plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

31 User im System
Rekord: 181
(08.03.2018, 04:00 Uhr)

 
 
 Backen mit Freude
  Suche:

Moin !
Dacht ick pack hier mal ein paar Backrezepte rein,
vieleicht hat unsereins ja glück und Ihr beglückt
mich eventuell vieleicht auch mal mit einem kleinen
Besuch :-) Freundlichst Grüsse,
euer Kochlehrling
von Schlemmerkoch.de
Albertle


zutaten:


125 g Butter
4 Eier
250 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
500 g Mehl
250 g Stärkemehl
3 El. Rahm
1 Pck. Backpulver
Backfett






zubereitung:


Unter die schaumig gerührte Butter abwechselnd die ganzen Eier, Zucker und die übrigen Zutaten untermischen - (zum Auswellen 125 g Mehl zurückbehalten). Auf dem Backblech alles zu einem glatten Teig verkneten und etwa 1 Stunde ruhen lassen; dann messerrückendick auswellen, mit dem Reibeisen ein Muster aufdrücken, runde Plätzchen oder beliebige Förmchen ausstechen und auf gefettetem Backblech bei mässiger Hitze goldgelb backen
Berner Haselnussleckerli Variante 1


zutaten:


350 g Haselnüsse; geröstet, geschält, gemahlen
350 g Mandeln; gemahlen
500 g Zucker
100 g Orangeat; gehackt
1 Tl. Zimt
1 Zitrone; abgeriebene Schale
2 El. Aprikosenmarmelade
4 Eiweiss; verklopft








zubereitung:


Eine weitere Leckerli-Variante ! Diese ist durch die niedrigere Backtemperatur und die höhere Zuckermenge gekennzeichnet. Sie enthält daher kein Honig, ist also kein echtes Leckerli-Rezept ! Wegen der Verwendung von Eiweiss und der niedrigen Backtemperatur sind diese Leckerli nicht lange haltbar !

Alle Zutaten zu einem Teig zusammenfügen und 1 Tag ruhen lassen. Auf Zucker 1 cm dick auswallen, in Rhomben ausschneiden. 20 bis 30 Minuten bei schwacher Hitze (120 bis 140 Grad) in der Mitte des vorgeheizten Ofens backen.

Pfefferbrötchen


zutaten:

1 Scheibe Roggenbrot
etwas Butter
2 Salatblätter
125 g körnigen Frischkäse
1/2 Zwiebel, gehackt
1 Tl. Kümmel
1 Tl. zerdrückte grüne
Pfefferkörner

1/2 Tl. Paprika edelsüß
2 cl Kirschwasser
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer
1 El. Schnittlauch,
gehackt


zubereitung:

Das Roggenbrot halbieren und dünn mit Butter bestreichen. Jede Hälfte mit einem Salatblatt belegen. Den Frischkäse mit der gehackten Zwiebel, dem Kümmel, den Pfefferkörnern und dem Paprika verrühren. Mit dem Kirschwasser verfeinern. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Alles auf den Brötchen verteilen. Mit Schnittlauch bestreut servieren.
Pitah


zutaten:

20 g frische Hefe
1/2 Tl. Zucker
1 1/2 Tassen lauwarmes Wasser
5 Tasse Roggenmehl
1/2 Tl. Salz
2 El. Öl


zubereitung:

Hefe und Zucker mit der Hälfte des Wassers verrühren, einige Minuten stehen lassen, bis sich Blasen bilden. Mehl, einen Esslöffel Öl, Salz und restliches Wasser hinzufügen, die Zutaten gut vermengen. Einen glatten, elastischen Teig kneten; daraus eine Kugel formen, in Öl wälzen. Eine Stunde in einer Schüssel ruhen lassen. Den Teig durchkneten, achtteilen, daraus Kugeln formen. Die Teigkugeln eine halbe Stunde ruhen lassen. Derweil den Backofen auf hoher Stufe vorheizen. Die Teigkugeln mit Mehl bestäuben, dünn ausrollen und auf zwei warme, mit Öl gerettete Backbleche verteilen. Nicht zu nahe beieinander, weil der Teig aufgeht! Die Bleche mit Tüchern bedecken, eine halbe Stunde zur Seite stellen. Die Fladenbrote werden kurz in sehr heissem Ofen auf der unteren Schiene gebacken, bis sie aufgehen und hellbraun aussehen. Aus dem Ofen nehmen, jede Pitah in Alufolie einschlagen. Nach 15 Minuten ist das Brot abgekühlt und zusammengefallen; im Innern ist eine flache Luftblase entstanden. (Für 8 Pitah)

schlemmerlink.de.vu
Mohn- und Kümmelstangen


zutaten:

400 g Weizenmehl Typ 1050
1 Würfel (etwa 40 g) frische Hefe oder
1 Päckchen Dauerbackhefe
1 Tl. Zucker

3/8 l lauwarme Milch
50 g Butter
1 Tl. Salz

1/2 Tl. gemahlener Kardamom
1/2 Tasse Wasser in der
2 Tl. Salz aufgelöst wurden
Kümmel
Mohn

Sesamsamen oder
grobes Salz


zubereitung:

Das Mehl in eine Schüssel sieben. Die Hefe mit Zucker und 5 Esslöffel Milch verrühren und 15 Minuten stehenlassen. Inzwischen die übrige Milch und die Butter erwärmen. Den Hefeansatz zum Mehl geben, Salz und Kardamom an den Rand streuen und die Fett- Milch-Mischung während des Knetens schluckweise dazugiessen. Der Teig soll eine glatte Beschaffenheit haben. Den Hefeteig etwa 40 Minuten gehen lassen. Danach nochmals kurz durchkneten und auf bemehlter Arbeitsfläche zu einer 2 cm dicken rechteckigen Platte auswellen. Die Rechtecke mit diagonalen Schnitten in 6 - 8 Dreiecke teilen. Jedes Teigdreieck von der Grundlinie aus zu einer Stange zusammenrollen. Die Teigspitze mit Wasser "festkleben". Die Teigstangen auf ein gefettetes, bemehltes Backblech legen und noch 20 Minuten gehen lassen. Vor dem Einschieben in den vorgeheizten Backofen werden die Stangen mit Salzwasser bestrichen und dann nach Belieben mit Kümmel, Mohn, Sesamsamen oder grobem Salz bestreut.

Backzeit: 20 - 30 Minuten
Temperatur: 220 °C Celsius


Hefekuchen mit Marzipanfüllung

Zutaten:
1 Würfel Hefe,125ml Milch,375gMehl,1TL Zucker,60g weiche Butter,2Eier,60g Zucker,1 Prise Salz,außerdem1Eigelb,2Eßl Sahne
Füllung :200g Marzipanrohmasse,200ggemahlene Mandeln,3 Eier

Zubereitung:
Hefeteig herstellen und gehen lassen. Für die Füllung Marzipan mit Mandeln und Eier verkneten.HEFETEIG auf bemehlter Arbeitsfläche ausrollen und die Füllung darauf streichen. Teig von beiden Seiten zur Mitte hin einrollen in eine gefettete Kastenform 30 cm Länge legen.Erneut ca 15 Min. gehen lassen. Eigelb und Sahne verrühren und den Zopf damit bestreichen . Mit einigen Mandelstiften bestreuen. Backofen auf 180-200 Grad vorheizen ca. 40 Min. backen
Hefezopf

Rezept für 1 Zopf

Zutaten:
500 g Mehl
1 Würfel Hefe
80 g Zucker
80 g Margarine
1/4 l warme Milch
1 Ei
1/2 Teel. Salz
125 g Rosinen

Zubereitung:
Mehl in eine Schüssel geben, in die Mitte eine Vertiefung drücken, Hefe hinein bröckeln, etwas Zucker darüber streuen und die Milch dazu geben. Verrühren und Ei, Butter, restlichen Zucker und Salz dazugeben. Mit Knethaken solange rühren bis sich der Teig vom Rand der Schüssel löst. Zugedeckt 10 - 15 Minuten im Backofen bei knapp 50 Grad gehen lassen. Nochmal mit Knethaken durchkneten. Die Rosinen waschen, trocknen u. mit Mehl bestäuben, dann unter den Teig kneten. 3 Rollen zu einem Zopf flechten. Auf ein gefettetes Backblech legen (Blech nur an der Stelle fetten, an der der Teig liegt, läuft dann nicht auseinander). Im Backofen nochmal aufgehen lassen. Dann backen.
ca. 25 - 30 Minuten bei 200 Grad.
Ist einfach und schmeckt sehr gut.
Wer keine Rosinen mag, kann diese auch weg lassen
Apfelschnecken


(etwa 14 Stück)

Hefeteig:
1 Packung Dr. Oetker Grundmischung Hefeteig
150 ml lauwarme Milch
1 Ei (Größe M)
50 g weiche Margarine

Füllung:
400 g Äpfel
50 g Zucker
½ TL Zimtpulver
1 EL Zitronensaft
30 g zerlassene Butter

Außerdem:
Kondensmilch zum Bestreichen

Hefeteig: Grundmischung in einer Rührschüssel mit Hefe gut verrühren. Abgemessene Milch, Ei und weiche Margarine zufügen. Alles mit Handrührgerät (Knethaken) auf höchster Stufe in etwa 5 Minuten zu glattem Teig verarbeiten und abgedeckt an einem warmen Ort ca. 30 Minuten gehen lassen.

Füllung: Die Äpfel schälen, vierteln, entkernen, in feine Würfel schneiden mit Zucker, Zimt und Zitronensaft mischen und in einem Topf etwas andünsten. Äpfel
etwas abkühlen lassen.
Den gegangenen Teig aus der Schüssel nehmen, auf leicht bemehlter Arbeitsfläche nochmals gut durchkneten, zu einem Rechteck (30x40 cm) ausrollen, mit der zerlassenen Butter bestreichen. Apfelstücke darauf verteilen, Teig von der kürzeren Seite her aufrollen und die Rolle in ca. 3 cm dicke Scheiben schneiden. Scheiben auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und nochmals so lange an einem warmen Ort gehen lassen, bis sie sich sichtbar vergrößert haben. Schnecken mit etwas Kondensmilch bestreichen.
Ober-/Unterhitze:Etwa 180°C (vorgeheizt).
Heißluft. Etwa 160°C (vorgeheizt).
Gas: Etwa Stufe 3 (vorgeheizt).
Backzeit: Etwa 20 Minuten.
Gebäck nach dem Backen vom Backblech lösen und auf einem Kuchenrost erkalten lassen.

TIPP: Die Schnecken schmecken frisch am besten.
Feiner Aprikosen-Mohnzopf
(ca. 20 Scheiben)


Zutaten:
Für den Teig:
500 g GOLDPUDER Back-Mehl
1 Würfel Hefe (= 42 g)
250-300 ml lauwarme Milch
50 g Zucker
1 Prise Salz
100 g Butter
Mehl für die Arbeitsfläche

Für die Füllung:
100 g Aprikosen (Konserve)
1 Päckchen GOLDPUDER Mohn-Füllung (= 250 g)
7 EL Aprikosensaft
3 EL Aprikosenkonfitüre
Für die Mohn-Butter:
½ Päckchen Butter (= 125 g)
1 Eigelb zum Bestreichen


Zubereitungszeit: ca. 35 Minuten
Backzeit: ca. 30-40 Minuten
Kühlzeit: ca. 80 Minuten
kJ/kcal. : 1096/261 p. Stück

Zubereitung:
Mehl in eine Schüssel geben, in die Mitte eine Vertiefung schieben, Hefe hineinbröckeln, mit etwas Zucker bestreuen und etwas Milch verrühren.

Vorteig ca. 20 Minuten an einem warmen Ort abgedeckt gehen lassen. Restlichen Zucker und Milch, Salz und Butter zu dem Vorteig geben, verkneten und weitere ca. 30 Minuten gehen lassen.

Teig auf einer bemehlten Fläche zu einem Rechteck ausrollen und in drei Streifen schneiden.

Aprikosen fein würfeln, Mohn-Füllung mit Aprikosensaft verrühren und einen Esslöffel davon beiseite stellen.

Hefeteigstreifen erst mit Konfitüre, anschließend mit der Mohn-Füllung bestreichen und Aprikosen belegen.

Teigstreifen längs aufrollen, Stränge zu einem Zopf flechten und weitere ca. 30 Minuten gehen lassen.

Mohn-Zopf mit verquirltem Eigelb bestreichen.

Elektro-Backofen auf 175 Grad vorheizen und den Zopf dann ca. 30-40 Minuten goldbraun backen (Elektro-/ Gasbackofen: 175 Grad/ Stufe 3, Umluft 155 Grad).

In der Zwischenzeit die restliche Mohn-Füllung mit der Butter verrühren. Nach dem Backen den Zopf auskühlen lassen, in Scheiben schneiden und mit der Mohn-Butter servieren.

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Backen mit Freude". Die Überschrift des Forums ist "Backen mit Freude".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Backen mit Freude | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.