plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

91 User im System
Rekord: 181
(08.03.2018, 04:00 Uhr)

 
 
 Backen mit Freude
  Suche:

 Kastenkuchen 04.07.2002 (18:56 Uhr) SandyNorwegen
Hallo !

Ich suche verzweifelt ein leckeres Kastenkuchenrezept!
kann mir jemand helfen?
Ich bin neu hier, heiße sandy und wohne in Norwegen!
Danke für die Hilfe!!
 wie wäre es damit ;-) 04.07.2002 (19:13 Uhr) mamje
Englischer Kirschkuchen

Zutaten:
200 g Butter oder Margarine,
200 g Zucker,
1 Päck. Vanillezucker,
1 Fläschchen Rumaroma,
Salz,
5 Eier,
300 g Weizenmehl,
2 gestrichene Teel. Backpulver,
100 g Korinthen, 150 g Rosinen,
150 g Kirschen oder Maraschino-Kirschen (aus dem Glas),
75 g feingewürfelte Sukkade (Zitronat),
2 Eßl.Schwarzwälder Kirschwasser oder Weinbrand.

Zubereitung:
Butter oder Margarine schaumig rühren, nach und nach Zucker, Vanillezucker,
Rumaroma, Salz und Eier hinzugeben. Weizenmehl mit Backpulver mischen,
sieben und eßlöffelweise unterrühren. Korinthen und Rosinen waschen und gut
abtropfen lassen. Kirschen gut abtropfen lassen, evtl. halbieren. Korinthen,
Rosinen, Kirschen und Zitronat vermengen, mit Kirschwasser oder Weinbrand
beträufeln. Die Früchte unter den Teig rühren, in eine gefettete, mit
Pergamentpapier ausgelegte Kastenform füllen. Bei 165 bis 185 Grad etwa 90
Minuten backen.

ich würde den kuchen im umluftherd bei 175°C ungefähr 60 min. backen und dann erstmal die stäbchenprobe machen - schaschlikspieß reingepickst und wenn der trocken bleibt, ist der kuchen fertig - wenn nicht, noch einige minuten drinnen  lassen.
 Re: wie wäre es damit ;-) 06.07.2002 (17:36 Uhr) SandyNorwegen
Danke!!

kann ich auch die Rosinen und Korinten einfach weglassen??
 Re: Kastenkuchen 04.07.2002 (23:48 Uhr) Inge
Hallo Sandy,

hier ein paar Rezepte zur Auswahl.

Gruß Inge


Apfelbrot

(Für 12-15 Scheiben)
Für den Rührteig:
500g säuerliche Äpfel (z.B. Boskop)
2 Eßl. Zitronensaft
4 Eßl. Calvados
50g Korinthen
130g Walnusskerne
Fett und Mehl für die Form
70g Ingwer in Sirup
Semmelbrösel
200g weiche Butter
125g Zucker
Salz
1 Tl. ger. Zitronenschale (unbehandelt)
3 Eier
300g Weizenmehl
2 Tl. Backpulver

Für den Guß:
80g Aprikosen- Konfitüre
50g Puderzucker
1-2 El. Zitronensaft

Die Äpfel schälen, vierteln, entkernen, quer in dünne Scheiben
schneiden. Apfelscheiben, 2 Eßlöffel Zitronensaft, Calvados und
Korinthen mischen. 100 g Walnusskerne grob hacken, den Rest
beiseite stellen. Den Ingwer nicht zu fein würfeln und mit den
gehackten Nusskernen ebenfalls zu den Äpfeln geben.

Eine Kastenform (30 x 11 cm) ausfetten, mit Semmelbröseln be-
streuen. Butter, Zucker, Salz und Zitronenschale in eine Rührschüssel
geben, mit dem Handrührgerät mit Rührbesen geschmeidig
rühren. Eier nach und nach dazugeben. Mehl und Backpulver
sieben, portionsweise unterrühren. Die Apfelmischung unter den
Teig heben. Den Teig in die Kastenform füllen, glattstreichen, auf
dem Rost in den Backofen schieben.

Ober-/Unterhitze: 180-200 °"C (vorgeheizt)
Heißluft: 160-180 °C (nicht vorgeheizt)
Gas: Stufe 3-4 (vorgeheizt)
Backzeit: 60-65 Minuten.

Nach 20 Minuten Backzeit die Teigoberfläche längs mit einem
scharfen Messer einritzen, fertig backen. Das Apfelbrot in der
Form etwa 10 Minuten auf ein Gitter stellen, abkühlen lassen,
dann aus der Form stürzen.

Für den Guß die Konfitüre durch ein Sieb streichen, kurz aufkochen.
Das noch warme Apfelbrot mit der heißen  Konfitüre be-
streichen, mit den restlichen Walnusskernen belegen. Puderzucker
und Zitronensaft verrühren, darüberträufen. Die Glasur fest
werden lassen.




Dattel-Walnuß-Kuchen

250g Butter
200g geh. Datteln
200g Walnüsse
500g Mehl
1 Backpulver
1 Ei

Butter zerlaufen lassen, Zucker, Mehl, Ei, Backpulver, Nüsse und
Datteln dazugeben, tüchtig kneten, in Kastenform, 60-90 Min.,
bei nicht zu starker Hitze backen, Mit Schokoladenguß überziehen.


Englischer Biskuit

Zutaten:
7 Eiweiß
375g Zucker
50g süße Mandeln
50g bittere Mandeln
250g Mehl
250g Butter

Eiweiß und Zucker verrühren. Die Mandeln schälen  und  reiben und
dazugeben. Das Mehl unterrühren. Die Butter zerlassen und darunter-
rühren.  Den Teig in 2 Kastenformen geben und bei 190 ° 45 Minuten
in den Backofen stellen.



Feiner Zitronenkuchen

Zutaten für ca. 24 Stücke:
1 unbehandelte Zitrone
250 g Butter oder Margarine
250 g Zucker
1 Päckchen Vanillinzucker
1 Prise Salz
4 Eier (Gew. -Kl .M)
200 g Mehl
100 g Speisestärke
1/2 Teel. Backpulver
3-4 EßI. Milch

Zubereitung:
1. Zitrone heiß waschen, trockenreiben und die Schale fein abreiben.
Saft auspressen. Fett, Zucker und Vanillinzucker cremig
rühren. Zitronenschale und Salz zufügen. Eier nacheinander unter-
rühren. Mehl, Speisestärke und Backpulver mischen, darüber sieben
und mit Zitronensaft und der Milch unter die Fett-Ei-Mischung
rühren.
2. Eine Kastenform (25 cm Länge; 1,5 Liter Inhalt) fetten und mit
Paniermehl ausstreuen. Teig hineinfüllen und glattstreichen. Im
vorgeheizten Backofen (E-Herd 175 °C/Umluft: 150 °C /Gas Stufe 2)
ca. 1 1/4 Stunden backen.

Zubereitungszeit ca.1 1/2 Stunden. Arbeitszeit ca. 15 Minuten.

Gewürz-Kastenkuchen

200g Butter
200g Zucker
1 Vanillezucker
1 Prise Salz
abger. Schale einer halben Zitrone
3-4 Eier
1/8 l Milch
500g Mehl
1 P. Backpulver
1 Lebkuchengewürz
125g ger. Schokolade

Butter schaumig rühren, nach und nach Zucker, Vanillezucker,
Eier und Lebkuchengewürz hineinrühren, Salz, Zitronenschale
und das mit Backpulver gemischte und gesiebte Mehl mit  Milch
hineinarbeiten, zuletzt die Schokolade unterziehen. In eine gefettete
Kastenform füllen und bei  175-195 ° in 55 bis 65 Minuten
backen.



Kalte Schnauze

Zutaten für ca. 12 Stücke:
120 g Butter
120 g Puderzucker
2 EßI. Kakaopulver
1 EßI. lösliches Kaffeepulver
200 g Zartbitterschokolade
15 Scheiben Weizenknäcke
40 g gehobelte Mandeln

Zubereitung:
1. Weiche Butter und Puderzucker schaumig schlagen. Kakao-
und Kaffeepulver zufügen und alles schmelzen, zur Masse geben
und alles nochmals gut verrühren.
2. Eine Kastenform mit Backpapier auskleiden und den Boden dicht
mit Knäckescheiben belegen. Ein Viertel der Schokoladencreme
darauf verteilen, beide Schichten noch zweimal einfüllen. Dann das
letzte Viertel der Schokoladencreme mit Mandeln verrühren und eben-
falls in die Form geben, mit restlichem Knäcke abdecken. Kuchen
ca. 1 Stunde im Kühlschrank fest werden lassen.

Zubereitungszeit/ Arbeitszeit ca.45 Minuten (ohne Wartezeit).




Kastenkuchen mit Äpfeln und Mandelhaube

Zutaten für ca. 16 Scheiben:
Rührteig:
150 g weiche Butter oder Margarine
150 g Zucker
1 Päckchen Vanillin-Zucker
1 Prise Salz
1 Ei + 4 Eigelb (Gr. M)
200 g Mehl
2 TL Backpulver
3 EL Amaretto-Likör oder Milch
Fett und Paniermehl für die Form

Außerdem:
2 kleine Äpfel (300g)
2 EL Zitronensaft
200 g und ca. 1 TL Puderzucker
4 Eiweiß (Gr. M)
1 TL Zimt
200 g gem. Mandeln
evtl. 2 EL Amaretto-Likör
1-2 EL Mandelblättchen

Zubereitung:
1. Teig:  Fett, Zucker, Vanillin-Zucker und Salz cremig rühren. Ganzes
Ei und die Eigelb einzeln einrühren. Mehl und Backpulver mischen und
im Wechsel mit Amaretto kurz unterrühren. In eine gefettete, mit
Paniermehl ausgestreute Kastenform (ca. 30 cm lang) füllen. Glattstreichen.
2. Äpfel waschen, entkernen, in Spalten schneiden. Mit Zitrone beträufeln.
Auf dem Teig verteilen.
3. Puderzucker sieben. Eiweiß steif schlagen, dabei 2QO g Puderzucker
und Zimt einrieseln lassen. Gem. Mandeln, evtl. Amaretto, unterheben.
Auf den Äpfeln verteilen.
4. Im heißen Backofen (E-Herd: 175 °C / Umluft: 150 °C/  Gas: Stufe 2)
50-60 Minuten backen. In der Form auskühlen lassen. Stürzen. Mandel-
blättchen ohne Fett rösten. Kuchen damit und mit ca. 1 TL Puderzucker#
bestreuen.

Zubereitungszeit ca.  1 1/2 Stunden.




Kleiner Kirschkuchen

Zutaten für ca. 10 Stücke:

Teig:
150 g Margarine
150 g Zucker
1 Prise Salz
1 TL abgeriebene, unbehandelte Zitronenschale
1 Pck. Vanillezucker
3 Eier
300 g Mehl
2 TL Backpulver

Außerdem:
200 g Kirschen
1 EL Kirschwasser
2 EL Puderzucker

1. Kirschen waschen, abtropfen lassen und entsteinen.
2. Margarine mit Zucker, Salz, Zitronenschale und Vanillezucker
cremig rühren. Nacheinander Eier einrühren. Mehl mit Backpulver
mischen und unterrühren. Kirschen und Kirschwasser unterheben.
3. Eine Kastenform (20 cm lang) fetten, den Teig einfüllen und
glattstreichen. Im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad (Umluft
155 Grad) ca. 60 Min. backen. Abkühlen lassen, aus der Form
nehmen und mit gesiebtem Puderzucker bestreuen.

Zubereitungszeit ca. 25 Min.
Backzeit ca. 60 Min.

Tipp:
Der Kuchen kann auch mit Heidelbeeren zubereitet werden.
dann statt Kirschwasser einen Obstbrand verwenden.



KOMTESS-KUCHEN

Teig:
250 g  Butter oder Margarine
200 g  Zucker
       abgeriebene Schale von 1 großen Orange
4      Eier
200 g  Mondamin Feine Speisestärke
100 g  Mehl
1      gestrichener Kaffeelöffel  Backpulver

Füllung und Guß:
200 g zartbittere oder  Mokka-Schokolade

Zubereitung:
Weiches Fett in eine Schüssel geben. Zucker, Orangenschale,
Eier, Mondamin Feine Speisestärke, Mehl und Backpulver
daraufgeben und alles mit einem Handrührgerät auf der
höchsten Schaltstufe gut verrühren;
Gesamtrührdauer etwa 2  Minuten.

Den Teig in eine mit gefettetem Pergamentpapier ausgelegte
Kastenform (30 cm länge) füllen, in den vorgeheizten Backofen
stellen und backen.

Nach dem Backen den Kuchen auf einen Rost stürzen, erkalten
lassen und der Länge nach dreimal durchschneiden. Die Streifen
mit erwärmter, dickflüssiger Schokolade bestreichen und wieder
zusammensetzen.
Die Oberseite des Kuchens mit Schokolade bestreichen.

Backofen-      E-Herd         175-200       75-90 Minuten
Einstellung :   G-Herd             2-3          75-90 Minuten



MISSISSIPPI CAKE

(Rezept aus der Schweiz)

Zutaten für den Teig:
2 EL Wasser,
2 EL sofortlöslicher Kaffee,
175g weiche Margarine,
100g Rahm,
4 Eier (ca. 220g mit Schale gewogen, verklopft,
250g Zucker,
1 TL Vanillezucker,
1 Pr. Salz,
50g Kakaopulver,
50g Schokoladepulver,
250g Mehl,
1 TL Backpulver

Füllung:
6 Schokoladenstengel (z.B. helle Branchli)

ZUBEREITUNG:
Kaffee mit Wasser auflösen. Alle Zutaten der Reihe nach in eine
Rührschüssel geben, dann mit dem Handrührgerät oder mit der
Kelle solange rühren, bis ein glatter Teig entsteht. 2/3 des Teiges
in eine vorbereitete Kastenform 28-30 cm lang füllen, 6 Schokoladen-
stengel
in einer Lage auf den Teig legen und mit dem restlichen
Teig bedecken. Sofort in den 180°C vorgeheizten Ofen schieben
und ca. 65-70 Minuten backen lassen. Wenn abgekühlt mit Puderzucker
bestäuben.


Mohrenkuchen

Teig:
200 g  Butter oder Margarine
250 g  Zucker
4      Eier
125 g  Mondamin Feine Speisestärke
125 g  Mehl
7      gestrichene Eßlöffel Kakao
2      gestrichene Kaffeelöffel Backpulver
7      Eßlöffel Rum

Guß:
2      Beutel dunkle Kuchenglasur  (a 100 g)

Zum Bestreuen:
        Mandelblättchen

Zubereitung:
Weiches Fett in eine Schüssel qeben. Zucker, Eier,
Mondamin Feine Speisestärke, Mehl, Kakao und Backpulver
daraufgeben und alles mit einem Handrührgerät
auf der höchsten Schaltstufe gut verrühren; Gesamtrührdauer
etwa 2 Minuten. Zuletzt den Rum unter den Teig mischen.

Den Teig in eine mit gefettetem Pergamentpapier aus-
gelegte Kastenform (30 cm Länge) füllen und im vor-
geheizten Backofen backen.

Nach dem Backen den Kuchen auf einen Rost stürzen,
das Papier abziehen, den Kuchen mit Guß überziehen
und mit Mandelblättchen bestreuen

Für den Guß Kuchenglasur nach Anweisung erwärmen.

Backofen-          E-Herd: 175-200        75-90 Minuten
Einstellung :       G:-            2-3           75-90 Minuten




Pikanter Birnenkuchen

Zutaten:
40 g Sanella
25 g Zucker
1 Ei
2 TL Citro-back
1 Prise Salz
125 g Mehl
1 TL Backpulver "Backin"
125 ml (1/8 l) Milch
80 g Bacon (Frühstücksspeck)
1 Dose Birnen (240 g Abtropfgewicht)

Zubereitung:
Sanella, Zucker, Ei, Citro-back, Salz, Mehl, Backpulver und Milch
zu einem glatten Teig verrühren. Eine kleine gefettete Kastenform
(ca. 20 cm Länge) mit der Hälfte des Bacons auslegen. Die abge-
tropften Birnen darauf geben und 2-3 EL Birnensaft darübergießen.
Den Teig darüber verteilen und mit restlichem Bacon belegen. Im
vorgeheizten Backofen ca. 25 Minuten backen.

Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten
Backen:
E-Herd 200° C, G-Herd: Stufe 3
Ergibt: ca. 4 Portionen



PRINZENKUCHEN

Teig:
200 g  Butter oder Margarine
150 g  Zucker
1        Päckchen Vanillinzucker
3        Eier
150 g Mondamin Feine Speisestärke
250 g Mehl
2       gestrichene Kaffeelöffel  Backpulver
3       Eßlöffel Dosenmilch (7,5 % F)
50 g  abgezogene, grobgehackte Mandeln
150 g  Schokoladenplätzchen
100 g  Belegkirschen

Guß:
350 g  Puderzucker
etwa 4 Eßlöffel Wasser
1       Eßlöffel Kakao

Zubereitung:
Weiches Fett in eine Schüssel geben. Zucker, Vanillinzucker, Eier,
Mondamin Feine Speisestärke, Mehl, Backpulver und Dosenmilch
daraufgeben und alles mit einem Handrührgerät auf der höchsten
Schaltstufe gut unterrühren; Gesamtrührdauer etwa 2 Minuten.

Zuletzt Mandeln, Schokoladenplätzchen und in Viertel geschnittene
Kirschen unter den Teig mischen. Den Teig in eine gut gefettete
Kastenform (30 cm Länge) füllen und im vorgeheizten Backofen backen.

Nach dem Backen den Kuchen auf einen Rost stürzen, mit weißem
Guß überziehen und den dunklen Guß mit einem Löffel darauftropfen
lassen.

Für den Guß Puderzucker und 3 1/2 Eßlöffel Wasser glattrühren. Einen
Eßlöffel davon abnehmen, Kakao und 1/2 Eßlöffel Wasser darunterrühren.

Backofen-         E-Herd: 175-200   75-90 Minuten
Einstellung:       G-Herd: 2-3          75-90 Minuten




QUARKCAKE

Zutaten:
100g Margarine,
175g Zucker,
1 Päck. V.-Zucker,
1 Pr. Salz,
2 Eier,
500g Magerquark,
1 BE Joghurt natur (180g)
100g gewürfeltes Orangeat,
100g gewürfeltes Zitronat,
100g gewürfelte Belegkirschen,
100g Rosinen,
600g Mehl,
1 P. Backpulver

ZUBEREITUNG:
Margarine weich rühren. Alle Zutaten bis zum Joghurt sehr gut
unterrühren. Früchte beigeben und mischen, Mehl sieben, unter
die Masse arbeiten und in eine vorbereitete Kastenform 30cm. Die
Form ganz mit Backpapier auslegen bei 180°C ca. 75 Minuten
backen. Der Teig füllt die Form bis zum Rand, da er relativ fest ist,
überläuft die Masse beim Backen nicht. Nach 15 Min. Backzeit
mit dem Messer der Länge nach einschneiden.



Rhabarber-Kastenkuchen


ZUTATEN FÜR CA. 15 STÜCKE
FÜR DEN BISKUIT
2 Eier (Gr. M)
ca. 70 g Zucker
abgeriebene Schale von 1/2 unbehandelten Zitrone
40 g Mehl
40 g Speisestärke
1/2 TL Backpulver

FÜR DIE FÜLLUNG UND ZUM VERZIEREN
750g Rhabarber
100g Zucker
6 Blatt weiße Gelatine
1 Dose (425 ml) Aprikosen
2 Becher (a 250 g) Schlagsahne
2 Päckchen Vanillin-Zucker
Zitronenmelisse zum Verzieren


ZUBEREITUNG:
1. Eier trennen. Eiweiß mit 2 EL Wasser steif schlagen. 60 g Zucker einrieseln lassen. Eigelbe und Zitronenschale unterrühren. Mehl, Stärke und Backpulver mischen, auf die Eimasse sieben und unterheben. Auf gut die Hälfte eines mit Backpapier ausgelegten Backblechs streichen (ca. 30 x 23 cm). Offene Seite mit Alufolie begrenzen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C 12-15 Minuten backen. Auf ein mit Zucker bestreutes Geschirrtuch stürzen. Backpapier abziehen und Biskuit auskühlen lassen.
2. Rhabarber schälen, waschen und in Stücke schneiden. Mit dem Zucker (bis auf 1 EL in einem Topf mischen und zugedeckt ca. 1 Stunde ziehen lassen.
3. Gelatine einweichen. Rhabarber aufkochen und einige Stücke zum Verzieren herausnehmen. Den restlichen Rhabarber so lange weiterköcheln lassen, bis er teilweise zerfällt (ca. 2-3 Minuten). In eine Schüssel gießen. Gelatine ausdrücken, unterrühren. Danach kalt stellen, bis das Kompott zu gelieren beginnt.
4.  Eine Kastenkuchenform von  ca. 30 an Länge als Schablone auf den Biskuit stellen. Einen Boden und einen Deckel schneiden. Den Boden der Kuchenform mit Backpapier auslegen und die schmalere Biskuitplatte darauflegen. Aprikosen abtropfen lassen. 350g Sahne mit dem Vanillin-Zucker steif schlagen. Unter die Rhabarbermasse rühren und in die Form geben. Aprikosen mit der runden Seite in die Kuchenfüllung drücken. Dann mit der zweiten Biskuitplatte bedecken und 2-3 Stunden kühl stellen.
5. Kuchen vom Formrand lösen und stürzen. Die restliche Sahne und den restlichen Zucker steif  schlagen und in einen Spritzbeutel mit Sterntülle geben. Den Kuchen mit Sahneschleifen,den zur Seite gelegten Rhabarberstückchen und der Zitronenmelisse verzieren. Bis zum Servieren
in den Kühlschrank stellen.

Arbeitszeit: ca. 1 Stunde
Gar/Backzeit ca. 20 Minuten
Wartezeit ca. 5 Stunden




Rotwein Kuchen

Zutaten:
250g Margarine
250g Zucker
4 Eier
1 Teel. Anis
1 Prise Koriander
1 Prise Kardamon
1 Eßl. Zimt
150g Schokoladenstreusel
1/8 l Rotwein
1 Eßl. Kakao
1/2 Beutel Backpulver
275g Mehl

Aus Margarine, Zucker und Eiern einen Rührteig bereiten. Nach und
nach die Gewürze, Kakao und Schokostreusel  dazugeben.. Das
mit Backpulver gemischte Mehl unterrühren und den Teig in eine Napf
oder Kastenform füllen. 60 Min bei 170 ° backen.



SANDKUCHEN

Für etwa 20 Portionen
250 g Margarine
250 g Zucker
P. Vanillinzucker
abgeriebene Schale von1/2  Zitrone
2 EL Rum
1 Prise Salz
4 Eier
125 g Mehl
125 g Speisestärke
1 TL Backpulver
Margarine für die Form

1. Die Margarine schaumig rühren und nacheinander Zucker,  Vanillinzucker, Zitronenschale und Rum, Salz und Eier zufügen. So lange weiterrühren, bis sich der Zucker gelöst hat.
2. Mehl, Speisestärke und Backpulver mischen, sieben und nach und nach unterrühren.
3. Eine Kastenform (25 cm) fetten, mit Pergamentpapier auslegen, den Teig einfüllen und den Kuchen
im vorgeheizten  Ofen bei 175 °C,   (Gasherd: Stufe 2) etwa 60 Minuten backen.



Tante Dot`s Blitzkuchen

Zutaten:
1 Becher Naturjoghurt 3,5 %
1 Becher Öl geschmacksneutral
2 Becher Zucker
3 Becher Mehl
3 Eier
1 P. Backpulver
1 P. Vanillezucker
3 El. Schokoblättchen
Schale von 1/2 Orange
Schokoglasur

Zubereitung:
Alle Zutaten mit dem Handrührgerät gut verrühren, in eine
gefettete Kastenform füllen.  Bei 170 ° ca. 50 Min. backen.
Mit Schokoglasur nach Erkalten bestreichen.
Der Kuchen hält sich einige Tage frisch.



Walnuß- Aprikosen- Kuchen

Zutaten:
250g Margarine
200g Zucker
1 P. Vanillezucker
1 Eßl. Honig
4 Eier
1 Tl. Zimt
1/2 Tl. Nelkenpulver
1/2 Tl. Ingwerpulver
100g geh. Walnüsse
100g getr. Aprikosen
ca.150-200g Mehl
2 Tl. Backpulver

Zubereitung:
Margarine, Zucker, Vanillezucker, Honig und Eier schaumig rühren.
Gewürze, Walnüsse und in kleine Würfel geschnittene Aprikosen
unterrühren. Mehl mit Backpulver mischen und unterheben. Den Teig
in eine gefettete Kastenform (30x11 cm) füllen und  backen.

Backzeit: 30 Minuten bei 160° Heißluft
               im vorgeheizten Backofen

Danach den Kuchen über die ganze Länge 3 cm tief einschneiden
und fertigbacken.
Backzeit: Weitere 30-35 Minuten bei 160 °
Mit Puderzucker bestäuben.

Tipp:
Den Kuchen kann man schon 2-3 Tage vorher backen. Er  eignet sich
auch sehr gut zum Einfrieren.



Wiener Nusskuchen (20 Stücke)

Zutaten:
200 g  Butter oder Margarine
200 g  Zucker
4        Eier
125 g Mondamin Feine Speisestarke
125 g Mehl
2       gestrichene Kaffeelöffel  Backpulver
2       gestrichene Eßlöffel Kakao
150 g gemahlene Haselnußkerne

Guß:
200 g  Puderzucker
3        Eßlöffel Wasser

Zubereitung:
Weiches Fett in eine Schüssel geben Zucker, Eier,
Mondamin Feine Speisestärke, Mehl, Backpulver, Kakao
und Nüsse daraufgeben und alles mit einem Handrührgerät
auf der höchsten Schaltstufe gut verrühren;
Gesamtrührdauer etwa 2 Minuten.

Den Teig in eine gut gefettete Kastenform (30 cm
Länge) füllen und im vorgeheizten Backofen backen.

Nach dem Backen den Kuchen auf einen Rost stürzen
erkalten lassen und mit Guß überziehen.

Für den Guß  Puderzucker und Wasser  glattrühren,

Backofen-    E-Herd: 175-200   70-80 Minuten
Einstellung:  G-Herd: 2-3          70-80 Minuten



Zitronenkuchen

Zutaten:
5 Eier
250g Butter
250g Zucker
250g Mehl
2 Tl. Backpulver
Saft von 1 Zitrone und
1 großen Orange
100g Puderzucker

Zubereitung:
Margarine schmelzen lassen. Eier und Zucker verrühren.
Margarine noch warm dazugeben. Das Mehl zusammen
mit dem Backpulver sieben und nach und nach unter-
rühren. Den Teig in eine ausgefettete Kastenform (30cm)
füllen und im vorgeheizten Ofen backen.
180 ° ca. 45 Minuten
Etwas abkühlen lassen und mit einer Stricknadel mehrmals
einstechen.
Zitronen und Orangensaft vermischen und den Kuchen
damit beträufeln. Bis zum völligen Erkalten in der Form
lassen (am besten über Nacht),dann stürzen.
Eventuell mit Puderzucker bestreuen.



Zucchini- Nuß- Kuchen

Zutaten:
6 Eier
300g Zucker
300g Mehl
200g Nüsse
125g Margarine
1 P. Backpulver
1 Tl. Zimt
1 Msp. Nelken
500g fein geraspelte Zucchini

Zubereitung:
Eier und Zucker gut schaumig rühren, Nüsse, Mehl,
Backpulver, Zimt und Nelken einrühren, die zerlassene
Butter langsam unterziehen, zuletzt die geraspelten
Zucchini unter die Teigmenge mischen. In einer gut
ausgefetteten mit Semmelbrösel ausgestaubten
Kastenform bei 190 - 200 °  60 Minuten backen.

 Re: Kastenkuchen 06.07.2002 (17:34 Uhr) SandyNorwegen
Danke!!

kann ich auch die rosienen oder korinten weglassen ??
 Re: Kastenkuchen 06.07.2002 (18:03 Uhr) Inge
Hallo,

eigentlich ja. Wenn ich Rührkuchen mache, mische ich auch manchmal alles zusammen, wenn keine Rosinen dabei stehn, mache ich trotzdem rein oder umgekehrt.

Gruß Inge
 Kleiner Kirschkuchen einfach superlecker 07.07.2002 (20:37 Uhr) Emilia
Hallo Inge,

als fleissige Mitleserin hab ich heute gleich den Kleiner Kirschkuchen gebacken (weisst ja, ich hab immer noch Kirschen"plage") Der war so gut, dass ich von der 1 1/2 fachen Menge nur mehr 4 Stücke übrighabe. Und die sind für meine Tochter morgen zum Frühstück reserviert.

Vielen Dank und ganz liebe Grüsse

~~~~~ Emilia ~~~~~
Hallo Emilia,

soll ich noch ein paar Kirschkuchenrezepte posten?

Gruß Inge
 supergerne. Vielen Dank ;-) [ohne Text] 07.07.2002 (21:49 Uhr) Emilia
 Re: supergerne. Vielen Dank ;-) 07.07.2002 (22:18 Uhr) Inge
Hallo Emilia,


hier nun meine Kirschkuchenrezepte.
Jetzt kannst Du ja genug Kirschkuchen backen.

Gruß Inge


Kirsch-Mascarpone-Torte


Zutaten für 16 Stücke:
150 g Halbbitter?Kuvertüre
6 Eier (Größe M),
250 g Zucker
2 Päckchen Vanillin?Zucker
125 g Mehl,
3 TL Kakao?Pulver
1 TL Backpulver 1 Glas (720 ml) Kirschen
2 EL Speisestärke,
250 ml Milch
1 Packung (für 1/2 l) Vanillepudding zum Kochen
200 Mascarpone
5 EL Eierlikör,
500 g Schlagsahne
1Päckchen Sahnesteif

1. Kuvertüre schmelzen. Eier, 180 g Zucker und 1 Päckchen Vanillin?Zucker cremig schlagen. Kuvertüre einrühren. Mehl, Kakao und Backpulver einrühren. Masse in eine mit Backpapier ausgelegte Springform (26 cm) geben. im 175 °C heißen Ofen 35 ? 40 Minuten backen. Biskuit herausnehmen und abkühlen lassen. Kirschen abtropfen. 300 ml Saft auffangen, 3 Esslöffel abnehmen und mit Stärke glatt rühren. Saft mit 10 g Zucker aufkochen, mit Stärke binden und Kirschen unterheben. Biskuit halbieren. Um unteren Boden Tortenring legen und Kompott darauf verteilen,

2. Etwas Milch abnehmen und mit Puddingpulver glatt rühren. Rest Milch mit Rest Zucker und Mascarpone aufkochen. Puddingpulver einrühren, aufkochen. Vom Herd nehmen und Likör einrühren. Masse auf Kirschen streichen. Rest Boden darauf setzen und Torte kalt stellen. Sahne, Sahnesteif und Rest Vanillinzucker steif schlagen. Torte mit Sahne einstreichen und nach Belieben Verzieren.

Zubereitung ca. 40 Minuten (ohne Back? und Wartezeit).



          Kirsch- Plattenkuchen

Zutaten für ca. 20 Stücke
1 Glas (720 ml) Kirschen
200g Butter oder Margarine
190g Zucker
1 Päckchen " Feine Zitronenschale
1 Prise Salz
6 Eier (Gew. - Kl .M)
300g Mehl
1/2 Päckchen Backpulver
60 ml Milch
250g Schmant
1Päckchen Soßenpulver "Vanille"
2 Eßl. Puderzucker

1. Kirschen gut abtropfen lassen, Fett 150 g Zucker, ,,Feine Zitronenschale" und Salz cremig rühren. Vier Eier nach und nach unterrühren. Mehl und Backpulver mischen und mit Milch unterrühren. Teig auf ein gefettetes und mit Paniermehl ausgestreutes Backblech streichen. Im vorgeheizten Backofen
(E-Herd: 200°/Umluft: 1750°C
Gas: Stufe 3 )
10 Minuten vorbacken.

2. Schmant, Soßenpulver, Rest Zucker und die restlichen Eier verrühren Kirschen auf dem vorgebackenen Boden verteilen. Schmandguß darübergeben und bei gleicher Temperatur weitere 20-25 Minuten backen.
Mit Puderzucker bestäubt servieren.

Zubereitungszeit ca. 50 Min.
Arbeitszeit ca.25 Min.




Kirsch-Quadrat
Rührteig:
150 g Butter
200 g Puderzucker
2 Pä. Bourbon Vanillezucker
1 Btl. Schwartau Orange-Back
1 Btl. Schwartau Citro-back
5 Eier
1 kg Magerquark
2 Pä. Vanillepuddingpulver
150 g Schwartau Haselnüsse gehackt
100 g Schwartau Orangeat
Außerdem:
40 g Butter
50 g Schwartau Haselnüsse gehackt
500 g Sauerkirschen (alternativ: Kirschen aus dem Glas oder tiefgekühlt)
Dekoration:
150 g Schwartau Aprikosen-Konfitüre EXTRA
1 Topf Zitronenmelisse
1 Btl. Schwartau Pistazien gehackt
1 Pckg. Schwartau Zuckerblümchen

Zubereitung:
Beheizung:
1. Weiche Butter, Puderzucker, Vanillezucker, Orange-Back und Citro-back verrühren. Eier nacheinander unterrühren. Quark, Puddingpulver, gehackte Haselnüsse und sehr fein gehacktes Orangeat unterrühren.
2. Eine quadratische Backform (ca. 24 x 24 cm) mit Backpapier auslegen und am Boden fetten. Mit gehackten Haselnüssen ausstreuen. Die Quarkmasse daraufgeben, glattstreichen und mit den entsteinten Kirschen belegen.
3. Im vorgeheizten Backofen goldbraun backen. Kuchen nach dem Backen vorsichtig auf ein mit Backpapier belegtes Kuchengitter stürzen. Kuchen zum Auskühlen wieder wenden.
4. Für die Dekoration Aprikosen-Konfitüre erhitzen und durch ein Sieb streichen. Den noch warmen Kuchen damit bepinseln. Mit Zitronenmelisse, gehackten Pistazien und Zuckerblümchen verzieren.


E-Herd:150 °C
Umluft: 130 °C
Gas: Stufe 2
Backzeit:
2:00 h
Schwierigkeitsgrad:
leicht
Tipps:
Alternativ zu der quadratische Form kann auch eine Springform ( Ø 26 cm ) verwendet werden.





Kirsch-Quarktorte mit Knusper-Müsli-Boden

Zutaten für 12 Stücke:
200 g Zartbitterkuvertüre
100 g Vollmilchkuvertüre
75 g Butter
200 g Knuspermüsli
5 Blatt Gelatine
1 Limette
100 g Zucker
500 g Sahnequark
500 g Kirschen
200 g Sahne

Zubereitung:
Beide Kuvertüresorten grob hacken. Mit Butter über heißem Wasserbad schmelzen. Müsli untermischen. In eine mit Backpapier ausgelegte Springform geben. 1 Stunde kühlen. Gelatine einweichen. Limette waschen und abtupfen. Schale abreiben, Saft auspressen. Mit Zucker und Quark verrühren. Gelatine tropfnaß bei milder Hitze unter Rühren auflösen. Unter den Quark rühren. 30 Minuten kühlen. Kirschen abgießen, auf dem Müsliboden verteilen. Sahne steif schlagen. Unter den halbfesten Quark heben, auf den Kirschen verteilen. Torte ca. 4 Stunden kühl stellen.





Kirsch-Quarktorte mit Schokoboden



Zutaten für Ca. 12 Stücke

150g Nuss?Schokolade
2 Eier (Größe M)
200 g Zucker,
75 g Mehl
350 g Schlagsahne
6 Blatt weiße Gelatine
250 g Magerquark
4 EL Limettensaft
1 Päckchen Vanillin?Zucker
1 kg Kirschen,
300 ml Kirschsaft
1 Päckchen Rote Grütze Himbeergeschmack (für ½ l Flüssigkeit)

1. 80 g Schokolade fein reiben. Eier und 75 g Zucker schaumig schlagen. Mehl unterheben. 100 g Schlagsahne und die geriebene Schokolade darunter ziehen. In eine gefettete. mit Mehl bestäubte Springform (24 cm ) füllen. Im heißen Ofen bei 175 °C ca. 30 Minuten backen. Tortenboden abkühlen lassen und mit einem Tortenring oder dem Formrand umschließen.

2. Die Gelatine einweichen. Quark, 2 EL Zucker und Limettensaft verrühren. Gelatine ausdrücken, auflösen und unter den Quark rühren. Rest Sahne und Vanillin?Zucker steif schlagen, unterheben.

3. Kirschen entsteinen. 4 EL Kirschsaft, Grütze?Pulver und Rest Zucker verrühren. Rest Saft aufkochen, vorn Herd nehmen, angerührtes Pulver einrühren, aufkochen lassen. Kirschen bis auf 6, unterheben. Hälfte Creme, Kirschen und Rest Creme auf Boden schichten. Kühlen. Restliche Schokolade hacken. Torte mit Kirschen und Schokolade verzieren.

Zubereitung ca. 40 Minuten (ohne Back? und Wartezeit).

Pro Stück ca. 340 kcal. E 7 g, F 16 9, KH 42 9




Kirsch-Rahm Kuchen



1 Packung Grundteigmischung Mürbeteig
50 ml Milch (4 - 5 EL )
500g Sauerkirschen
oder 1 Glas gedünstete Sauerkirschen
2 Eigelb
100g Zucker
250g Creme fraiche
20g Mondamin Speisestärke
2 Eiweiß
Zum Bestäuben Puderzucker


Zubereitung:
Mürbeteig in eine Rührschüssel geben. Kalte Milch dazugeben. Mit einem Handrührgerät (Knethaken) so lange kneten, bis sich der Teig zusammenballt. Teig kurz mit den Händen durchkneten.
2/3 des Teiges aus einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und den Beoden einer gefetteten Springform (26cm) damit auslegen. Restlichen Teig zu einer Rolle formen,  an den Springformrand drücken, so daß ein 2 - 3 cm hoher Rand entsteht.
Sauerkirschen abtropfen lassen und auf den Teigboben verteilen.
Eigelb, Zucker, Creme fraiche, Speisestärke mit dem Handrührgerät aufschlagen. Steifgeschlagenes Eiweiß darunterheben und die Masse über die Kirschen geben.
Im vorgeheizten Backofen bei 175 - 200 Grad 35 - 45 Minuten backen.
Kirsch-Rahm Torte abkühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben.



Kirsch-Schokostreusel-Kuchen

Zutaten:
Zutaten für den Rührteig:
250 g. Rama,
200 g. Zucker,
1 Pr. Salz,
4 Eier,
300 g. Mehl,
50 g. Stärke,
3 TL Backpulver,
ca. 3 El Fanta.

Belag:
2 Gläser Schattenmorellen.

Für die Streusel:
150 g. Mehl,
100 g. Zucker,
1 P. Vanillezucker,
100 g. Rama,
1 geh. TL Kakaopulver,
etwas Zimt.

Zubereitung:
Aus den Streuselzutaten Schokostreusel kneten. Aus den Zutaten für den Rührteig denselben bereiten, aus ein gefettetes Blech streichen und mit den gut abgetropften Kirschen belegen. Die Streusel darübergeben.
Backtemperatur: 180C, Backzeit ca. 30 min.
Den Kuchen auskühlen lassen, in Stücke schneiden, nach Belieben mit Puderzucker besieben.




   Kirsch-Schmant-Kuchen

Zutaten:
375 g Mehl
1 Päckchen Trockenhefe
50 g Zucker
1 Prise Salz
abgeriebene Schale von 1 unbehandelten Zitrone
200 ml Milch
75 g Butter oder Margarine
1 Ei (Gewichtsklasse 3)
3 Gläser (a 720 ml) Schattenmorellen,
Fett für die Fettpfanne

Für den Guß:
1 Becher (250 g Schmant
1 Becher (150 g) saure Sahne
3 Eier (Gewichtsklasse 3),
75 g Zucker

Zubereitung:
1. Mehl, Trockenhefe, Zucker, Salz und Zitronenschale mischen. Milch erwärmen und das Fett darin schmelzen lassen. Ei unterrühren. Milchgemisch zum Mehl gießen und mit den Knethaken des Handrührgerätes gut durcharbeiten. Zugedeckt ca. 20 Minuten gehen lassen.

2 Kirschen gut abtropfen lassen. Teig kurz durchkneten und auf der gefetteten Fettpfanne ausrollen. Kirschen darauf verteilen.

3. Schmant, saure Sahne, Eier und Zucker verrühren. Guß über die Kirschen gießen und im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175° /Gasherd: Stufe 2) 40-45 Minuten backen.

Zubereitungszeit ca. 1 1/4 Stunden (ohne Wartezeit)
Arbeitszeit ca. 30 Minuten.
Gebacken in der Fettpfanne des Backofens.
Ergibt ca. 24 Stücke.




             Kirschstreuselkuchen

Zutaten:1 dünner Mürbeteigboden

Zutaten: Belag:

         1 Glas Sauerkirschen
         1 Vanillepudding
1/4-1/2 l Kirschsaft

Zutaten: Streusel

        90 g Butter
       110 g Zucker
       110 g Mehl
       100 g Mandeln
       2 TL. Zimt

Zubereitung:
Kirschen abtropfen lassen und auf dem Boden verteilen. Vanillepudding mit dem Kirschsaft kochen. Kalt werden lassen und auf den Kirschen verteilen.
Streusel bereiten und auf dem Kuchen verteilen. Backzeit: 60 Min bei 180 Grad

2 Becher Sahne mit Vanillezucker steif schlagen, und auf dem Kuchen streichen. Zum Schluß etwas Kakao darübersieben.




Kirsch-Torte mit Mascarponecreme


TEIG
    100 g  Zartbitter-Schokolade
      5    Eier (M)
     80 g  Butter; weich
     80 g  Zucker
      1 pn Salz
      1 pk Vanillezucker
    200 g  Haselnüsse; gemahlen
      2 ts Backpulver
      2 tb Amaretto-Likör
           Fett; für die Form
           Mehl; für die Form
     50 g  Mandelblättchen

CREME
    100 g  Magerquark
    250 g  Mascarpone
      2 pk Vanillezucker
    250 g  Schlagsahne

BELAG
      1 kg Sauerkirschen; ersatzweise
      2    Glas Sauerkirschen a 720 ml
      1 pk Klarer Tortenguss für 1/4
           -- l Flüssigkeit
      1 tb Zucker
    1/4 l  Kirschsaft


Schokolade fein reiben. Eier trennen. Fett, Zucker, Salz und
Vanillezucker cremig rühren. Eigelb einzeln unterrühren.
Schokolade, Haselnüsse und Backpulver mischen. Mit Likör
unterrühren. Eiweiß cremig schlagen und portionsweise unterheben.

Eine Obstbodenform (28 cm Durchmesser) fetten. Erst mit Mehl, dann
mit Mandelblättchen ausstreuen. Teig einfüllen. Im vorgeheizten
Backofen bei 175GradC ca. 30 Minuten backen. Auskühlen lassen. Aus
der Form stürzen.

Quark, Mascarpone und Vanillezucker cremig aufschlagen. Sahne steif
schlagen und unterheben. Die Creme auf den Boden streichen. Ca. 30
Minuten kalt stellen.

Kirschen waschen, trockentupfen, entstielen und entsteinen. Auf die
Mascarpone-Quarkcreme häufen. Gusspulver und Zucker mischen. Mit
Kirschsaft verrühren und unter Rühren kurz aufkochen. Über den
Kirschen verteilen. Die Torte ca. 2 Stunden kalt stellen.

Anmerkung Petra: Kuchen lässt sich etwas schwer aus der
Obstkuchenform lösen - evt. Springform verwenden.

Geht, wenn man die Form einfettet, in den Kühlschrank stellt und
dann noch mal einfettet.

Keinen Tortenguss verwendet, sondern Sauerkirschen als Kompott auf
die Mascarponecreme gegeben (250 ml Kirschsaft mit einer Zimtstange
und etwas Zucker aufgekocht, mit etwas in kalten Kirschsaft
eingerührter Speisestärke gebunden, Kirschen dazugegeben,
abkühlen lassen).






KIRSCHTORTE MIT SAURER SAHNE


100 g Butter oder Margarine
175 g Zucker
2 Pck. Vanillin?Zucker
1 Prise Salz
2 Eier (Größe M)
100 g Mehl
1 gestr. TL Backpulver
4 EL Milch 50 g Zartbitter-Schokolade
1 Glas (370 ml) Kirschen
15 g Speisestärke
8 Blatt Gelatine
600 g saure Sahne
Saft und abgeriebene Schale von 1 unbehandelten Zitrone
300 g Schlagsahne
evtl. 1 Zitronenscheibe und Melisse zum Verzieren

1. Fett, 75 g Zucker, 1 Päckchen Vanillin?Zucker und Salz verrühren. Die Eier einzeln unterrühren. Mehl und Backpulver mischen, unterrühren. Kakao und Milch zufügen, unterrühren. Schokolade hacken, unterheben. Den Boden einer Springform (26 cm ) mit Backpapier auslegen. Formrand fetten. Teig hineingeben und glatt streichen. Im vorgeheizten Backofen bei 175°'C ca. 20 Minuten backen. Anschließend auskühlen lassen.

2. Kirschen abtropfen lassen, Saft auffangen. Stärke und 2 Esslöffel Saft verrühren. Restlichen Saft aufkochen, angerührte Stärke einrühren und nochmals kurz aufkochen lassen. Kirschen unterheben und ca. 45 Minuten abkühlen lassen.

3. Die Gelatine einweichen. Saure Sahne, Zitronensaft, ?schale, übrigen Zucker und Vanillin?Zucker verrühren. Die Gelatine ausdrücken und bei schwacher Hitze auflösen, Mit etwas saurer Sahne verrühren. In die übrige saure Sahne rühren und ca. 30 Minuten kühl stellen. Sahne steif schlagen. Sobald die saure Sahne zu gelieren beginnt, Sahne unterheben.

4. Um den Boden den Springformrand oder einen Tortenring legen. Die Creme auf dem Boden glatt streichen, Kirschkompott als Kleckse darauf verteilen und mit einer Gabel unter die Creme ziehen. Im Kühlschrank in 2?3 Stunden fest werden lassen. Evtl. mit einer Zitronenscheibe und Zitronenmelisse verzieren.

Ergibt ca. 16 Stücke

Zubereitung. ca. 1 Stunde (ohne Wartezeit)




Kirsch-Vanille-Schnitten

Zutaten für den Teig:
250g Butter,
175g Zucker,
1 Pä. Bourbon-Vanillezucker,
4 Eier,
100ml Milch,
250g Mehl,
2 Tl. Backpulver,
Fett fürs Backblech

Für den Belag:
1 1/2 Gläser Sauerkirschen (a' 720 ml),
90g Zucker,
Zitronenschale von 1 unbehandelten Zitrone,
1 Zimtstange,
50g Speisestärke,
900 ml Milch,
2 Pä. Puddingpulver Vanille-Geschmack,
30g Mandelblättchen,
200g Schlagsahne,
1 Pä. Vanillezucker

Fett, Zucker und Vanillezucker verrühren. Eier nacheinander unterrühren. Milch
zufügen. Mehl und Backpulver mischen und unterrühren. Teig auf ein gefettetes
Backblech streichen. Im vorgeheizten Backofen 200°C, 15-20 Min. backen.
Auskühlen lassen. Kirschen abtropfen lassen, Saft auffangen (zirka 1/2 Liter).
Saft, Zucker, Zitronenschale und Zimtstange aufkochen. Speisestärke mit kaltem
Wasser glatt rühren und in den Saft rühren. Kurz aufkochen, Zimtstange und
Zitronenschale entfernen. Kirschen unterheben. Milch, bis auf 100ml, aufkochen.
Puddingpulver, übrige Milch und Zucker glatt rühren. In die Milch geben und kurz
aufkochen. Kompott und und Pudding schnell in Streifen diagonal auf den
Teigboden geben. Zirka 2 Stunden kühl stellen. Mandelblättchen rösten. Sahne und
Vanillezucker steif schlagen. Kuchen mit Sahnetuffs und Mandeln verzieren.


Kokos-Kirsch-Joghurt-Torte


Zutaten für ca. 12 Stücke.

100 g Butter,
400 g Zucker,
Salz
3 Eier,
8 EL Milch,
120 g Mehl
2 TL Backpulver,
50g Kokosraspel
1 Glas (720 ml) Sauerkirschen
1 Tüte (für 1/2 l)Rote Grütze "Himbeer?Geschmack"
250 g Joghurt,
5 EL Zitronensaft,
2 P. Vanillin?Zucker
5 Blatt Gelatine,
125 g Sahne

1. Fett, 100 g Zucker, Salz verrühren. Eier trennen. Eigelb unterrühren. Milch, Mehl. Backpulver zufügen. In gefettete Springform (26 cm)  füllen.

2. Eiweiß, 150 g Zucker und Kokosraspel steif schlagen. Auf Teig verstreichen, bei 175°C 35 Min. backen. Kirschen abtropfen. Saft auffangen, mit Wasser auf 400 ml auffüllen. Grützepulver, 75 g Zucker und 6 EL Saft verrühren. Rest Saft aufkochen. Mit Pulver binden. Kirschen unterheben. Kompott auf Baiserboden füllen.

3.  Joghurt, Zitronensaft und Vanillin?Zucker verrühren. Gelatine einweichen, auflösen, unterrühren. Kalt stellen. Sahne und Rest Zucker steif schlagen, unterheben. Creme auf Kompott verteilen. Verzieren.

Zubereitung ca. 1 Std. (o. Backzeit).





Krümeltorte mit Kirschen

Zutaten:
300g Mehl
1/2 Pckch Backpulver
1 Ei
150g Zucker
1/2 gestr. Tl Zimt
1 Messerspitze Nelken
125g Butter o. Margarine

Füllung:
500-750g entkernte Kirschen, Puderzucker z. Bestreuen

Mehl und Backpulver mischen, auf das Backbrett geben, eine Vertiefung eindrücken, Ei, Zucker und Gewürze hineingeben und mit einem Teil des Mehls zu Brei verrühren Fett in Stückchen auf den Brei geben, mit Mehl bedecken. alles mit zwei Gabeln zu krümeligem Teig verarbeiten. Die Hälfte des Teiges in eine Springform füllen und etwas andrücken, Kirschen gleichmässig darauf verteilen, den restlichen Teig darüberkrümeln und den Kuchen backen. Noch heiss mit Puderzucker besieben.

Backzeit: 40-50 Min. 175-195° C




Mohn Kirsch-Kuchen

Zutaten für ca. 16 Stücke:
Rührteig:
150 g Butter oder Margarine
150 g Zucker
3 Eier
3 EL Quark (20 %)
1 TL abgeriebene, unbehandelte Zitronenschale
1 Prise Salz
200 g Mehl
1 TL Backpulver
Fett für die Form

Belag:
1000g Sauerkirschen
250 ml Kirschsaft
100gs Zucker
1 Msp. Zimt
3 gehäufte EL Speisestärke
300 ml Milch
80 g Zucker
80 g frisch gemahlener Mohn
50 g Grieß
250 g Mascarpone
200 g Sahne
1 Pck. Bourbon Vanillezucker
12 Amarettini (kleine Mandelplätzchen)

1. Butter (Margarine) cremig rühren. 3 TL Zucker dazugeben
und rühren bis der Zucker völlig aufgelöst ist. Zuerst 1 Ei,
dann abwechselnd restl. Zucker, Quark, restl. Eier, Zitronen-
schale und Salz unterrühren. Mehl mit Backpulver mischen
und einrühren.
2. Eine Springform (26 cm ) fetten, Teig einfüllen, glatt streichen
und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Umluft
160 Grad) ca. 40 Min. backen. Kuchen aus dem Ofen nehmen
und etwas abkühlen lassen. Springformrand entfernen
und den Boden auf dem Kuchengitter abkühlen lassen.
3. Einige ganze Kirschen für die Dekoration beiseite legen.
Restl. Kirschen entsteinen, mit Kirschsaft, Zucker und Zimt
erhitzen. Speisestärke mit wenig kaltem Wasser anrühren,
zu den Kirschen geben, aufkochen und die Mischung abkühlen
lassen.
4. Milch mit Zucker erhitzen. Mohn und Grieß in die heiße Milch
rühren. Kurz aufkochen und bei schwacher Hitze unter Rühren
ca. 5 Min. köcheln lassen. Vom Herd nehmen und abkühlen
lassen.
5. Mohnmischung mit Mascarpone glatt rühren. Die Hälfte der
Sahne mit 1/2 Pck. Bourbon-Vanillezucker steif schlagen und
unter den Mohn ziehen.
6. Kuchenboden mit dem Springform- oder einem Tortenring
umstellen. Kirschkompott auf dem Boden verteilen. Darüber
die Mohncreme verteilen und glatt streichen. Kuchen bei hoher
Kühlstufe 3-4 Std. fest werden lassen.
7. Springformring entfernen. Restl. Sahne mit restl. Vanillezucker
steif schlagen. Kuchen mit Sahnetuffs, Amarettini und
frischen Kirschen dekorieren.
Zubereitungszeit ca. 1 Std.
Backzeit ca. 40 Min.
Kühlzeit 3-4 Std.




Odenwälder Kirschtorte (12 Stücke)
Zutaten:
250 g Butter oder Margarine
250 g Zucker
1 Prise Salz
4 Eier
2 TL abgeriebene Zitronenschale
125 g Mehl
125 g Speisestärke
1 Päckchen Backpulver
1 Glas Schattenmorellen (= 720 g)
Fett und Paniermehl für die Form
2 cl Kirschwasser
100 g Johannisbeergelee
1 EL Zitronensaft
1 Packung Kuchenglasur



Zubereitung:
Heute gibt es eine Leckerei aus Achims Backstube, denn ich backe eine köstliche Odenwälder Kirschtorte.

1. Butter oder Margarine schlage ich mit dem Zucker und einer Prise Salz schaumig. Nach und nach füge ich die Eier mit der Zitronenschale hinzu. Das Mehl mische ich mit der Speisestärke und dem Backpulver und siebe es über die Ei-Mischung. Das Ganze verrühre ich zu einem geschmeidigen Teig.

2. Die Kirschen lasse ich gut abtropfen. Die saftigen Kirschen aus dem Glas brauche ich nicht mehr entsteinen und kann sie sofort nach dem Abtropfen vorsichtig unter den Teig heben. Den Teig fülle ich in eine gefettete und mit Paniermehl bestäubte Springform (Durchmesser 26 Zentimeter) und schiebe sie für ca. 40 Minuten in den auf 175°c (Gas Stufe 2) vorgeheizten Backofen.

3. Den fertigen Kuchen lasse ich auf einem Kuchengitter auskühlen und schneide dann den Kuchen zweimal waagerecht durch. Am Besten geht das mit einem scharfen Messer oder mit einem Küchenzwirn. Den unteren Boden setze ich auf eine Tortenplatte, beträufele ihn mit Kirschwasser und setze den zweiten Boden darauf.

4. Das Gelee erhitze ich mit dem Zitronensaft in einem Topf und rühre es glatt. Damit bestreiche ich den mittleren Boden und zu guter letzt decke ich mit dem dritten Boden ab. Jetzt kümmere ich mich um die Kuvertüre, die erwärme ich in der Mikrowelle, das geht schnell und einfach. Wer keine Mikrowelle hat, kann die Kuvertüre auch im Wasserbad schmelzen. Mit der flüssigen Kuvertüre überziehe ich meine Torte, lasse sie antrocknen und dann ist die Odenwälder Kirschtorte fertig zum Vernaschen.



Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten
Backzeit: ca. 40 Minuten
kJ/kcal pro Stück: 2581 / 632





Quark-Kirschkuchen vom Blech

Zutaten für ca. 20 Stücke:
1 P. TK-Blätterteig (10 Platten)

4 Eier, getrennt
2 Becher Speisequark (a 500 g)
200 g Zucker
2 EL Zitronensaft
2 EL Rum
1 Pck. Vanille-Puddingpulver
1 kg Süßkirschen
1. Blätterteigplatten nach Packungsanweisung auftauen, überlappend zu einem Rechteck zusammenlegen in der Größe eines Backblechs ausrollen.
2. Backblech mit Wasser abspülen und mit Blätterteig bis zum oberen Rand auslegen. Teig mit einer Gabel mehrmals einstechen und im vorgeheizten Backofen bei
200 Grad 10 Min. vorbacken.
3. Eigelb mit Quark, 150 g Zucker, Zitronensaft, Rum und Puddingpulver glattrühren. Eiweiß mit restl. Zucker sehr steif schlagen und unterheben. Masse auf
den Blätterteig streichen.
4. Kirschen waschen, entsteinen und auf dem Quark verteilen. Den Kuchen im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad 25-30 Min. backen. Evtl. mit Puderzucker bestreut
servieren.


Achten Sie darauf, daß der Quark absolut frisch ist, damit der Geschmack nicht beeinträchtigt wird. Außerdem sollte Quark für Belag trocken sein - also gut
abtropfen lassen!






Sauerkirschkuchen mit Geleeguss

Teig.
Hefeteig nach Grundrezept 1

Belag:
400 ml Milch,
1 Puddingpulver Vanillegeschmack,
3 Eßl. Zucker,
50 g Butter,
750 g gut abgetropfte Sauerkirschen ( Saft auffangen).

Geleeguss:
500 ml Kirschsaft ( evtl. mit Wasser auffüllen),
15 g Gelatine,
3 Eßl. Zucker

Auf den ausgerollten Hefeteig, den aus  der Milch, dem Puddingpulver und dem Zucker gekochten Pudding, in den noch heiß die Butter gerührt wurde, streichen. Die Kirschen auflegen und backen. Auskühlen lassen und dann mit einem Gut der aus dem Kirschsaft, der Gelatine und dem Zucker bereitet wurde überziehen.

Backzeit: 30-40 Min.
Hitze: 180°-200° C Ober-Unterhitze
           160°-180° C Umluft



Sauerkirschkuchen


Rührteig bereiten aus:

125 g Butter oder Margarine
125 g Zucker
1 x Vanillinzucker
3 Eier
150 g Mehl
3 g Backpulver

Mit 1 - 1 ¼ kg Sauerkirschen belegen.

Backofen 10 Min. vorheizen, bei 175 - 200°C 40 - 50 Min. backen.




Sauerkirschtorte


Teig:
4 Eier,
125 g Zucker,
125 g Mehl,
50 g Speisestärke,
½ TL Backpulver

Belag:
1 Glas Sauerkirschen(750 g),
1 Himbeerpuddingpulver,
1-2 Eßl. Zucker,
3-4 Eßl. Kirschmarmelade,
3 Becher Sahne,
3 Vanillezucker,
3 Sahnesteif,

Zum Verzieren:
Belegkirschen,
Raspelschokolade


Zimmerwarme Eier und Zucker cremig schlagen. Mehl, Backpulver und Speisestärke darüber sieben und vorsichtig mit dem Schneebesen unterheben, in eine Springform (28 cm) füllen und backen.
Am nächsten Tag quer durchschneiden, mit Marmelade bestreichen und wieder zusammensetzen. Tortenring herumlegen. Puddingpulver mit etwas Sauerkirschsaft glatt rühren. Sauerkirschen (mit Saft) aufkochen, Puddingmasse einrühren. Aufkochen lassen und mit Zucker abschmecken, nochmals gut durchkochen und dann auf die Torte streichen und fest werden lassen. Die Sahne mit Sahnesteif und Vanillezucker steif schlagen, ¾ davon auf den Kirschen verteilen. Den Rest in einen Spritzbeutel geben und auf die Torte mit großer Sterntülle Rosetten spritzen. Auf jede eine Belegkirsche setzen. Innen mit Raspelschokolade bestreuen.
Fein auch mit schwarzen Johannisbeeren(Konserve), dann den Saft mit Wasser auf 350 ml auffüllen. Zum Verzieren Schokoblätter nehmen.




Schneller Kirsch- Streuselkuchen

250 g Mehl
1/2 TL Backpulver
1 Zitrone (abgeriebene Schale)
1 Eigelb
150 g Zucker
150 g Butter
1 Glas abgetropfte Sauerkirschen
2 Päckchen Vanillinzucker

Die Teigzutaten in eine Rührschüssel geben und zu
schönen Krümeln verarbeiten.

Die Hälfte der Krümel in eine gefettete und ausge-
mehlte Springform (24 cm Durchmesser) geben und
gut andrücken, damit eine Teigplatte entsteht. Darauf
die gut abgetropften Sauerkirschen verteilen, mit dem
Vanillinzucker bestreuen und die restlichen Teigbrösel
darüber verteilen.

Den Kuchen bei 200 Grad circa 30 Minuten backen.
Danach etwas auskühlen lassen und vorsichtig auf
eine Platte legen.




Schoko- Kirsch- Gugelhupf

Für den Teig
300g Margarine
250g Zucker
1 P. Vanillezucker
5 Eier
250g Mehl
50g Speisestärke
300g Halbbitter- Kuvertüre

Für die Füllung
1 Glas (680 ml) Schattenmorellen
1/2 TL gemahlener Zimt
2 EL Zucker
2 EL Speisestärke

Zubereitung
Die Kirschen abtropfen lassen. den Saft auffangen. Saft bis auf 4 EL,
mit Zimt und Zucker aufkochen. Speisestärke und restlichen Saft
glatt rühren, zufügen und nochmals aufkochen lassen. Die Kirschen
unterrühren und erkalten lassen.
Fett, 200g Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Eier trennen.
Eigelb zufügen. Mehl und Speisestärke mischen und unterrühren.
Eiweiß und den restlichen Zucker steif schlagen und unterheben.
Eine Napfkuchenform (2 l Inhalt) fetten. Die Hälfte des Teiges
hineinfüllen und glatt streichen. Das Kirschkompott darauf geben.
Restlichen Teig darauf verteilen, spiralförmig unter die Kirschen
ziehen und glatt streichen.
Im vorgeheizten Backofen bei 175  °C ca. 1 Std. backen. Anschlie-
ßend den Kuchen stürzen und auskühlen lassen. Die Kuvertüre im
Wasserbad schmelzen. Den Kuchen damit überziehen und fest
werden lassen.




Schwäbischer Kirschenplotzer


125 g Mandelkerne
200 g altbackene Biskuitbrösel
gut 1/8 I trockener Weißwein
4 cl Kirschwasser
1,5 kg dunkle Süßkirschen
125 g Butter
200 g Zucker
6 Eigelb
1-2 EßI. Kakaopulver
1/2 Teel. gemahlener Zimt
6 Eiweiß
1 Prise Salz
Butter zum Einfetten
Semmelbrösel zum Ausstreuen.

Die Mandelkerne mit kochendem Wasser übergießen, kurz darin
liegen lassen, dann die braunen Häutchen zwischen Daumen und
Zeigefinger von den Kernen schieben. Die Mandeln sehr gut trok-
knen lassen und zusammen mit den trockenen Biskuitbröseln
durch die Mandelmühle drehen. Weißwein und Kirschwasser un-
termischen und alles zugedeckt quellen lassen.
Die Kirschen in kaltem Wasser waschen, abtrocknen, entstielen
und nach Wunsch über einem Teller entsteinen. Den dabei aus-
tretenden Saft auffangen und zur Biskuit-Mandel-Mischung geben.
Butter mit Zucker und Eigelb so lange schaumig schlagen, bis
der Zucker gelöst und die Masse weißcremig ist. Nun nach und
nach die Biskuit-Mandel-Mischung zufügen,zusammen mit Kakao
und Zimt sorgfältig untermischen. Eiweiß mit Salz zu schnittfes-
tem Schnee schlagen, auf den Teig gleiten lassen und locker,
aber gründlich unterheben. Erst ganz zum Schluß die entsteinten
Kirschen unterziehen.
Eine Springform (Durchmesser 28 cm) gründlich mit Butter einfet-
ten und mit Semmelbröseln ausstreuen. Den Teig einfüllen, an der
Oberfläche glattstreichen und die Form auf die zweite Schiene von
unten in den auf 180 ° (Gas Stufe 2) vorgeheizten Backofen schie-
ben. Den Kirschenplotzer in etwa 60 Minuten durchbacken, dann
in der Form kurz ausdampfen lassen und zum endgültigen Ausküh-
len auf einen Kuchendraht gleiten lassen.




Vanille-Kirsch-Kuchen

Für den Rührteig:
200g Butter
150g Zucker
2 Päckchen Bourbon-Vanillzucker
1 Prise Salz
4 Eier
300g Mehl
2 Teelöffel Backpulver
100ml Milch
2 Eßlöffel Kakao

Für die Füllung:
1 Glas Sauerkirschen (500g)
3 Blatt Gelatine
700ml Milch
2 Päckchen Vanillepuddingpulver
60g Zucker
250ml Sahne

Schokoladesplitter für die Verzierung

Und so geht's:

1.) Butter mit Zucker, Vanillezucker, Salz verrühren. Eier nach und nch unterziehen. Mehl mit Backpulver mischen und mit der Milch unter den Teig heben. 2/3 davon in eine mit Backpapier ausgelegte Springform (Durchmesser 26cm)füllen. Kakaopulver unter den übrigen Teig ziehen. Den Backofen auf 175 Grad vorheizen.

2.) Kirschen abtropfen lassen. Auf den hellen Teig geben. Dunklen Teig darauf streichen. 50 Minuten backen, Formrand entfernen, Kuchen auskühlen lassen. Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Von der Milch 8 Eßlöffel abnehmen, mit dem Puddingpulver verrühren. Restliche Milch mit dem Zucker aufkochen.

3.) Angerührtes Puddingpulver unterziehen, aufkochen. Gelatine ausdrücken und unterziehen. Pudding im Wasserbad kalt rühren. Sahne steif schlagen, unterheben. Tortenring um den Kuchen legen, Creme aufstreichen und 2 Stunden kühlen.
Ring entfernen, Torte mit Schokoraspeln verzieren.





Zuger Kirschtorte,


Rezept:
Nussboden
6 Eiweiß,
200 Gramm Pderzucker,
1 Pack. Vanillezucker,
250 - 300 Gramm gem. Nüsse oder Mandeln.

Diese Masse auf 2 gleichgroße, mit Backpapier ausgelegte Springformen verteilen und ca. 18 -20 Min bei 180 Grad backen:

Biskuitboden:
4 Eigelb,
5 Eßl. Wasser,
100 Gramm Zucker,
1 Pack. Vanillezucker,
2 Eiweiß,
50 Gramm Mehl,
80 Gramm Mondamin etwas Backpuler.

Diese Masse in einer mit Backpapier ausgelegten Springform, gleicher Größe wie oben ca. 20 - 25 Minuten bei 180 Grad backen.

Buttercreme:
250 Gramm Butter,
80 -100 Gramm Puderzucker,
Johannisbeergelee,
1/4 Liter Pudding.
4 Eßl. Wasser,
60 Gramm Zucker,
1/8 Liter Kirschwasser.

Alles erhitzen und den Biskuit damit tränken.
Zubereitung: Den Nußboden mit Buttercreme bestreichen, den getränkten Biskuitboden aufsetzen, wieder mit Buttercreme bestreichen und den 2. Nußboden aufsetzen Orte oben und am Rand mit Buttercreme bestreichen. Den Rand mit gem. Nüssen verzieren und die Oberfläche vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.
Mindestens 2 Tage an einem kühlen Ort durchziehen lassen.







 Re: supergerne. Vielen Dank ;-) 07.07.2002 (22:19 Uhr) Inge
After-Eight-Kirschkuchen

450g Butter
225 g Zucker
1  Vanillin
Salz
6 Eier
375 g Mehl
3 TL Backpulver
4 EL Milch
1 GI. Schattenmorellen
175 g After-Eight

Rührteig bereiten. Kirschen und feingehackte
After-Eight unter den Teig heben Auf ein Blech
streichen. Im 175 ° C im heißen Ofen auf
der 2. Schiene 45-50 Min. backen.




Allgäuer Kirschkuchen
Zutaten:
· 4 Eier
· 180 g Zucker
· 200 g Margarine
· 125 g Mehl
· 125 g gem. Mandeln
· 100 g ger. Schokolade
· 1 EL Zimt
· 1 EL Kakao
· 1 EL Backpulver
· Kirschen
Zubereitung: Alle Zutaten in eine Schüssel geben, verrühren, 1 Glas abgetropfte, entsteinte Kirschen unterheben. Teig in eine Springform geben, bei 175° C ca. 60 Minuten backen. Mit Puderzucker bestreuen.




Altdeutscher Kirschkuchen



6 Eier
300 g Zucker
300 g Butter
300 g Rohmarzipan
500 g Mehl
1 P. Backpulver
1 1/2 Glas Sauerkirschen



Von den Zutaten einen Rührteig herstellen.
Teig und Kirschen schichtweise in eine Gugelhupfform füllen.
Bei 160°C backen, nach 1 Std. Garprobe mit Holzstäbchen machen.

Guß:
125 g Puderzucker mit Rum glattrühren.




Cappuccino-Kirsch-Torte

Zubereitungszeit: 50 Min.
Backzeit: etwa 25 Min.

Für den Rührteig:
123 g weiche Butter oder Margarine
100 g Zucker
1Pck. Vanillin- Zucker
1 Prise Salz
2 Eier
200 g Weizenmehl
50 g Speisestärke
2 gestr. TL Backpulver
20 g Kakaopulver
4 EL Milch

3 EL Mandellikör

Für das Kompott:
500 g Süßkirschen
250 ml (1/4 l) Kirschsaft
25 g Speisestärke
2 EL Zucker
1/2 Zimtstange
Schale von 1 Zitrone (unbehandelt)

Für die Quarkcreme:
4 Blatt weiße Gelatine
500 g Magerquark
60 g Zucker
2 Pck. Vanillin-Zucker
200 ml Schlagsahne
2 Portionsbeutel (5 EL)  Instant- Cappuccino-PuIver

Kakaopulver


1. Für den Rührteig Butter oder Margarine mit Handrührgrat mit Rührbesen auf höchster Stufe geschmeidig rühren. Nach und nach Zucker, Vanillin-Zucker und Salz unterrühren, so lange rühren, bis eine gebundene Masse entstanden ist. Eier nach und nach unterrühren (jedes Ei etwa 1/2 Minute).

2. Mehl mit Speisestärke, Backpulver und Kakao mischen, sieben und abwechselnd portionsweise mit Milch auf mittlerer Stufe unterrühren. Den Teig in eine Springform ( 26 oder 28 cm, Boden gefettet, mit Backpapier belegt) füllen und glattstreichen. Die Form auf dem Rost in den Backofen schieben.

Ober-/Unterhitze:
etwa 180 °C (vorgeheizt)
Heißluft: etwa 160 °C (nicht vorgeheizt)
Gas: Stufe 2-3 (nicht vorgeheizt)
Backzeit: etwa 25 Min.

3. Den Boden aus der Form lösen und auf einem Kuchenrost erkalten lassen. Um den erkalteten Tortenboden einen Tortenring legen und mit Mandellikör beträufeln.

4. Für das Kompott Kirschen waschen, entstielen und entsteinen. Speisestärke mit 4 Eßlöffeln von dem Kirschsaft anrühren. Den restlichen Saft mit Zucker, Zimtstange und Zitronenschale aufkochen, Speisestärke einrühren und nochmals aufkochen lassen. Zimtstange und Zitronenschale entfernen. Die Kirschen unterrühren, kurz erhitzen. Die Masse auf dem Tortenboden verteilen und abkühlen lassen.

5. Für die Quarkcreme Gelatine in wenig kaltem Wasser einweichen. Quark, Zucker und Vanillin-Zucker glattrühren. Gelatine ausdrücken, auflösen und unter den Quark rühren.

6. Sahne mit Cappuccino-Pulver verrühren, steif schlagen und unter die Quarkmasse heben. Die Masse auf das erkaltete Kompott streichen und die Torte kalt stellen. Die Torte vor dem Servieren dick mit Kakao bestäuben.

Tipp:
Anstelle des selbst hergestellten Kompotts können Sie auch 1 Glas Kirschen mit Saft (Füllmenge 680 g) mit 25 g Speisestärke binden und mit etwas gemahlenem Zimt abschmecken.





Dunkler Kirschkuchen mit Dinkelmehl

    200 g  Butter
    100 g  Zucker
      4    Eier
      2 ts Zimt
      3 tb Rum
    125 g  Dinkelvollkornmehl
    150 g  Haselnüsse
      1 ts Backpulver
    200 g  Blockschokolade
    200 ml Sauerkirschen  --Abtropfgew. 370 g

Fett und Zucker schaumig rühren. Die Eier nach und nach dazugeben
und zu einer hellgelben, dicken Masse schlagen. Dann die Gewürze,
geriebenen Haselnüsse, das mit dem Backpulver gesiebte Mehl, die
geriebene Schokolade und den Rum unterziehen. 1/3 des Teigs in eine
mit Backpapier ausgelegte Springform streichen. Die Kirschen unter
den restlichen Teig mischen und die Form auffüllen.

Den Kuchen bei 175DurchmesserC ca. 1 Stunde backen. Mit Puderzucker
bestreuen.




Feine Kirschen-Tarte

(für eine Springform von 24 bis 26 cm Durchmesser)
Hülsenfrüchte zum Blindbacken
Puderzucker zum Bestäuben

Mürbeteig:
100 g gesalzene Butter
200 g Mehl
2 Esslöffel Puderzucker
1 Ei

Füllung:
500 g Kirschen (entsteint aus Beutel oder frisch und entsteint)
2 Eier
50 g Butter
100 g Zucker
2 Teelöffel Vanillinzucker
1/2 Zitrone
1 Prise Salz
100 g Mehl
50 g gemahlene Mandeln
1 Teelöffel Backpulver

Für den Mürbeteig die Butter in kleine Würfel schneiden. Mit Mehl und Puderzucker mischen, mit einem großen Küchenmesser feinkrümelig durchhacken. Ei verquirlen, beifügen, von Hand rasch zu einem Teig zusammenfügen. Zugedeckt kalt stellen.
Knapp zwei Drittel des Teiges direkt auf dem Springformboden auswallen. Dicht einstechen. Den restlichen Teig zu einer Rolle formen. Teigboden am Rand mit Wasser bepinseln, Teigrolle darauf legen. Mit den Fingern bis zum Formenrand hochdrücken.
Mit einer Gabel dicht einstechen. 30 Minuten kalt stellen. Den Backofen auf 225 Grad vorheizen.
Teigboden zum Blindbacken vorbereiten: Mit einem Backpapierkreis abdecken. Mit Hülsenfrüchten beschweren. Im unteren Teil des Ofens zehn bis 15 Minuten vorbacken. Herausnehmen, Hülsenfrüchte samt Papier entfernen, auskühlen lassen. Backofentemperatur auf 200 Grad reduzieren.
Für die Füllung die Kirschen in einem Sieb abtropfen lassen. Die Eier trennen. Eiweiß zugedeckt kalt stellen. Butter glattrühren, Eigelb, 75Gramm Zucker und Vanillinzucker beifügen, schaumig rühren. Zitronenschale direkt dazureiben. Eiweiß mit Salz steif schlagen, Zucker einrieseln lassen, weiterschlagen, bis die Masse glänzt. Mehl, Mandeln und Backpulver mischen. Mit Eischnee lagenweise auf die Schaummasse geben, locker darunterziehen.
Die Hälfte der Kirschen auf den vorgebackenen Teigboden geben. Füllung darüber leeren, glattstreichen. Restliche Kirschen darüber streuen. Sofort im unteren Teil des Ofens 45 bis 50 Minuten backen. Herausnehmen, etwas auskühlen lassen. Dann aus der Form nehmen. Leicht mit Puderzucker überstäuben.
Küchenpraxis
Frische Kirschen nach Belieben auch mit Stein mitbacken, so ziehen sie weniger Saft.
Den Kuchen nach etwa 30 Minuten mit Folie abdecken, damit er nicht zu dunkel wird.







Käsekuchen mit Kirschen

225 ml Milch
500 g Mehl
1 Ei
50 g Butter
2 El Zucker
Salz
1 Würfel Hefe
Schale einer Zitrone.

Auf einem Blech ausrollen nochmals gehen lassen.

Belag:
300 g Frischkäse
1 Vanillezucker
200 g saure Sahne
Schale einer Orange
200 g Zucker
2 Eier
cremig rühren.

Auf den Boden streichen, bei 200 ° C  20 Min backen,
auskühlen lassen, mit 2 Gläsern Kirschen belegen
und mit Tortenguß überziehen .




Kirsch-Krokant-Torte

125g Butter
125g Zucker
2 Eßl Paniermehl
125g gehackte Mandeln

Die Zutaten miteinander verrühren,in eine Springform füllen und bei
175°C 20-30 min.backen.

Belag:
1 Gl. Sauerkirschen
1/2 l Sahne,etwas Zucker
2 P.Sahnesteif

Guß:
1/4 lRotwein
5 Bl.rote Gelatine

Auf den erkalteten Boden die mit Tortenguß angedickten Kirschen einschließlich
Saft geben.Darüber kommt die geschlagene Sahne.Den Rotwein erhitzen,die eingeweichte
Gelatine hineingeben und erkalten lassen.Wenn es anfängt zu gelieren,die Masse auf die
Sahne geben und ganz erkalten lassen.



Kirsch-Buttercremeschnitten

Zutaten
Für den Teig:
  1  Glas (680 ml) Schattenmorellen
200g Butter oder Margarine
150g Zucker
     abger. Schale von 1 unbeh. Zitrone
  4  Eier (gew. Klasse 3)
300g Mehl
1 1/2 Teel. Backpulver
     Fett und Paniermehl fürs Blech

Für die Buttercreme:
1/2 l Milch
  2   Eßl. Zucker
  1   Päckchen Puddingpulver "Sahnegeschmack"
250g  zimmerwarme Butter
  2 Eßl. Puderzucker

Für den Guß:
      knapp 1/4 l Kirschsaft
  2  Päckchen gezuckerter Tortenguß

Zubereitung:
1. Kirschen abtropfen lassen, dabei den Saft auffangen. Fett, Zucker und Zitronenschale schaumig schlagen. Eier nach und nach unterrühren. Mehl und Backpulver mischen
und unter die Fett-Ei-Masse rühren. Teig auf das gefettete, mit Paniermehl ausgestreute Backblech streichen, Kirschen darauf verteilen, eindrücken. Im vorgeheizten Backofen
( E-Herd 200°, Gasherd Stufe 3) ca. 20 Minuten backen. Auskühlen lassen.

2.Inzwischen für die Buttercreme 4 Eßlöffel Milch, Zucker und  Puddingpulver verrühren. Restliche Milch aufkochen. Puddingpulver einrühren nochmals aufkochen und abkühlen
lassen. Butter und Puderzucker cremig rühren. Pudding eßlöffelweise unterrühren und auf den Kuchen streichen. Kalt stellen.

3. Kirschsaft aus dem Glas mit dem zusätzlichen Kirschsaft auf 1/2`Liter ergänzen. Tortenguß im Kirschsaft glattrühren. 'Unter Rühren aufkochen. Etwas abkühlen
lasen, dann eßlöffelweise über die Buttercreme streichen. Nochmals ca. 20 Minuten kalt stellen. In Dreiecke schneiden.

Zubereitungszeit ca.1 Stunde (ohne Wartezeit).
Arbeitszeit ca.50 Minuten.
Gebacken auf einem Backblech.
Ergibt ca. 40 Stück.




Kirschenkuchen (sehr fein)



Zutaten:
5 Eier (Schnee)
12 dag Zucker
6 dag Mehl
5 dag Butter erweicht
5 dag Brösel
7 dag gebrannte Mandeln
Zitrone
Gewürznelken
1/2 kg Kirschen

Zubereitung :
Butter mit 1/2 Zucker und Dottern schaumig rühren, Schnee mit restl. Zutaten
einmischen .Mit Kirschen belegen.
Backen :     1/2 Std. bei mittlerer Hitze




               Kirschenplotzer


8 trockene Brötchen in Scheiben schneiden mit kalter Milch
einweichen. 150g Margarine, 180g Zucker und 8 Eigelb schaumig
rühren, die Brötchen ausdrücken, in die Eiermasse fein zerrupft
geben. 150g gem. Haselnüsse, 1 TL Zimt, 1 Msp. Nelken, 3 EL
Kirschwasser und 1 kg Kirschen alles gut vermischen., dann den
Eierschnee unterheben,
75-90 Minuten bei 180 Grad backen.




Kirschen-Schmand-Kuchen

250 gr Margarine
200 gr Zucker
2 P. Vanillinzucker
4 Eier
250 gr Mehl
1/2 p. Backpulver Rührteig herstellen auf ein gefettetes Backblech streichen
ca. 20 min bei 170 Grad (keine Heißluft)
backen

600 ml Milch
2. P. Vanillepuddingpulver
100 gr Zucker einen Vanillepudding kochen, abkühlen
lassen.

2 Gläser Kirschen abtropfen lassen und auf den vorgebackenen
Teig verteilen.

600 gr Schmand
2 Eier unter den Pudding rühren, alles kräftig
durchschlagen und auf
die Kirschen geben, und nochmals 25 min bei 170 Grad (keine Heißluft) backen.

Nach dem Abkühlen 2 rote Tortenguß darüberziehen.





KIRSCH-FÄCHERTORTE


250 g Mehl
1 Ei (Größe M)
1 Päck. Vanillin?Zucker
75 g Zucker
125 g Butter
100 9 Aprikosen-Konfitüre
75 g M Mandelblättchen
1 Glas (720 ml) Sauerkirschen
35 g Speisestärke
625 g Schlagsahne
1 Packung Käse?Sahne?Tortencreme (für 700 ml Flüssigkeit)
500 g Magerquark
1 EL Himbeer?Gelee

1. Mehl, Ei, Vanillin?Zucker, 1 Zucker und Butter verkneten. 30 Min. kühlen. 2/3 Teig auf einem Springformboden (26 cm 0) ausrollen, Rand darumschließen. Im heißen Ofen bei 200°'C 14?15 Minuten backen. Auskühlen lassen.

2. Übrigen Teig wie oben 10?12 Min. backen, Konfitüre und Mandeln erwärmen. Nach 5 Min. darauf streichen, mitbacken. In 12 Stücke schneiden,

3. Kirschen abtropfen lassen, Saft auffangen. Boden mit einem Tortenring umschließen. 8 EL Saft mit Stärke verrühren. Restlichen Saft aufkochen. Mit Stärke binden. Kirschen, bis auf 12, unterheben. Auf dem Boden verteilen.

4. 500 g Sahne steif schlagen. Pulver und 200 ml Wasser 112 Minute verrühren. Erst Quark, dann Sahne unterrühren. Auf die Kirschen streichen. 4 Stunden kühlen. Torte mit übriger Sahne, Kirschen, Gelee und Teigstücken verzieren.

Ergibt ca. 12 Stücke
Zubereitung: ca. 1 ½ Std. (ohne Wartezeit)





KIRSCH-JOGHURT-SCHNITTEN

Zutaten (Für ca. 12 Stücke):

FÜR DEN RÜHRTEIG:
125 g Butter oder Margarine
125 g Zucker
  3   Eier
125 g Mehl
  2 EL Kakao
  2 TL Backpulver
ca. 5 EL Milch
      Paniermehl

FÜR FÜLLUNG & BELAG:
  1   Glas Sauerkirschen (720 ml)
35 g Speisestärke
25 g Zucker
  1 TL Zimt
  1 P. Quark Sahne-Tortenhilfe(für 750 ml Flüssigkeit),
500 g Vollmilch-Joghurt
300 g Schlagsahne
ca. 60 g Raspelschokolade

Fett und Zucker schaumig schlagen. Eier nacheinander zufügen. Mehl, Kakao und Backpulver mischen und unter den Teig heben. Milch unterrühren. Teig auf ein
gefettetes, mit Paniermehl bestreutes Backblech streichen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad ca. 12 Minuten backen. Auskühlen lassen und den Boden halbieren.

Sauerkirschen gut abtropfen lassen. Saft auffangen. Stärke und 3 EL Saft glattrühren. Restl. Saft, Zucker und Zimt aufkochen. Angerührte Stärke einrühren und nochmals aufkochen. Kirschen bis auf 12 Stück unterheben. Auf eine Teighälfte geben und die zweite darauflegen.

Tortenhilfe und 400 ml Wasser ca. 2 Min. schaumig rühren. Joghurt unterrühren. Sahne steif schlagen und etwa die Hälfte unterheben. Auf den Kuchen streichen, ca. 1 Stunde
kalt stellen. Kuchen in Schnitten teilen und mit restl. Sahne, Kirschen und Schokoladen raspeln verzieren.

Zubereitungszeit:
ca. 1 Stunde (ohne Wartezeit).




Kirsch-Käsekuchen


     Menge: 1 Kuchen

FÜR DEN BODEN
    200    Gramm  Mehl
      1           Gestr. Tl Backpulver
     75    Gramm  Zucker
      1     Pack. Vanillezucker
      1           Ei
    100    Gramm  Butter

FÜR DIE KÄSEMASSE
    750    Gramm  Quark
      4           Eier
    250    Gramm  Kirschen
    150    Gramm  Zucker
      1     Pack. Vanillezucker
      1     Pack. Käsekuchenhilfe oder Vanillesaucenpulver
   0,25    Liter  Milch

Die Kirschen entsteinen sie, oder falls Sie Kirschen aus dem Glas
verwenden, lassen Sie sie gut abtropfen. Aus den Zutaten für den Boden
bereiten Sie einen Knetteig und stellen ihn 20 Minuten kalt. 2/3 des
Teiges drücken Sie auf dem Boden einer gut gefetteten Springform glatt,
den Rest formen Sie zu einer dünnen Rolle und drücken diese an dem Rand
der Springform hoch.

Für den Belag  [L] trennen Sie die Eier| und schlagen das Eiweiß mit 50 gr
Zucker sehr steif. Ein Eigelb stellen Sie in einer Tasse zur Seite. Die
restlichen Eigelbe verrühren Sie mit dem Quark, dem restlichen Zucker, dem
Vanillezucker und der Milch zu einer glatten Creme. Rühren Sie die
Käsekuchenhilfe unter und heben anschließend den Eischnee darunter.

Belegen Sie den Boden mit 2/3 der Kirschen, geben die Quark-Mischung
darauf und verteilen die restlichen Kirschen darüber. Verrühren Sie das
beiseitegestellte Eigelb und bepinseln damit die Käsekuchenoberfläche.

Backen Sie den Kuchen bei 160 Grad auf unterster Schiene etwa 60 bis 70
Minuten goldbraun. Nehmen Sie ihn danach NICHT aus dem Backofen, sonst
fällt er zusammen, sondern lassen ihn noch mindestens 10 Minuten im
ausgeschalteten Backofen fest werden.




Kirsch?Käsesahne?Kuchen


Zutaten für 16 Stück

150 g Mehl
50 g gemahlene Mandeln
1 EL Puderzucker
3 Päckchen Vanillinzucker
1 Prise Salz,
1 Eigelb
75 g Butter
18 Blatt weiße Gelatine
500 g Sauerkirschen
200 g Zucker
100 g Kirschkonfitüre
500 g Dickmilch
500 g Magerquark
abgeriebene Schale von 1/2 unbehandelten Zitrone
250 g Schlagsahne Kirschen zum Verzieren
Fett für die Springform

1. Mehl mit Mandeln, Puderzucker, 1 Päckchen Vanillinzucker, Salz und Eigelb in eine Rührschüssel geben. Butter in Stückchen darauf verteilen und 1 ?2 Esslöffel kaltes Wasser zufügen. Alles zu einem glatten Teig verkneten. Ca. 30 Minuten kühl stellen.

2. Teig auf gefettetem Springformboden (26 cm) ausrollen, mehrmals mit einer Gabel einstechen. Formrand darum legen. Im vorgeheizten Backofen (E?Herd: 200 °C/Umluft: 175 °C) 15?20 Minuten backen, dann abkühlen lassen.

3. Einen hohen Tortenring um den Boden stellen. 8 Blatt Gelatine einweichen. Kirschen entsteinen, mit 75 g Zucker und Konfitüre pürieren. Tropfnasse Gelatine auflösen, mit etwas Kirschpüree verrühren. Dann unter restliches Püree rühren, kalt stellen.

4. Übrige Gelatine einweichen. Dickmilch, Quark, Zitronenschale, Rest Zucker und Vanillinzucker verrühren. Tropfnasse Gelatine auflösen, mit etwas Quarkcreme verrühren, unter restliche Creme rühren. Sahne steif schlagen, unterheben.
Ebenfalls kurz kühl stellen, bis Kirschpüree und Creme zu gelieren beginnen.

5. Creme und Kirschpüree in 4 Schichten auf den Boden streichen, mit einer Gabel marmorartig durchziehen. Die Torte mindestens 6 Stunden, am besten über Nacht kühl stellen. Nach Belieben mit Kirschen verziert servieren.

Zubereitungszeit ca. 1 1/4 Stunden (ohne Wartezeit). Pro Stück ca. 280 kcal/1 170 kJ.




KIRSCH?KOKOSTORTE


Zutaten für ca. 16 Stücke
4 Eier (Gr. M)
195 g Zucker
2 Päckchen Vanillin?Zucker
75 g Mehl
110g Speisestärke
2 TL Backpulver
30 g Kakao
1 Glas (720 ml Sauerkirschen
100 g Kokosraspel
125 g weiße Kuvertüre
550 g Schlagsahne
1 Päckchen Sahnefestiger

Zubereitung

1. Eier trennen. Eiweiß und 5 EL kaltes Wasser steif schlagen, 150 g Zucker und 1 Päck. Vanillin?Zucker einrieseln lassen. Eigelb unterschlagen. Mehl, 75 g Stärke, Backpulver und Kakao mischen, darauf sieben und unterziehen. Masse in einer am Boden mit Backpapier ausgelegten Springform (26 cm ) glatt streichen. Im vorgeheizten Backofen bei 175 °C 25?30 Minuten backen. Auskühlen lassen, aus der Form lösen und zweimal durchschneiden.

2. Kirschen abtropfen lassen, Saft auffangen. Etwas Kirschsaft und restliche Stärke glatt rühren. Übrigen Saft und 30 g Zucker aufkochen. Stärke einrühren und aufkochen. Kirschen unterheben. Kompott etwas abkühlen lassen.

3. Tortenring um unteren Boden legen. Kompott auf den Boden streichen. Mit zweitem Boden bedecken, 30 Minuten kühlen. Kokos rösten. Kuvertüre schmelzen, auf ein Marmor? oder Porzellanbrett streichen und kühl stellen.

4. ? 300 g Sahne, restlichen Zucker und Sahnefestiger steif schlagen. 60 g Kokosraspel unterheben, auf den zweiten Biskuitboden streichen. Mit drittem Boden bedecken. Ca. 30 Minuten kühlen. , Kuvertüre mit einem Spachtel zu Röllchen schieben, kühl stellen. Übrige Sahne und Vanillin?Zucker steif schlagen. Torte aus dem Ring lösen und mit Sahne einstreichen. Mit Schokoröllchen und restlichen Kokosraspeln bestreuen.

Zubereitungszeit ca. 1 1/2 Stunden (ohne Wartezeit)





Kirsch-Kokos-Kastenkuchen


Zutaten für ca. 15 Stücke

1 Glas (720 ml) Sauerkirschen
200 g Mehl
250 g Butter oder Margarine
200 g Zucker
1 Päckchen Vanillin?Zucker
abgeriebene Schale von 1/2 unbehandelten Zitrone
1 Prise Salz
4 Eier (Größe M)
100g Speisestärke
100g Kokosraspel
2 TL Backpulver
100 ml Kokosmilch
ca. 50 g frisches Kokosnussfleisch
150 g Puderzucker
1 EL Zitronensaft
Kokosraspel zum Bestreuen
Fett und Paniermehl (Form)

Zubereitung

1. Kirschen auf einem Sieb gut abtropfen lassen und mit 1?2 EL Mehl mischen. Weiches Fett, Zucker, Vanillin?Zucker, Zitronenschale und Salz schaumig rühren. Eier im Wechsel mit 3?4 EL Stärke unterrühren. Restliches Mehl, Stärke, Kokosraspel und Backpulver mischen. Auf die Fett?Ei?Masse sieben und zusammen mit 75 ml Kokosmilch kurz unterrühren. Kirschen unterheben.

2. Teig in eine gefettete, mit Paniermehl ausgestreute Kastenform (30 cm Länge) geben und glatt streichen. Kuchen anschließend im vorgeheizten Backofen bei 175 °C 60?70 Minuten backen.

3. Von dem Kokosfleisch mit einem Sparschäler dünne Locken abschälen. Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und in der Form ca. 10 Minuten abkühlen lassen. Puderzucker und Zitronensaft mit der restlichen Kokosmilch zu einem Guss verrühren, Den Kuchen auf ein Kuchengitter stürzen, noch heiß mit dem Guss bestreichen und sofort mit den Kokosraspeln bestreuen.

Zubereitungszeit, ca. 1 1/2 Stunden (ohne Wartezeit)




Kirsch-Krokant-Torte

125g Butter
125g Zucker
2 Eßl Paniermehl
125g gehackte Mandeln

Die Zutaten miteinander verrühren, in eine Springform füllen und bei
175°C 20-30 min.backen.

Belag:
1 Gl. Sauerkirschen
1/2 l Sahne, etwas Zucker
2 P. Sahnesteif
Guß:
1/4 l Rotwein
5 Blt. rote Gelatine

Auf den erkalteten Boden die mit Tortenguß angedickten Kirschen einschließlich
Saft geben. Darüber kommt die geschlagene Sahne. Den Rotwein erhitzen, die eingeweichte
Gelatine hineingeben und erkalten lassen. Wenn es anfängt zu gelieren, die Masse auf die
Sahne geben und ganz erkalten lassen.




Kirschkuchen mit Baiser

Zutaten für 8-10 Stücke:

Teig:
3 Eier, getrennt
150 g Zucker
1 EL Vanillezucker
250 g Mehl
2 gestr. TL Backpulver
50 g Butter oder Margarine
5 EL Milch
1 Prise Salz

Belag:
650 g Kirschen
2O g Zucker
20 g geröstete Mandelblättchen

1. Für den Teig Eigelb mit 3 EL heißem Wasser schaumig rühren, dabei nach und nach Zucker und Vanillezucker zugeben. Mehl mit Backpulver mischen, sieben und unter die
Eigelbmasse heben. Die Butter zerlassen und mit der Milch unterrühren.

2. Springform (28 cm ) fetten und bröseln, Teigmasse einfüllen und glattstreichen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad (zweite Schiene von unten) ca. 15 Min. backen. Backofen auf 150 Grad zurückschalten.

3. Kirschen waschen und entsteinen. Eiweiße steif schlagen, dabei nach und nach den Zucker einrieseln lassen. Die Kirschen unterheben und die Masse auf dem vorgebackenen Kuchenboden verteilen. Bei 150 Grad nochmals 20 Min. backen. Mit den Mandelblättchen
bestreuen.





Kirschkuchen mit Sauerrahmguß

Zutaten: Teig:
         250g Mehl
         180g Zucker
           2  Eier
         125g Butter
         1/2  Backpulver
           1  Vanillezucker

Zutaten: Guß:
        1/4   sauer Rahm
          2   Eier
          2   Eßl Zucker
        2-3    Gläser Sauerkirschen

Zubereitung:
Mehl, Zucker, Eier, Butter Backpulver, Vanillezucker zu
einem Teig zusammenkneten und in eine Form geben.
Kirschen darauf verteilen.
Rahm, Eier und Zucker gut verrühren und auf den Teig geben.
bei 175°  55-60 Min. backen.

Backofeneinstellung:
G, Herd 3
55-60 Minuten




Kirschkuchen mit Streusel

Zutaten für den Boden:
200g Mehl
1 gestr. Tee. Backpulver
75g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Ei
75g Margarine

Zutaten für den Belag:
1 Glas Sauerkirschen
40g Zucker
2 Eßl. Speisestärke

Zutaten für die Streusel:
40g Butter
40g Zucker
40g Mehl

Zubereitung:
Zutaten für den Boden zu einem Teig
verarbeiten und in eine vorbereitete
Form+ geben. Abgetropfte Sauerkirschen
(Saft auffangen) auf dem Boden verteilen.
Kirschsaft mit Zucker und Speisestärke
aufkochen, abkühlen lassen und über den
Kirschen verteilen. Streusel aus den
angegebenen Zutaten kneten und über den
Kuchen geben. Backzeit:
Ca. 30 Min. bei 175 ° im vorgeheizten
Backofen.




Kirschkuchen mit Zimtstreuseln (vom Blech)

180 g Butter
180 g Zucker
1 Prise Salz
4 Eier
380 g Mehl
2 TL Backpulver
2 Gläser Kirschen
280 g Mehl
140 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 EL Zimt
200 g weiche Butter

Butter weich rühren, Zucker und Salz unterrühren; dann nach und nach die Eier zugeben. Mehl/Backpulver unterrühren, Teig auf gefettetes Backblech streichen. Teig mit den abgetropften Kirschen belegen. Für die Streusel Mehl, Zucker, Vanillezucker und Zimt mischen und mit weicher Butter Streusel mit dem Knethaken herstellen; auf den Kirschen verteilen. Bei 190°C (Ober-/Unterhitze) 40 Min. backen.




Kirschkuchen (1 Blech)



Zutaten für Boden:

6 Eier
1/2 zerlassenes Stück Butter
1/2 Backpulver
260 g Zucker
240 g Mehl
1 Vanillezucker

Zubereitung:

Die Zutaten gut verrühren und auf ein gefettetes
Backblech geben; bei Mittelhitze (200 Grad Celsius)
ca. 15 Minuten backen, bis der Boden goldgelb ist.

Zutaten für Belag:

2 Gläser Sauerkirschen
8 Becher süße Sahne (1600 Gramm)
8 Vanillezucker
8 Sahnesteif
2 Erdbeerpudding
4 Eßlöffel Zucker

Zubereitung:

Die 2 Gläser Kirschen mit den 2 Erdbeerpudding und
4 Eßlöffel Zucker aufkochen.Wenn abgekühlt, auf den
abgekühlten Boden geben.
Die Schlagsahne, Sahnesteif und Vanillezucker steif
schlagen und auf den Kirschpudding geben. Das
Ganze in den Kühlschrank stellen und guten Appetit!



KIRSCH-MANDELCREME-TORTE
Für den Teig:
175 g Margarine,
175 g Zucker,
2 TL Vanillezucker,
3 Eier,
100 g Speisestärke,
100 g Mehl,
2 gestr. TL Backpulver

Für die Creme:
50 g Speisestärke,
½ l Milch,
30 g Zucker,
2 TL Vanillezucker,
100 g Margarine,
100 g gem. Mandeln,
2 EL Mandellikör,
1 Glas Sauerkirschen

Zum Bestreuen:
Mandelblättchen
Weiches Fett in eine Schüssel geben. Zucker, Vanillezucker, Eier, Speisestärke, Mehl und Backpulver dazugeben und alles auf der höchsten Stufe etwa 2 Minuten gut verrühren. Teig in eine gefettete Springform D=26 cm füllen und im vorgeheizten Backofen bei 175-200 Grad 30-40 Minuten backen. Kuchen nach dem Backen erkalten lassen und in zwei Platten schneiden. Speisestärke in genügend kalter Milch anrühren. Restliche Milch, Zucker und Vanillezucker aufkochen, angerührte Speisestärke unter Rühren dazugießen und kurz kochen lassen. Flammeri in eine Schüssel geben und abkühlen lassen. Weiches Fett, Mandeln und Mandellikör dazugeben und die Creme mit dem Handrührgerät aufschlagen. 1/3 der Creme auf die untere Platte streichen, abgetropfte Sauerkirschen darauf verteilen und zweite Platte darauflegen. Rand und Oberfläche der Torte mit restlicher Creme bestreichen. Torte mit gerösteten Mandelblättchen bestreuen.




 Wow, schon vom Lesen 3kg zugelegt. ;-) [ohne Text] 08.07.2002 (17:32 Uhr) Emilia

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Backen mit Freude". Die Überschrift des Forums ist "Backen mit Freude".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Backen mit Freude | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.