plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

34 User im System
Rekord: 181
(08.03.2018, 04:00 Uhr)

 
 
 Backen mit Freude
  Suche:

 RhabarberRhabarberRhabarber 16.05.2002 (09:16 Uhr) Emilia
Hallo Alle,

nachdem ich gestern echte Probleme mit der Suchfunktion hatte, (Danke Dir nochmal Markus! ;-o) probier ich es heut einfach nochmal, auch auf die Gefahr hin, dass schon viele Rezepte gepostet wurden.

Rhabarberzeit und ich will baaaaackeeeennn


Habt Ihr Vorschläge, die über den normalen Blechkuchen hinausgehen?

Supersonnige Wünsche aus dem Mangfalltal (Chiemgau, Weisst jetzt wo das ist? @Markus )

~~~~~ Emilia ~~~~~
 Re: RhabarberRhabarberRhabarber 16.05.2002 (09:25 Uhr) mamje
Rhabarberkuchen mit Nußstreuseln

(Springform von 26 cm Durchmesser, ca. 12 Stück)

Teig:
125 g Butter
80 g Honig
2 Eier
120 g fein gemahlener Weizen
80 g fein gemahlener Buchweizen
50 g Haselnüsse
1 TL Backpulver
eventuell 3 EL Milch

Belag und Streusel:
750 g Rhabarber
2 EL Semmelbrösel
50 g Haselnüsse
50 g fein gemahlenen Weizen
50 g Honig
1/2 TL Zimt
30 g Butter

Rhabarber in Stücke von 2-3 cm Länge schneiden. Butter schaumig rühren, den
Honig zugeben, weiter rühren, Eigelbe einrühren, 10-15 Minuten weiter
schlagen, bis die Masse schaumig ist. Eiweiß steif schlagen. Weizen- und
Buchweizenmehl, Haselnüsse und Backpulver vermischen, unterheben, dann
Eiweiß und etwas Milch unterziehen.
Teig in Form füllen, Semmelbrösel darauf streuen und mit Rhabarber belegen.
Für die Streusel Haselnüsse, Weizen, Honig, Zimt und Butter zwischen den
Händen zu Krümeln verarbeiten, auf den Rhabarber geben. Bei 175°C etwa 50
Minuten backen.


 Re: RhabarberRhabarberRhabarber 16.05.2002 (09:29 Uhr) mamje
Badischer Rhabarber Quarkkuchen

Boden:
200 g Mehl
80 g Zucker
80 g Butter
1 gestr. TL Backpulver
1 Ei

Knetteig bereiten und eine Springform damit auslegen.

Belag:

500 g Quark
6 EL saure Sahne
160 g Zucker
abger. Schale von einer halben Zitrone
2 Eier
70 g Speisestärke
10 g Backpulver
100 g Korinthen
500g Rhabarber

Quark mit dem Zucker, Eigelb und der sauren Sahne schaumig rühren. Die restlicnen Zutaten unterheben.
Den Rhabarber in 2 cm lange Stücke schneiden und mit dem steifgeschlagenen Eiweiß zu der Quarkmasse geben.
In die Springform füllen und bei 175 Grad ca. 1 Stunde backen.
 Re: RhabarberRhabarberRhabarber 16.05.2002 (09:30 Uhr) mamje
Hier sind zwei Muffins-Rezepte mit Rhabarber

Rhabarber Bananen Muffins

120 g Vollkornmehl
210 g  Weißmehl
1 1/2 TL Backpulver
1 TL Natron

1 Ei
180 g brauner oder weißer Zucker
80 ml Pflanzenöl
1 TL Vanille Backaroma
240 - 300 g Buttermilch
120 g zerdrückte Banane
150 g klein geschnittene Rhabarberstückchen

Den Backofen auf 180 g vorheizen. Die Muffinsblech-Vertiefungen ausfetten oder mit Papier Backförmchen ausstatten.
In einer mittelgroßen Schüssel die trockenen Zutaten, d.h. Mehl, Backpulver und Natron sorgfältig miteinander vermischen.
In einer weiteren großen Schüssel das Ei aufschlagen und leicht verquirlen. Dann Zucker, Öl, Vanille, die Buttermilch und die Bananenmasse hinzufügen und verrühren. Die Rhabarberstückchen unterrühren. Zuletzt die trockenen Zutaten beifügen und vorsichtig unterheben, bis sie feucht sind.
Den Teig zu 3/4 in die Muffinsblech-Vertiefungen einfüllen. Bei 180 Grad auf mittlerer Schiene 20 - 25 Minuten goldgelb backen.

Rhabarber Walnuß Muffins

120 g Vollkornmehl
210 g Weizenmehl
1 1/2 TL Backpulver
1 TL Natron
120 g gehackte Walnüsse

1 Ei
180 g brauner oder weißer Zucker
80 ml Pflanzenöl
1 TL Vanille Backaroma
300 bis 360 g Buttermilch
150 g feingeschnittene Rhabarberstückchen

Zubereitung siehe Rhabarber Bananen Muffins
 Re: RhabarberRhabarberRhabarber 16.05.2002 (09:31 Uhr) mamje
Rhaberberkuchen mit Rahmguß


´25 bis 30 Rhabarberstengel
125 g Zucker
3/10 l sauren Rahn
2 Eier
etwas Zitronenschale
Mürbteig von 200 bis 300 g Mehl

Den Rhabarber sorgfältig schälen, in 2 bis 3 cm lange Stücke schneiden, mit kochendem Wasser überbrühen, Wasser abschütten, den Rhabarber einzuckern.
Kuchenblech mit mürbem Teig auslegen, den Boden mit Semmelmehl bestreuen, den Rhabarber darauf verteilen, den Kuchen halb fertigbacken. Eier, Zucker, Rahm und Zitronenschale gut verrühren, über den Rhabarber gießen und den Kuchen ausbacken.
 Re: RhabarberRhabarberRhabarber 16.05.2002 (09:31 Uhr) mamje
Rhabarberstrudel

Strudelteig 150 g Mehl
1 kleiner Kaffeelöffel Öl
Salz,
1/16 l Wasser

Fülle:
60 g Butter
50 g Brösel
3/4 kg Rhabarber
100 g Zucker
etwas Zimt
30 Gramm Rosinen
30 g Fett zum Bestreichen

Man bereitet einen Strudelteig, zieht ihn auf einem bemehlten Tuch dünn aus und bestreut 2/3 des Teiges mit den in Butter gerösteten Bröseln, belegt ihn mit dem geschälten  und in 1 cm großen Stücken geschnittenen Rharbarber. Gibt Zucker mit etwas Zimt gemischt und die Rosinen darüber und betropft das freigelassene Drittel mit zerlassenem Fett. Der Strudel wird von der mit der Fülle bestrichenen Seite beginnend eingerollt, auf ein befettetes Blech gelegt und erst wenn er Farbe hat mit zerlassenem Fett oder mit Butter bestrichen und im Rohr bei guter Hitze eine halbe Stunde gebacken. Er wird mit Zucker bestreut serviert.

 Re: RhabarberRhabarberRhabarber 16.05.2002 (09:33 Uhr) mamje
Rhabarber-Baiser-Torte


Zutaten:

200 g Mehl
150 g Butter
200 g Zucker
1 Prise Salz
1 Päckchen Vanillinzucker
1 gestrichener Teelöffel Backpulver
2 Eier
750 g Rhabarber
1 Teelöffel Zitronensaft
2 Eßlöffel Mandeln

Mehl in eine Schüssel sieben. Das Mehl mit der Butter, 50 g Zucker, dem Salz, dem Vanillinzucker, dem Backpulver und 2 Eigelb verkneten. Eine Springform mit 24 cm Durchmesser einfetten. 2/3 des Teiges auf dem Formboden ausrollen.
Den Rest des Teiges zu einer fingerdicken Rolle formen, am Rand der Form festdrücken und hochziehen. Den Teigboden mehrmals mit einer Gabel einstechen. Im vorgeheizten Backofen bei 200° C 10 Minuten vorbacken.
Den Rhabarber waschen, schälen und in 2 cm lange Stücke schneiden.
Die Rhabarberstücke mit 50 g Zucker mischen und ziehen lassen. Das Eiweiß mit dem Zitronensaft und 100 g Zucker steif schlagen. Den Rhabarber in die Masse geben und vorsichtig unterheben. Den gebackenen Teig mit den geriebenen Mandeln bestreuen und die Rhabarber-Masse darüber verteilen. 40 Minuten bei 175° C backen.
 Re: RhabarberRhabarberRhabarber 16.05.2002 (18:48 Uhr) Emilia
Huhu mamje,
dachtest Du, ich hab ein Rhabarberfeld???? HiHi

Ich danke Dir von Herzen, mit Schmerzen (vom Rhabarberschälen)

Jetzt kanns losgehen!!

Ach ja, heut hats wieder Lauchquiche a la mamje gegeben. (die Sucht, die Sucht ;-))

Euch auch einen schönen Feierabend aus dem Mangfalltal bei Bad Aibling.

~~~~~ Emilia ~~~~~
 Re: RhabarberRhabarberRhabarber 16.05.2002 (12:58 Uhr) Markus
@ Mamje:
Wow - Das nenne ich Promte Antwort!!!  :-)

@ Emilia:
Ja Chiemgau sagt mir etwas!  :-)

 Re: RhabarberRhabarberRhabarber 18.05.2002 (00:24 Uhr) Inge
Hallo Emilia,

habe auch noch ein paar Rezepte.

Gruß Inge


Feine Rhabarbertorte


Teig:
250 g Mehl,
65 g Zucker,
125 g Margarine,
1 Ei,
1 gestrichener TL Backpulver,
Semmelmehl

Erster Belag:
1 kg Rhabarber,
175 g Zucker,
1 Vanillepudding

Zweiter Belag:
175 g Zucker,
4 Eier ( getrennt),
1 Eßl. Zitronensaft,
125 g saure Sahne,
125 g Quark( 20% Fett),
½ Puddingpulver

Rhabarber schälen, in Stücke schneiden, in eine Schüssel geben, mit Zucker und Vanillezucker bestreuen und über Nacht stehen lassen.
Aus Mehl, Zucker, Margarine, Ei und Backpulver einen Mürbeteig kneten, in einer Springform(28 cm) ausrollen, einen ca. 2 cm hohen Rand formen.
Rhabarber abtropfen lassen und dabei den Saft auffangen.
Aus 350 ml Saft (evtl. mit Wasser auffüllen) und dem Puddingpulver einen Pudding kochen,
etwas abkühlen lassen und die Rhabarberstücke unterheben. Mürbeteigboden mit Semmelbröseln bestreuen, die Rhabarbermasse darauf verteilen und den Kuchen vorbacken.
Zucker, Eigelb und Zitronensaft schaumig rühren, saure Sahne, Quark und Puddingpulver zugeben. Zuletzt den steif geschlagenen Eischnee unterheben. Auf die vorgebackene Torte streichen und hellbraun Fertigbacken.
Erste Backzeit: 25 Min.
Zweite Backzeit: 20 Min.
Erste Hitze: 220 ° C Ober-Unterhitze
                    200 ° C Umluft
Zweite Hitze: 200 ° C Ober-Unterhitze
                       180 ° C Umluft

Anstatt Rhabarber können auch 750 g Sauerkirschen, Pfirsiche, Birnen oder Ananas(Konserven) genommen werden.



Rhabarber-Mohn-Kuchen

Zutaten:
500 g Rhabarber,
60 g Zucker,
250 g Mehl,
80 g Zucker,
1 TL Vanillezucker,
1 Pr. Salz,
1 Msp Backpulver,
150 g Butter,
1 Ei,
2 Eigelb,
1 Mohnback,
2 Eiweiß,
1 El Zitronensaft,
1 El Rhabarbersaft,
30 g Puderzucker ,


Zubereitung:
Rhabarber in 4 cm lange Stücke schneiden, mit Zucker mischen und über Nacht ziehen lassen, abtropfen lassen und Saft auffangen. Aus Mehl, Zucker, Vanillezucker, Salz, Backpulver, Butter und 1 Ei einen Knetteig bereiten und 45 min kühl stellen. Dann eine Springform damit auslegen, einen Rand formen und mehrmals einstechen. Bei 180°C Umluft 15 min vorbacken. Eigelb mit Mohnback mischen, Eiweiß steif schlagen und unterheben. Rhabarber auf den vorgebackenen Teig geben, Mohnmasse darüber füllen. 45-50 min backen. In der Form auskühlen lassen. Aus Zitronen-, Rhabarbersaft und Puderzucker eine Glasur bereiten und auf den Kuchen streichen.



Rhabarber- Apfel- Kuchen

Zutaten für 1 Backblech:

Für den Teig:
400 g Mehl
1 Teel. Backpulver
1 Ei
125 g Zucker
1 Prise Salz
250 g Butter

Zum Belegen:
1 Eßl. Semmelbrösel
2 kg Rhabarber
1 kg Äpfel
250 g Zucker
je 1/2 Teel. Zimtpulver ungemahlener Koriander
1/8 l Wasser

Für den Guß:
2 Päckchen roter Tortenguß
4 gestrichene Eßl. Zucker

Für die Vanillecreme:
4 Blätter Gelatine
1/2 I Milch
1 1/2 Päckchen Vanille-Puddingpulver
3 Eßl. Zucker
1/4 l Sahne
Braucht etwas Zeit

Vorbereitungszeit: 1 1/2 Stunden
Backzeit: 35 Minuten
Zeit zum Fertigstellen: 1 Stunde

Das Mehl mit dem Backpulver, dem Ei, dem Zucker, dem Salz und der Butter in Flöckchen mit den Knethaken des Handrührgeräts vermengen, dann mit den Händen rasch zu einem  glatten Teig verkneten. Den Teig zu einer Kugel formen, in Folie wickeln und 1 Stunde kühl stellen.

Die Rhabarberstangen von den Enden befreien, die Fäden abziehen, die Stangen waschen und in 2 cm lange Stücke schneiden. Die Äpfel vierteln, schälen, vom Kerngehäuse befreien und in Scheibchen schneiden.

Das vorbereitete Obst in einem Topf mit dem Zucker, dem Zimt und dem Koriander mischen. Das Wasser hinzufügen und das Obst im geschlossenen Topf etwa 5 Minuten dünsten.

Das Kompott in einem Sieb abtropfen lassen, den Saft auffangen.

Ein Blech mit Butter einfetten. Den Backofen auf 225° vorheizen. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche in Backblechgröße ausrollen, mit etwas Mehl bestäuben, zusammenrollen und auf das Backblech legen. Mit einer Gabel mehrmals einstechen. Die offene Seite des Backblechs mit einem doppelt gefalteten Streifen Alufolie abschließen. Den Teig 5 Minuten auf der mittleren Schiene vorbacken, danach mit den Semmelbröseln bestreuen. Das Kompott auf den Mürbeteig verteilen.

Den Kuchen auf der mittleren Schiene etwa 30 Minuten backen und abkühlen lassen. Den aufgefangenen Obstsaft mit Wasser auf1/2 l Flüssigkeit auffüllen und den Tortenguß nach Anweisung auf der Packung mit dem Zucker und dem Saft zubereiten.

Den Guß gleichmäßig über das Kompott verteilen und erstarren lassen.

Für die Vanillecreme die Gelatine 10 Minuten in kaltem Wasser einweichen. 6 Eßlöffel Milch mit dem Puddingpulver und dem Zucker verrühren. Die restliche Milch zum Kochen bringen. Das angerührte Puddingpulver untermischen, den Pudding nochmals aufwallen und  unter Rühren abkühlen lassen. Die Sahne steif schlagen. Die Gelatine gut ausdrücken und in einem Töpfchen bei sehr schwacher Hitze unter Rühren auflösen, 2 Eßlöffel Schlagsahne untermengen und diese Mischung unter die übrige Schlagsahne ziehen.
Die Schlagsahne mit dem Schneebesen unter den Vanillepudding heben. Die Creme in einen Spritzbeutel mit großer Sterntülle füllen, diagonal ein Gitter auf den Kuchen spritzen und diesen in 24 Stücke schneiden.
 Re: RhabarberRhabarberRhabarber 18.05.2002 (00:25 Uhr) Inge

Rhabarberbaiser auf Mürbeteigboden

Rezept für eine Form (Ø 27 cm)

Masse 1:
125  g Butter
  75  g Zucker
  25  g Vanillezucker
   2    Eigelb
   1 Pr Salz, Vanille, Zitrone

Masse 2:
  90  g Weizenmehl
  90  g Weizenpuder
   8  g Backpulver
   2    Eigelb
1 Ei
Baiser:
  75  g Puderzucker
  25  g Vanillezucker
  50  g Zucker
   4    Eiweiß
   1 Pr Salz, Zitrone

750  g Rhabarber
Die Form mit Mürbeteig auslegen.
Masse 1 schaumig rühren. Masse 2 unterheben.
Die Masse dann in der Form verteilen. Den Rhabarber abziehen, waschen,
in Stücke schneiden und in die Masse drücken.
Den Kuchen bei 210°C ca. 30 min. backen. In der Zwischenzeit die
Baisermasse herrichten. Alle Zutaten (bis auf den Puderzucker) schaumig
rühren. Dann den Puderzucker untermelieren.
Die Baisermasse sollte nicht zu weich sein. Nach 30 min. Backzeit
die Baisermasse Gitterförmig aufdresieren.
Nochmal in den Ofen (ca. 6 min. bei 210°C).



Rhabarber?Eierlikör-Torte


Zutaten für 12 Stücke
3 Eier
210 g Zucker
50 g Mehl
30 g Speisestärke
1 kg Rhabarber
12 Bl. Gelatine
350 ml Sahne
250 g Quark
3 Eigelbe
4 EL Eierlikör

So wird's gemacht:

1. Backofen auf 200 Grad vorheizen. Eier trennen, Eiweiß, 35 g Zucker steif schlagen. Eigelbe und 65 g Zucker schaumig schlagen. Mehl, Stärke, Eischnee unterheben, In mit Backpapier ausgelegter Springform ( 26 cm) ca. 20 Min. backen. Stürzen.

2. Rhabarber waschen, putzen, würfeln. Mit 60 g Zucker ca. 5 Min. köcheln. 250 ml Sud abmessen, Rest mit Rhabarber pürieren. 6 Blatt Gelatine darin auflösen. Eigelbe und 50 g Zucker cremig, 125 ml Sahne steif schlagen. Mit Quark, Rhabarberpüree unter die Eigelbcreme heben. 3. Biskuit in 2 Böden teilen. Mit Rhabarbercreme füllen. Torte 3 Std. kühlen.

4. Eierlikör und 125 ml Sahne steif schlagen. 3 Blatt aufgelöste Gelatine unterziehen. Torte damit bestreichen. Übrigen Rhabarbersud erhitzen, 3 Blatt Gelatine darin auflösen. Als Spiegel auf die Torte gießen. Garnieren.

Zubereitung: ca. 45 Min.
Hacken. ca. 20 Min.
Kühlen: ca. 3 Std.




Rhabarber-Käsekuchen


Zutaten für ca. 16 Stücke:
-200 g Mehl (Type 1050)
-200 g Vollrohrzucker
-1 Prise Jodsalz
-100 g Joghurt-Butter
-1 TL Zitronensaft
-750 g Rhabarber
-1 Eigelb
-750 g Magerquark
-1 P. Vanillepuddingpulver
-abgeriebene Schale von 1 unbehandelter Orange
-2 Eiweiß

Zubereitung:
1.Mehl, 50 g Zucker, Salz, Butter und Zitronensaft zu einem festen Teig kneten. Zugedeckt ca. 30 Minuten kühl stellen.
2.Rhabarber putzen, schälen und klein schneiden. Restlichen Zucker und Eigelb mit den Schneebesen des Handrührgeräts schaumig schlagen. Quark, Puddingpulver und Orangen-schale unterrühren.
3.Eiweiß steif schlagen. Eischnee unter die Quarkmasse heben. Springform (Ø 26 cm) mit Backpapier auslegen. Teig darin verteilen. Erst Rhabarber, dann Quarkmasse darauf glatt streichen. Bei 180 Grad (Umluft: 160 Grad/ Gasherd: Stufe 2) ca. 60 Minuten backen. Im geöffneten Backofen abkühlen lassen.




 Re: RhabarberRhabarberRhabarber 18.05.2002 (13:10 Uhr) Inge
Rhabarberkuchen, Thüringer Art

Teig:
300 g Mehl,
125 g Margarine,
125 g Zucker,
1 Ei,
1 Pr. Salz,
1/2 Teel. Backpulver,
1 Vanillezucker.

Belag:
1 Kg Rhabarber,
250 g Zucker,
1 Becher Sahne,
2 Puddingpulver Vanillegeschmack,
150 g Butter,
2-3 Eier ( je nach Größe)

Den Rhabarber putzen, waschen und in Stücke schneiden. In eine Schüssel geben , den Zucker darüber geben und über Nacht so stehen lassen. Am nächsten Tag gut abtropfen lassen, dabei den Saft auffangen.
Aus den Teigzutaten einen Mürbteig kneten, 30 Min. kühl stellen und dann auf Blechgröße ausrollen und ein gut gefettetes Blech damit auslegen.
Den Rhabarbersaft mit Sahne zu einem halben Liter Flüssigkeit auffüllen. Die zwei Puddingpulver mit etwas Flüssigkeit anrühren, mit der Rhabarber-Sahne-Flüssigkeit zu einem steifen Pudding kochen, die Butter gleich unterrühren, etwas abkühlen lassen und dann die Eier unterschlagen. Die Rhabarberstücke mit dem Pudding vermischen und alles auf den Teigboden streichen. Bei auf 170 ° C vorgeheiztem Umluftofen ca. 25 Min. backen.
Abkühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben.
Macht zwar etwas Arbeit, aber er schmeckt himmlisch!!!!

                                                                                                    
                                                                                                    
Rhabarberkuchen vom Blech


Zutaten:
500g Mehl,
150g Butter,
180g Zucker,
2 Eier,
ca. 1 Kg Rhabarber,
125ml Milch,
Prise Salz,
1 Päckchen Backpulver.

Zubereitung:
Butter, Zucker und Eier schaumig schlagen.
Gesiebtes Mehl, Backpulver und Milch langsam unterrühren.
Die Masse auf ein gefettetes Backblech streichen.
Rhabarber waschen, in stücke Schneiden und auf der Masse verteilen.
Im vorgeheiztem Herd, bei 200°C, 25-25 Min. Backen und danach mit Zucker bestreuen.






Rhabarber-Mohn-Kuchen

500 g Rhabarber
60 g Zucker
250 g Mehl
80 g Zucker
1 TL Vanillezucker
1 Pr. Salz
1 Msp Backpulver
150 g Butter
1 Ei
2 Eigelb
1 Mohnback
2 Eiweiß
1 El Zitronensaft
1 El Rhabarbersaft
30 g Puderzucker
Rhabarber in 4 cm lange Stücke schneiden, mit Zucker mischen und über Nacht ziehen lassen, abtropfen lassen und Saft auffangen. Aus Mehl, Zucker, Vanillezucker, Salz, Backpulver, Butter und 1 Ei einen Knetteig bereiten und 45 min kühl stellen. Dann eine Springform damit auslegen, einen Rand formen und mehrmals einstechen. Bei 180°C Umluft 15 min vorbacken. Eigelb mit Mohnback mischen, Eiweiß steif schlagen und unterheben. Rhabarber auf den vorgebackenen Teig geben, Mohnmasse darüberfüllen. 45-50 min backen. In der Form auskühlen lassen. Aus Zitronen-, Rhabarbersaft und Puderzucker eine Glasur bereiten und auf den Kuchen streichen.

 Re: RhabarberRhabarberRhabarber 18.05.2002 (13:12 Uhr) Inge
Rharbarberbiscuit:


500 g Rharbarber
4 Eier
120 g Zucker
1/2 TL Zimt
1 Pkg. Vanillepuddingpulver
80 g Mehl
1/2 Pkg. Backpulver
100 g Zimtzucker

Rharbarber waschen, kleinschneiden und sehr kurz vorblanchieren.
Eier trennen, Eiweisse mit dem Zucker steifschlagen. Mehl mit Puddingpulver, Backpulver und Zimt mischen, Eigelbe unter den Eischnee ziehen, Mehlmischung nach und unterheben, zum Schluss den Rharbarber unterheben, auf ein backpapierbelegtes Blech streichen und 15 min. bei 180 Grad backen.



Rharbarbertarte:


100 g Butter
100 g Zucker
150 g Mehl
1 Ei
1 Prise Salz

Zu einem Mürbeteig kneten und 30 min. in Folie gewickelt im Kühlschrank ruhen lassen.
500 g Rharbarber
125 ml Sahne
2 Eier
150 g Puderzucker

Rharbarber kleinschneiden, Sahne mit Eigelb und Zucker verquirlen, Eiweiss steiffschlagen. Den Teig ausrollen und eine Spring-oder Tarteform damit auslegen, den Rharbarber darauf verteilen, Eischnee unter die Eiersahne heben und über den Rharbarber giessen, bei 200 Grad 25-35 min. backen.



Saftiger Rhabarberkuchen

Zutaten für den Teig:
150g Weizenmehl,
½ TL Backpulver,
65g Zucker,
1Pä. Vanillezucker,
1 Ei,
65g Butter

Zutaten für den Belag:
1 Pä. Sahnesteif,
1 Pä. Weiße Blattgelatine,
750g Rhabarber,
125g Zucker

Für den Vanilleguß:
1 Pä. Vanille-Puddingpulver,
½ l Milch,
50g Zucker,
5g Butter,
zum Bestreuen blättrige Mandeln

Das Mehl mit dem Backpulver mischen, Zucker mit dem Vanillezucker und dem Ei in
eine Schüssel geben. Butter in kleine Flöckchen schneiden und auf dem Mehlrand
verteilen. Schnell zu einem Mürbteig verkneten und eine Stunde kühl stellen.
Zwei Drittel des Teiges auf dem Boden einer Springform ausrollen. Den Boden mit
einer Gabel mehrmals einstechen. Den restlichen Teig zu einem Rand ca. 2-3 cm
hoch andrücken und im vorgeheizten Backofen bei 200°C, 15-20 Minuten backen.
Den Boden auskühlen lassen und anschließend mit Sahnesteif bestreuen, damit der
Boden nicht durchweicht.
Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Die Rhabarberstangen in 2 cm lange
Stücke schneiden. Mit dem Zucker gar dünsten und unter Rühren im heißen Rhabarber
auflösen. Die Masse abkühlen lassen, anschließend auf dem Tortenboden verteilen
und glattstreichen. Für den Vanilleguß das Puddingpulver mit 6 EL Milch und dem
Zucker anrühren. Die restliche Milch zum Kochen bringen. Das Puddingpulver
einrühren und einmal aufkochen lassen. Die Butter einrühren und die Mischung
nach leichtem Abkühlen auf die Rhabarberschicht streichen. Mit gerösteten
Mandelblättchen bestreut servieren.

 Re: RhabarberRhabarberRhabarber 18.05.2002 (13:13 Uhr) Inge

Rhabarber - Torte mit Cremehaube


Zutaten:
250 g Mehl,
½ TL Backpulver,
1 Prise Salz,
100 g Zucker,
1 Ei,
125 g Butter/Margarine,
750 g Rhabarber,
250 g Zucker,
½ l Milch,
1 P. Puddingpulver "Vanille - Geschmack,
4 Blatt weiße Gelatine,
¼ l Sahne,
1 Beutel Krokant - Streusel


Zubereitung:
Einen Knetteig herstellen. 2/3 des Teiges ausrollen, den Boden einer Springform damit belegen. Aus dem Rest eine Rolle formen und als Rand auf den Boden legen. Im vorgeheizten Backofen bei 220° 20 Minuten backen. In der Zwischenzeit den Rhabarber putzen, waschen und in 3 cm breite Streifen schneiden. Mit 200 g Zucker bestreuen, durchschütteln und den heißen Mürbeteig damit belegen. Den Kuchen nochmals bei gleicher Hitze 20 Minuten backen, bis der Rhabarber gar ist. Für die Cremehaube die Milch mit dem restlichen Zucker zum Kochen bringen und dem mit wenig kalter Milch angerührtem Puddingpulver binden. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen, ausdrücken und unter den heißen Pudding ziehen. Die Masse unter häufigem Rühren erkalten lassen, dann die steif geschlagene Sahne unterziehen. Die Crememasse auf den abgekühlten Kuchen in der Springform streichen und im Kühlschrank erstarren lassen. Die Torte mit Krokant bestreuen.



Rhabarber - Schnitten mit Eischnee - Haube


Zutaten:
1, 5 kg Rhabarber,
350 g + 2oo g Zucker,
Fett für die Fettpfanne,
200 g weiche Butter/Margarine,
Salz,
9 Eier,
375 g Mehl,
1 Päckchen Backpulver,
2 Päckchen Puddingpulver "Vanille - Geschmack"(zum Kochen für je ½ l Milch), ca. 1 EL Puderzucker zum Bestäuben


Zubreitung:
Am Vorabend Rhabarber putzen, waschen und in kleine Stückchen schneiden. Mit 350 g Zucker mischen und zugedeckt über Nacht kalt stellen, damit er gut durchzieht. Am nächsten Tag Rhabarber abtropfen lassen, Saft dabei auffangen. Saft evtl. mit Wasser auf ¾ l auffüllen. Fettpfanne (ca. 32 x 39 cm) fetten. Fett, 200 g Zucker und 1 Prise Salz mit dem Handrührgerät cremig rühren. 4 Eier einzeln unterrühren. Mehl und Backpulver mischen, portionsweise kurz unterrühren. Rührteig auf die Fettpfanne streichen. Puddingpulver mit 12 EL Rhabarbersaft glatt rühren. Rest Saft aufkochen, das angerührte Puddingpulver einrühren und nochmals kurz aufkochen. Pudding ca. 5 Minuten abkühlen lassen. Dabei öfter umrühren, damit sich keine Haut bildet. Inzwischen 5 Eier trennen.5 Eiweiß und 1 Prise Salz mit den Schneebesen des Handrührgerätes steif schlagen. Den Pudding halbieren. Eischnee mit einem Teigschaber oder Schneebesen vorsichtig unter eine Hälfte Pudding ziehen. Zweite Hälfte Pudding unter Rühren nach und nach zu den 5 Eigelb geben. Eigelb - Pudding auf den Rührteig in der Fettpfanne streichen. Die Rhabarberstücke gleichmäßig darauf verteilen, Eischnee - Pudding auf den Rhabarber streichen. Kuchen im vorgeheizten Backofen (E - Herd 175°) ca. 45 Minuten backen. Nach ca. 30 Minuten mit Pergamentpapier abdecken. Auskühlen lassen, mit Puderzucker bestäuben.


 Viel Rhabarberdank! 18.05.2002 (14:09 Uhr) emilia
hallo Inge,

jetzt kann ich auch noch die Nachbarn wg. Rhabarber anhauen, wenn ich alle Rezepte von Dir ausprobieren will.

;-)))))

Ich liebe Rhabarberkuchen und werde gleich heut einen mit Baiser backen.

Liebe Grüsse

~~~~~~ Emilia ~~~~~

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Backen mit Freude". Die Überschrift des Forums ist "Backen mit Freude".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Backen mit Freude | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.