zu haben, jedoch lieber bleibe ich zu Hause als Bäcker zu werden.
Mein Kumpel bekommt pro Monat 980 EUR Geld weil er keine arbeit hat. Der andere Kumpel verdient 1070 EUR Netto als Bäcker und arbeitet 200 Stunden.

Es geschieht kleinen Betrieben ganz recht, wenn sie keine Gesellen finden. Kann da niemanden bedauern. Wer nichts zahlt, soll selber seine Firma machen. Du lernst Bäcker, aber der Moment an dem dich dein Beruf ankotzt kommt auf jede Wette.
Der Chef fährt dicke Autos, aber wenn er dir mehr Knete geben soll, geht es nicht. Er sagt dann das Mehl ist teurer geworden.
Zwei Tage später kauft er sich einen neuen Benz.

Bei mir in der Strasse ist eine Bäckerei. Ich kenne dort 3 Leute welche bei dem Betrieb arbeiten. Jeder sagt ein scheiß Betrieb.
Diese Leute haben keine Zeit um ihre 1000 Euro aus zu geben, da sie ja jeden Tag 10 Stunden arbeiten.

Du bist ein guter Geselle wenn du so machst wie es dein Chef möchte. Sagst du aber was du denkst zu ihm, bist du ein Arschloch.
Ich war mal zu einem Bäcker gegangen welcher Chef von der Bäcker Innung war. Also der Handwerkskammer.
Das war ein Alptraum jedes Gesellen. Diesen Mann hätte ich um ein Haar in den Spiral Kneter geworfen, da er Menschlich gesehen ein Ekel war. Ich wollte ihn TOD schlagen, hatte ihn am Hals. Seine Lehrbuben hatten ihn gerettet, sonst wäre heute in Früh Rente.

So viel zum schönen Bäcker Beruf.

LG KLAUS


 Re: frage??? 15.02.2007 (12:29 Uhr) Klaus
Wenn ich heute einen Lehrbuben einstelle, immer nett zu ihm bin, ihm alles extra bezahle, wird dieser Junge besser werden als andere. Mein Vorteil als Chef.Wenn der ausgelernt hat, bleibt er bei mir. Er möchte immer mehr leisten im Betrieb, weil das Geld stimmt.

Heute möchte ein Betrieb kosten sparen, den Leuten nichts zahlen, aber die Besten Bäcker haben.

Ich helfe selber meinem Kumpel noch aus, und der hat einen Gesellen. Dieser Kerl tut mir leid.
An Weinachten hatte der  200 Euro Weihnachtsgeld bekommen. Ist ein Witz so etwas.
Ich mit Steuerklasse 4 war mit 3100 Netto heim gegangen. Der mit 1400 Euro.

Da würde ich als Bäcker Meister nichts verlangen können von meinen Leuten oder? Bei dieser Bezahlung würde ich pro Monat 4 mal verschlafen, und 3 Tage krank machen. Besonders Weinachten. Das Gebäck kostet ein Heide Geld. Der Chef macht in diesem Monat mehr Umsatz. Aber der gute Geselle bekommt 200 Euro.

Eine Geselle müsste sagen, back dein Weinachts scheiß selber, ich gehe lieber früher heim.

Wer heute Bäcker lernt, muss dumm im Kopf sein. Ausser wenn seinem alten ein Betrieb gehört, den er übernehmen soll.

LG KLAUS

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Backen mit Freude". Die Überschrift des Forums ist "Backen mit Freude".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Backen mit Freude | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.