plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

68 User im System
Rekord: 181
(08.03.2018, 04:00 Uhr)

 
 
 Backen mit Freude
  Suche:

 Weissbierbrot 10.05.2001 (21:54 Uhr) Andi
Hallo,

ich möchte gerne das Rezept von mamje machen, mir schwebt aber ein Weissbierbrot vor, dass ich von unserem Bäcker kenne.

Kann man da einfach das Wasser durch Weizenbier ersetzen, oder gibts da ein spezielle Rezept dafür?

Und kann ich das Rezept auch halbieren, denn sonst wird es doch ein riesen Brot, oder?


Grüße
Andi
 Re: Weissbierbrot 10.05.2001 (23:35 Uhr) Markus
Hallo Andi,

> ... mir schwebt aber ein
> Weissbierbrot vor, dass ich von unserem Bäcker kenne.
>
> Kann man da einfach das Wasser durch Weizenbier ersetzen,
> oder gibts da ein spezielle Rezept dafür?

Sowohl als auch!  :-)
Mit einem Rezept kann ich (glaube ich) nicht dienen, aber Du kannst natührlich die Flüssigkeit gegen Bier Tauschen.
Evtl. mußt Du da ein wenig Experimentieren und das Wasser nur Teilweise ersetzen (von wegen weil dem Geschmack).
Aber ich denke mal, das dürfte kein Problem für Dich sein.  :-)

Gruß, Markus
 Re: Weissbierbrot 19.06.2002 (00:59 Uhr) Bäcker Chrille
Hallo Andi
Nicht verzagen Chrille Fragen, ich habe auf meiner HP 1268 Rezepte und hab natürlich auch was für den lieben andi dabei 3 Bierbrot und 1 Bierbrötchen rezept. Ich wünsche guten appetit und schau doch mal rein

500 Gramm Weizenmehl, 2 Teeloeffel Backpulver, 1 Teeloeffel Salz, 2 Essloeffel Honig 0.313 Liter Bier (am besten Pils), 100 Gramm Butter

Zutaten (ausser Butter) in einer Schuessel vermischen und in die Kastenform geben. Die geschmolzene Butter ueber dem Brot verteilen. Etwa 1 Stunde bei 180 Grad backen, am besten warm essen. Abwandlungen: zusaetzlich 1 Teeloeffel Kuemmel oder 200 Gramm Mehl durch Haselnuesse ersetzen.
 Malzbierbrot 10.05.2001 (23:46 Uhr) mamje
huhu andy,

mit weißbierbrot kann ich dir auch nicht dienen, aber ich denke mal, du kannst das malzbier ruhig durch weißbier ersetzten :-)
--------------------------------------------------------------------------------
          Malzbierbrot
          Zutaten:
2 Päckchen Trockenhefe,
200 ccm Malzbier,
300 g Roggenmehl Typ 1370,
150 g Weizenmehl Typ 405,
50 g Kartoffelmehl,
3 Teel. Salz,
etwas Wasser zum Einpinseln.

Zubereitung:
Die Trockenhefe wie auf dem Päckchen beschrieben
ansetzen und gehenlassen.

Wie dieses Alle Zutaten mit der gegangenen Hefe in einer großen
kann Schüssel mit dem Handrührgerät (Knethaken) durchkneten, bis sich der Teig vom Schüsselrand löst. Den Teig zudecken und bis zur doppelten Größe gehen-
lassen (ca. 40 Minuten). Den Teig mit bemehlten Händen auf dem Backbrett gut durchkneten, einen ovalen Brotlaib formen, auf das gefettete Backblech setzen
und abgedeckt nochmals ca. 50 Minuten gehen lassen.
Mit Wasser einpinseln und in den vorgeheizten Backofen schieben.

Backzeiten:
Elektroherd: ca. 60 Minuten bei 225 Grad.,Heißluftherd ca. 30 Grad niedriger einstellen
Gasherd: ca. 60 Minuten auf Stufe 4.



 war wohl wieder zu schnell :-) 10.05.2001 (23:56 Uhr) mamje
Bierbrot mit Pils
Zutaten:
     500 Gramm Weizenmehl
     2 Teelöffel Backpulver
     1 Teelöffel Salz
     2 Eßlöffel Honig
     1/4 Liter Bier (am besten Pils)
     100 Gramm Butter
Zubereitung:
Alle Zutaten außer Butter in einer Schüssel vermischen und in die Kastenform geben. Die geschmolzene Butter über dem Brot
verteilen. Etwa 1 Stunde bei 180 Grad backen, am besten warm essen. Abwandlungen: zusätzlich 1 Teelöffel Kümmel oder
200 Gramm Mehl durch Haselnüsse ersetzen.


Würziges Bierbrot


Vorteig:

250 g Weizenmehl (Type 1050),
200 ml Wasser,
5 g Hefe


Hauptteig:

450 g Vorteig,
250 g Roggenmehl (Typ 1150),
600 g Weizenmehl (Typ 1050),
500 ml dunkles Bier,
35 g Hefe,
20 g Salz


Alle Zutaten fuer den Vorteig mischen, mit einem feuchten Tuch bedecken und mindestens 6 Stunden ruhen lassen.
Fuer den Hauptteig Mehl in die Schuessel sieben, in die Mitte eine Vertiefung druecken und den Vorteig hineingeben.
Die Hefe ueber den Vorteig zerbroeseln. Salz dem Rand entlang auf das Mehl verteilen. Bier ebenfalls dem Rand entlang dazugeben und alles gut mischen. Zunaechst mit dem Backhorn oder Kochloeffel, dann mit den Haenden zu einem festen Teig (ca. 5 Minuten) verkneten.
Mit einem feuchten Tuch bedecken und 45 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.
Den Teig durchkneten und weitere 30 Minuten, mit einem feuchten Tuch bedeckt, gehen lassen.
Den Teig in 2 Laibe teilen. In dem auf 220 Grad vorgeheizten Backofen ca. 60 Minuten



 Find ich gut! :-) 11.05.2001 (00:52 Uhr) Markus
Hallo Mamje,

mach nur weiter so!  :-)
Je mehr Rezepte im Forum landen, umso besser!

MfG, Markus
 danke markus 11.05.2001 (07:49 Uhr) mamje
> Hallo Mamje,
>
> mach nur weiter so!  :-)
> Je mehr Rezepte im Forum landen, umso besser!
>
> MfG, Markus

ich habe unmengen von rezepte auf meinem PC.
die ziehe ich mir irgendwo aus dem internet oder schreibe sie aus büchern ab.
ich weiß nicht, ob ich die dazugehörigen quellen auch mit angeben 'muß'
hatte dazu in naturkost.de neulich mal ne diskussion.
dort fühlte sich jemand auf den schlips getreten, weil ich ein rezept weitergegeben habe, dass sie selber erfunden hat.
dieses rezept hatte die gute selber mal in einem forum gepostet und ich habe es in mein repertoire aufgenommen.
 *lol* falsche taste erwischt :-) 11.05.2001 (07:54 Uhr) mamje
*gähn* so früh am morgen hab ich doch jetzt prompt die falsche taste erwischt :-)))

ALSO.............

falls ich mit meinen rezepten hier oder da mal die urheberrechte von irgendjemandem verletzen sollte, so möget ihr es mir bitte verzeihen......

laßt es mich wissen und seid mir gnädig.

liebe grüße von
mamje, die ihr wissen - ob eigenes oder angeeignetes - gerne weitergibt ;-)
> *gähn* so früh am morgen hab ich doch jetzt prompt die
> falsche taste erwischt :-)))

Kommt schonmal vor.  :-)

Übrigens wenn Du Dich als User des Forums registrieren läßt, kannst Du Deine Beiträge nachträglich nochmal ändern.

Gruß, Markus
 Gar kein Sauerteig??? 11.05.2001 (12:14 Uhr) Andi
Vielen Dank für die vielen Tipps und Rezepte....

Frage an Mamje, kommt bei Deinen Rezepten gar kein Sauerteig mitrein???

Vom Geschmack her müsste da nämlich schon einer rein, so wei ich mir das vorstelle...

Grüße
Andi
 Re: Gar kein Sauerteig??? 11.05.2001 (12:40 Uhr) mamje
okay andy................

heute geht´s in garten, aber morgen suche ich dir eins mit sauerteig raus

versprochen !
 Alles klar, reicht vollkommen morgen...o.T. [ohne Text] 11.05.2001 (17:06 Uhr) Andi

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Backen mit Freude". Die Überschrift des Forums ist "Backen mit Freude".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Backen mit Freude | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.